Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Wespen
 Echte Blattwespen
 Feld-Blattwespe
 Grüne Blattwespe
 Kirschblattwespe
 Rübsen-Blattwespe
 Sattelblattwespe
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Larve der Kirschblattwespe - Caliroa cerasi - bei der Nahrungsaufnahme auf einem Blatt
Larve der Kirschblattwespe - Caliroa cerasi - bei der Nahrungsaufnahme auf einem Blatt


Kirschblattwespe
Die Kirschblattwespe (Caliroa cerasi), oft (fälschlicherweise) auch Schwarze Kirschblattwespe genannt, zählt in der Ordnung der Hautflügler (Hymenoptera) und der Unterordnung Pflanzenwespen (Symphyta) zur Familie der Echten Blattwespen (Tenthredinidae), wo sie in der Unterfamilie Blennocampinae unter der Gattung Caliroa vertreten ist. Die Art ist weltweit häufig verbreitet.
Kirschblattwespen erreichen Körperlängen von etwa 5 mm und Flügelspannweiten bis 10 mm. Ihre Körper sind einheitlich schwarz gefärbt. Die keulenförmigen, nach hinten verjüngten Körper der Larven werden etwa 10 mm lang. Sie sind anfangs weißlich, später gelb bis grüngelb gefärbt, und zum Schutz vor Fressfeinden bis zum Ende des vorletzten Larvenstadiums von einer wie Tinte riechenden, glänzend-schwarzen Schleimschicht umhüllt, mit der sie an kleine Nacktschnecken erinnern. Am Körper der Larven befinden sich 3 Brustbeinpaare sowie 7 Bauchbeinpaare. Sie sind schwer auszumachen und am besten in der Seitenansicht erkennbar.
Die Kirschblattwespe bevorzugt Biotope wie Wälder und Gärten. Sie bringt (in Abhängigkeit von der Witterung) 2 bis 3 neue Generationen pro Jahr hervor. Die Vermehrung erfolgt in der Regel parthenogenetisch (ohne Männchen). Die Weibchen der Frühjahrsgeneration kommen Anfang Mai aus der Erde und legen im Juni ihre Eier an der Blattunterseite verschiedener Gehölze wie Kirsche, Birne, Felsenbirne, Eberesche, Weißdorn, Quitte, Birke oder Rosen ab. Dabei ritzen sie mit ihrem Legebohrer das Blattgewebe an und bilden eine kleine Tasche, in die das einzelne Ei abgelegt wird. Nach 2 Wochen kriechen die geschlüpften trägen Larven auf die Blattoberseite und fressen das Gewebe schabend von oben her ab. Sie skelettieren einzelne Blattpartien ohne die Nervatur (Rippen, Blattadern) und die untere Epidermis zu beschädigen (Fensterfraß). Die vertrocknenden Blätter werden braun oder rollen sich ein. Die Larven sondern im letzten Stadium ihrer Entwicklung keinen Schleim mehr ab. Im Juli lassen sie sich vom Blatt fallen und stellen unmittelbar unterhalb der Erdoberfläche ein eiförmiges Gespinst her, in dem sie sich rasch verpuppen. Etwa 2 Wochen später (im Juli bzw. August) schlüpfen die erwachsenen Kirschblattwespen der 2. Generation und es kommt erneut zur Eiablage. Die geschlüpften Larven sind von September bis Oktober aktiv. Sie verpuppen sich ebenfalls und überwintern im Boden, den sie im Frühjahr als erwachsene Kirschblattwespen verlassen.
Kirschblattwespen treten gewöhnlich nur in geringer Zahl auf. Larven der 2. Generation können in großer Zahl erhebliche Schäden an Obstbäumen anrichten.

Caliroa cerasi
Deutsche NamenKirschblattwespe, Schwarze Kirschenblattwespe, Schwarze Kirschblattwespe
Englische NamenCherry slug, Pear slug, Pear and Cherry Slug, Pear Sawfly, Pearslug
Französische NamenTenthr`ede-limace des rosacées
AutorCarl von Linné (Carl Nilsson Linnæus), 1758
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Mittelland (Östlisches Mittelland (Leicestershire Grafschaft)), Nord-England (Nordwest-England (Cheshire Grafschaft))))), Irland), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland))), West-Europa (Österreich, Frankreich, Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Norditalien, Süditalien), Iberische Halbinsel (Portugal)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Süd-Ost-Europa (Rumänien, Griechenland, Jugoslawien (Kroatien), Moldawien), Ost-Europa (Ukaine)
Asien
Ferner Osten (Ost-Asien (China, Japan)), West-Asien (Naher Osten (Türkei, Israel, Iran)), Zenralasien (Türkistan (Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan))
Russland
Ozeanien
Australasien
Australien (Tasmanien, Ost-Australien (Neusüdwales (Hauptstadtterritorium), Victoria), Südaustralien, West-Australien)
Polinesien
Neuseeland
Amerika
Südamerika
Brasilien, Kolumbien, Argentinien, Chile, Uruguay
Nordamerika
Kanada, USA, Saint-Pierre und Miquelon
Afrika
Nord-Afrika
Algerien
Südliches Afrika
Republik Südafrika


Ecoregionen: Nearktis

LänderÖsterreich, Algerien, Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Chile, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Griechenland, Iran, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Kasachstan, Kirgisistan, Kolumbien, Kroatien, Luxemburg, Moldawien, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Türkei, Tschechien, USA, Ukaine, Ungarn, Uruguay, Usbekistan, Vereinigtes Königreich
Vork. AnmerkungIn Nordamerika eingeschleppt, In Südamerika eingeschleppt
Links und ReferenzenCaliroa cerasi in bie.ala.org.au
Caliroa cerasi in faunaeur.org
Caliroa cerasi in itis.gov
Caliroa cerasi in dyntaxa.se
Caliroa cerasi in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Larve der Kirschblattwespe - Caliroa cerasi - bei der Nahrungsaufnahme auf einem Blatt
Schnellsuche: Kirschblattwespe - Schwarze - Caliroa - Cerasi - Blattwespe - Wespe
Blattwespen - Blatt - Wespen - Kirsche - Blätter - Larven - Larve - Bilder
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungHymenoptera
Hautflügler
UnterordnungSymphyta
Pflanzenwespen
ÜberfamilieTenthredinoidea
Blattwespenartige
FamilieTenthredinidae
Echte Blattwespen, Blattwespen
UnterfamilieHeterarthrinae
TribusCaliroini
GattungCaliroa
Artcerasi
Caliroa cerasi
AutorLinnaeus, 1758
 
Synonyme
Caliroa adumbrata
Caliroa antipoda
Caliroa atra
Caliroa flavida
Caliroa lacinata
Caliroa laudata
Caliroa limacina
Monostegia antipoda
Tenthredo (Allantus) adumbrata
Tenthredo adumbrata
Tenthredo cerasi
Tenthredo flavipes
Tenthredo limacina
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Pear Sawfly
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
kirschblattwespe (276)
Schwarze Kirschblattwespe (52)
caliroa cerasi (48)
schwarze blattwespe (31)
Kirschblattwespe Caliroa cerasi (29)
kirschblatt wespe (16)
kirschblattwespen (12)
caliroa (12)
Schwarze Kirschblattwespe Caliroa cerasi (7)
Wespe Blatt (7)