Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Wanzen
 Glasflügelwanzen
 Hellbraune Glasflügelwanze
 Arten-Übersicht

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Hellbraune Glasflügelwanze - Rhopalus subrufus
Hellbraune Glasflügelwanze - Rhopalus subrufus


Hellbraune Glasflügelwanze
Die Hellbraune Glasflügelwanze (Rhopalus subrufus), zählt in der Ordnung der Schnabelkerfe (Hemiptera und Rhynchota), der Unterordnung Wanzen (Heteroptera), der Nebenordnung Pentatomorpha und der Überfamilie Coreoidea zur Familie der Glasflügelwanzen (Rhopalidae), innerhalb derer sie in der Unterfamilie Rhopalinae und dem Tribus Rhopalini zur Gattung Rhopalus gehört. Diese Art wurde früher der Familie der Rand- und Lederwanzen zugeordnet. Rhopalus subrufus ist in Europa, Amerika und Asien (südlich des Polarkreises) weit und relativ häufig verbreitet, und kommt in Afrika bis zu den Tropen vor. Die Art gilt in ihrem Bestand als nicht gefährdet.
Die Hellbraune Glasflügelwanze erreicht Körperlängen von 7 bis 8,5 mm. Ihr rötlich-brauner Körper ist länglich und verbreitert sich zum Hinterende. Ihr rotbrauner bis gelbbrauner Kopf, der deutlich breiter als lang ist, trägt seitlich große Facettenaugen, sowie gut erkennbare Punktaugen. Die fadenförmigen Fühler sind etwa 4 mm lang, gelblich-braun gefärbt, und haben keulenartig verdickte äußere Glieder. Die Mundwerkzeuge sind kräftig ausgebildet. Im Bereich der Mundöffnung befinden sich 2 röhrenartige Fortsätze, von denen eine der Nahrungsaufnahme dient.
Der rötlich-gelbe bis rötlich-braune Halsschild trägt eine schwach ausgebildete weiße Mittellinie, die manchmal auch fehlen kann. Das Schildchen entspricht farblich dem Halsschild, ist jedoch an seiner Spitze heller. Die Spitze ist zweigeteilt. Der ovale Hinterleib (Abdomen) ist unvollständig von den Flügeln bedeckt und trägt ein Muster aus Schwarz und Ocker. Das vorletzte (6.) Segment ist an der Oberseite schwarz und trägt fünf helle unregelmäßige Flecken. Der Saum des Abdomens ist gelblich-braun und schwarz gemustert. Die Flügelspannweite betragt etwa 14 mm. Der Vorderabschnitt der Flügel ist ledrig und besitzt eine feine, dichte Punktierung, während der hintere Abschnitt glasartig glänzt und mit vielen Adern durchsetzt ist. Die Beine sind bräunlich bis gelblich-braun gefärbt. An den Unterschenkeln befinden sich braune Flecken.
Die tagaktive Hellbraune Glasflügelwanze erscheint ab April bzw. ab Juni und bevorzugt Habitate wie Waldränder, Lichtungen, ungemähte Wiesen, Feuchtwiesen, Wegränder und Gewässerufer, wo sie besonders an Gräsern oder Storchschnabelgewächsen anzutreffen ist. Ihre Lebensspanne beträgt 6 bis 8 Monate.
Zu den bevorzugten Nahrungspflanzen zählen neben verschiedenen anderen krautigen Pflanzen: Echtes Johanniskraut (Hypericum perforatum), Ruprechtskraut (Geranium robertianum) und Gemeiner Wirbeldost (Clinopodium vulgare). Dabei nimmt sie Pflanzensäfte oder Säfte von Sämereien und Früchten auf.
Im Frühjahr bzw. Frühsommer ist die Hellbraune Glasflügelwanze geschlechtsreif und paart sich. Die befruchteten Weibchen legen die Eier an den Futterpflanzen der Larven an der Unterseite der Blätter ab. Nach etwa 4 bis 5 Wochen (August) schlüpfen die Larven, die sich von Blättern, später auch von Früchten ernähren. Bis in den Herbst durchlaufen sie 5 Stadien der Entwicklung. Die Hellbraune Glasflügelwanze überwintert an frostgeschützten Stellen im Boden oder unter Laub.

Rhopalus (Rhopalus) subrufus
Deutsche NamenHellbraune Glasflügelwanze
NiederländischGeblokte knotswants
Dänische NamenSkovkanttaege, Skovkanttæge
Finnische NamenTappiruskolude
AutorGmelin, 1790
EcozoneLandbewohnend (Terrestrisch)
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Mittelland (Östlisches Mittelland (Leicestershire Grafschaft)))))), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland))), West-Europa (Österreich, Frankreich, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien), Iberische Halbinsel (Spanien)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Süd-Ost-Europa (Bulgarien, Griechenland, Jugoslawien (Kroatien, Serbien und Montenegro (Montenegro)))


LänderÖsterreich, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Luxemburg, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Polen, Schweden, Slowakei, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich
Links und ReferenzenRhopalus subrufus in faunaeur.org
Rhopalus subrufus in itis.gov
Rhopalus subrufus in dyntaxa.se
Rhopalus subrufus in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Hellbraune Glasflügelwanze - Rhopalus subrufus
Schnellsuche: Flügeln - Wanze - Insekt - Wanzen - Braune - Flügel
Glasflügelwanze - Hellbraune - Braun - Länglich - Rhopalus - Subrufus - Hell - Glasflügelwanzen
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungParaneoptera
OrdnungHemiptera
Schnabelkerfe, Halbdecker
UnterordnungHeteroptera
Wanzen
TeilordnungPentatomomorpha
ÜberfamilieCoreoidea
FamilieRhopalidae
Glasflügelwanzen
UnterfamilieRhopalinae
TribusRhopalini
GattungRhopalus
UntergattungRhopalus
Artsubrufus
Rhopalus subrufus
AutorGmelin, 1790
 
Synonyme
Cimex subrufus
Lygaeus capitatus
Lygaeus magnicornis
Orosius argentatus(Evans),
Rhopalus capitatus
Thamnotettix argentata (Evans)
 Arten-Übersicht

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Rhopalus subrufus
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
hellbraune glasflügelwanze (17)
wanzen mit flügeln (13)
wanze mit flügeln (7)
hellbraunes insekt (5)
Glasflügelwanzen (5)
Rhopalus subrufus (4)
braune wanze (4)
braune flügel (3)
Glasflügelwanze (2)
Wanze Flügel (2)