Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Wanzen
 Weichwanzen
 Blepharidopterus angulatus
 Campyloneura virgula
 Chlamydatus pullus
 Deraeocoris schach
 Dickfühlerweichwanze
 Eichenwanze
 Excentricus planicornis
 Gemeine Doldenwanze
 Gemeine Zierwanze
 Orthocephalus saltator
 Plagiognathus arbustorum
 Rote Weichwanze
 Vierpunktige Zierwanze
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Gemeine Zierwanze
Die Gemeine Zierwanze (Adelphocoris lineolatus), engl. : Alfalfa plant bug, zählt in der Ordnung der Schnabelkerfe (Hemiptera, Rhynchota), der Unterordnung Wanzen (Heteroptera), der Nebenordnung Cimicomorpha und der Überfamilie Cimicoidea (Syn. : Miroidea) zur Familie der Weichwanzen (Miridae). Hier, in der Unterfamilie Mirinae und dem Tribus Mirini, gehört sie der Gattung Adelphocoris an.

Die Gemeine Zierwanze ist paläarktisch in Nordamerika, Europa, Nordafrika und Asien weit und häufig verbreitet. In die USA wurde sie eingeschleppt.

Erwachsene Exemplare von Adelphocoris lineolatus erreichen Körperlängen von 6 bis 10 mm und sind etwa 3 mm breit. Ihre länglichen Körper sind graugelb, graugrün, gelblichgrün oder braun gefärbt.

Der graue Kopf ist klein und hebt sich deutlich vom Brustabschnitt (Thorax) ab. Die großen Facettenaugen an den Kopfseiten liegen weit vorn. Die bräunlichen Fühler, die etwa Körperlänge haben, bestehen aus 3 Segmenten, von denen das innerste beim Männchen ungefähr so lang ist, wie der Kopf, und beim Weibchen etwas kürzer erscheint. Die Mundwerkzeuge sind zum Stechen und Saugen ausgebildet.

Der Thorax ist im vorderen Bereich seiner Oberseite grünlich gefärbt. Auf dem Halsschild sind zwei rundliche schwarzbraune Flecken sichtbar. In der Nähe der Hinterwinkel befindet sich auf jeder Seite ein schwarzbrauner Fleck. Das Schildchen (Scutellum) trägt in der Mitte 2 dunkle Längsstreifen.

Die langen Beine haben eine gelblich-braune Grundfarbe. Während die Oberschenkel braune Flecken tragen, erscheinen auf den Unterschenkeln schwarze Punkte. An den Beingliedern sind dornartige Fortsätze erkennbar.
Die Gemeine Zierwanze bevorzugt Habitate wie Heidelandschaften, Grasland, Waldränder und Wegränder. Erwachsene Exemplare sind in Mitteleuropa von Juli bis September, in wärmeren Gebieten von Mai bis Ende Oktober anzutreffen. Man findet sie auf diversen Blütenpflanzen, an denen sie sich (phytophag) saugend von Pflanzensäften, oder fressend von Blütenknospen bzw. anderen Pflanzenteilen ernähren. Zu den wichtigsten Nahrungspflanzen der Spezies gehören: Korbblütler (Wucherblumen), Hülsenfrüchtler (Luzerne, Mimosengewächse, Johannisbrotgewächse und Schmetterlingsblütler wie z. B. Hauhechel, Bunte Kronwicke oder Klee).

Die Paarung der Gemeinen Zierwanze findet im August statt. Die befruchteten Weibchen legen im August und September ihre Eier in Teilen (meistens Stengel) der Wirtspflanzen ihrer Larven ab. Die Eier überwintern dort, ohne dass die Embryonen weiter wachsen (Diapause). Die Entwicklung der Embryonen setzt sich erst im Frühjahr fort. Die Larven (Nymphen) schlüpfen im März aus den Eiern, und ernähren sich bis zu ihrer letzten Häutung im Mai bzw. Juli räuberisch von kleinen Insekten.

Adelphocoris lineolatus
Deutsche NamenGemeine Zierwanze
Englische NamenAlfalfa plant bug, Lucerne Bug
Dänische NamenLucernetæge
Finnische NamenViiruviittalude
Französische NamenCapside de la luzerne
AutorGoeze, 1778
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Mittelland (Östlisches Mittelland (Leicestershire Grafschaft))))), Irland), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland))), West-Europa (Österreich, Frankreich (Süd-Frankreich (Korsika)), Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien), Iberische Halbinsel (Spanien)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Süd-Ost-Europa (Bulgarien), Ost-Europa (Ukaine)
Asien
Ferner Osten (Ost-Asien (Japan, Korea (Südkorea)))
Amerika
Nordamerika
Mexiko, Kanada (Ontario), USA


Ecoregionen: Paläarktis, Nearktis

LänderÖsterreich, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Polen, Südkorea, Schweden, Slowakei, Spanien, Tschechien, USA, Ukaine, Ungarn, Vereinigtes Königreich
Links und ReferenzenAdelphocoris lineolatus in faunaeur.org
Adelphocoris lineolatus in itis.gov
Adelphocoris lineolatus in dyntaxa.se
Adelphocoris lineolatus in Wikipedia (Englisch)

Schnellsuche: Gemeine - Zierwanze - Adelphocoris - Lineolatus - Nymphen - Weichwanzen
Larve - Eier - Kopf - Flecken - Gattung - Weibchen - Thorax - Braune
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungParaneoptera
OrdnungHemiptera
Schnabelkerfe, Halbdecker
UnterordnungHeteroptera
Wanzen
TeilordnungCimicomorpha
ÜberfamilieMiroidea
FamilieMiridae
Weichwanzen, Blindwanzen
UnterfamilieMirinae
TribusMirini
GattungAdelphocoris
Artlineolatus
Adelphocoris lineolatus
AutorGoeze, 1778
 
Synonyme
Capsus lineolatus
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Alfalfa plant bug
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
gemeine zierwanze adelphocoris lineolatus (3)
weichwanzen nymphen (3)
gemeine zierwanze (2)
Zierwanzen (1)
eichenwanze eier (1)
adelphocoris lineolatus (1)
flecken bei embryo am kopf (1)
die Gattung Adelphocoris (1)
gemeine zierwanze larve (1)