Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Wanzen
 Weichwanzen
 Blepharidopterus angulatus
 Campyloneura virgula
 Chlamydatus pullus
 Deraeocoris schach
 Dickfühlerweichwanze
 Eichenwanze
 Excentricus planicornis
 Gemeine Doldenwanze
 Gemeine Zierwanze
 Orthocephalus saltator
 Plagiognathus arbustorum
 Rote Weichwanze
 Vierpunktige Zierwanze
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Blepharidopterus angulatus
Blepharidopterus angulatus, engl. : Black kneed capsid, ist eine Spezies in der Ordnung Hemiptera. der Unterordnung Heteroptera, der Nebenordnung Cimicomorpha, der Überfamilie Miroidea und der Familie der Weichwanzen (Miridae), die auch als Blindwanzen bezeichnet werden. Hier, in der Unterfamilie Orthotylinae und dem Tribus Orthotylini, gehört sie zur Gattung Blepharidopterus.

Ein wissenschaftliches Synonym für diese Spezies ist Lygaeus angulatus. Die Weichwanze ist fast in der gesamten Paläarktis verbreitet ind kommt häufig vor. In den 1930er Jahren wurde sie in die USA eingeschleppt.

Blepharidopterus angulatus
Blepharidopterus angulatus
Der Körper dieser Weichwanze hat bei erwachsenen Exemplaren eine Länge von 5 bis 6 mm und ist schlank gebaut, wobei die Körperseiten fast parallel verlaufen. Die Körperfarbe variiert von gelblich-grün bis bläulich-grün. Wichtigstes Bestimmungsmerkmal sind die bräunlich-schwarzen Knieflecken auf den Tibien, die von einem Besatz mit feinen Borsten herrühren. Ähnliche dunkle Flecken befinden sich auch an Teilen der Fühler sowie an den äußeren Ecken des vorderen Brustabschnitts (Pronotum).

Die Länge des ersten Fühlersegments entspricht in etwa der Kopfbreite. Bei den männlichen Exemplaren sind die Fühler sehr lang, bei den Weibchen sind diese kürzer. Auf dem Schildchen (Scutellum) und auf den Deckflügeln erscheinen gelbe Zeichnungen, die in Form und Ausdehnung individuell sehr unterschiedlich sein können.
Blepharidopterus angulatus ist von Juni bis Oktober auf verschiedenen Baumarten wie Birke, Erle, Apfel, Linde und Esche zu finden, wo sie Jagd auf rote Spinnmilben, Zikaden oder Blattlausarten macht. Besonders häufig wandert diese Weichwanzenart in Obstplantagen ein. Da die erwachsenen Weibchen bis zu 4000 Blattläuse vertilgen, sind sie von besonderem Nutzen. Dabei ist es von untergeordneter Bedeutung, dass erwachsene Exemplare wie auch die Larven (Nymphen) gelegentlich Pflanzensäfte oder Obstsaft saugen, denn dies geschieht in der Regel ohne Beschädigung von Pflanzengewebe.

Blepharidopterus angulatus
Deutsche NamenGimp
Englische NamenBlack kneed capsid, Black-kneed Capsid, Black-Kneed Apple Capsid
Dänische NamenSortknæet blomstertæge
Finnische NamenSypäkkälude
AutorFallen, 1807
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Mittelland (Östlisches Mittelland (Leicestershire Grafschaft))))), Irland), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland)), West-Europa (Österreich, Frankreich (Süd-Frankreich (Korsika)), Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien)), Mitteleuropa (Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei)
Asien
Nord-Asien
Amerika
Nordamerika
Kanada
Afrika


Ecoregionen: Paläarktis, Nearktis

LänderÖsterreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Schweden, Slowakei, Tschechien, Vereinigtes Königreich
Links und ReferenzenBlepharidopterus angulatus in faunaeur.org
Blepharidopterus angulatus in itis.gov
Blepharidopterus angulatus in dyntaxa.se

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Blepharidopterus angulatus
Schnellsuche: Weichwanzen - Weichwanze - Grün - Amerika - Blepharidopterus - Bedeutung
Familie - Linde - Angulatus - Spezies - Weibchen - Fühler - Gattung - Unterordnung
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungParaneoptera
OrdnungHemiptera
Schnabelkerfe, Halbdecker
UnterordnungHeteroptera
Wanzen
TeilordnungCimicomorpha
ÜberfamilieMiroidea
FamilieMiridae
Weichwanzen, Blindwanzen
UnterfamilieOrthotylinae
TribusOrthotylini
GattungBlepharidopterus
Artangulatus
Blepharidopterus angulatus
AutorFallen, 1807
 
Synonyme
Lygaeus angulatus
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Black kneed capsid
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
weichwanzen grün (3)
weichwanze amerika (3)
familie der weichwanzen (1)
blepharidopterus bedeutung (1)
weichwanzen linde (1)
Weichwanze Blepharidopterus (1)
blepharidopterus angulatus (1)