Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Spinnentiere
 Radnetzspinnen
 Dickkieferspinnen
 Eichblatt-Radspinne
 Kürbisspinne
 Radnetzspinne Argiope lobata
 Wespenspinne
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Eichblatt-Radspinne - Aculepeira ceropegia
Eichblatt-Radspinne - Aculepeira ceropegia


Eichblatt-Radspinne
Die Eichblatt-Radspinne (Aculepeira ceropegia), engl. : Oak spider, wurde früher als Eichblatt-Kreuzspinne (Araneus ceropegia bzw. Araneus vachoni) bezeichnet. Die Spezies zählt in der Ordnung der Webspinnen (Araneae), der Unterordnung Opisthothelae, der Nebenordnung Echte Webspinnen (Araneomorphae), der Reihe Entelegynae und der Überfamilie Radnetzspinnen (Araneoidea) zur Familie der Echten Radnetzspinnen (Araneidae). Hier, in der Unterfamilie Araneinae und dem Tribus Araneini, gehört sie zur Gattung Aculepeira.
Eichblatt-Radspinne - Seitenansicht
Eichblatt-Radspinne - Seitenansicht
Aculepeira ceropegia ist vor allem in Südeuropa und Mitteleuropa weit und (in geeigneten Biotopen) relativ häufig verbreitet. In nordwestlicher Richtung wird ihr Vorkommen jedoch geringer, wobei sie auf den britischen Inseln und in Südskandinavien ganz fehlt.
Im allgemeinen gilt die Eichblatt-Radspinne in ihrem Bestand als ungefährdet.
Aculepeira ceropegia - Rückansicht
Aculepeira ceropegia - Rückansicht
Erwachsene Exemplare der Eichblatt-Radspinne erreichen Körperlängen von 8 bis 14 mm, wobei die Männchen (7 bis 8 mm) deutlich kleiner als die Weibchen (12 bis 14 mm) sind. Der Vorderkörper (Prosoma) ist fast einfarbig dunkelbraun und hellt sich in Richtung der Augen deutlich auf. Die dunkle Grundfarbe ist wegen der dichten weißen Behaarung kaum erkennbar.
Aculepeira ceropegia - Frontansicht
Aculepeira ceropegia - Frontansicht
Der schmale Hinterleib (Opisthosoma) ist hochgewölbt und läuft in rückwärtiger Richtung spitz zu. Auf seiner gelblich-braunen Oberseite ist eine feine dunkle Netzzeichnung erkennbar. In der Mitte verläuft ein auffälliges helles Längsband, das sich nach hinten verjüngt, und seitlich Ausbuchtungen aufweist, die der gesamten Textur die Form eines Stieleichenblatts verleihen. Anhand dieser Zeichnung ist die Art gut bestimmbar. Während an den Beinen die Schenkel (Femura) braun gefärbt sind, lässt sich an den unteren Gliedern eine enge, helle und dunkle Ringelung feststellen.
Die Eichblatt-Radspinne bevorzugt Habitate mit offenen, sonnigen Flächen aller Ausprägung, vor allem Trockenwiesen, Halbtrockenwiesen, Trockenrasen und Brachen, aber auch Feuchtwiesen und Waldlichtungen. Sie ist in Höhen bis zu 2000 Meter anzutreffen.
In Bodennähe, zwischen Stauden oder Getreidehalmen, baut die Eichblatt-Radspinne ihr Fangnetz, dessen Nabe mit einem dichten weißen Gespinst überzogen ist. Die Spinne selbst sitzt in einem anderen Gespinst, das sich in einiger Entfernung vom Netz befindet, eine schüsselförmige Gestalt hat, nach oben geöffnet ist, und nahe dem oberen Netzrand trockenen Pflanzenteilen oder auch größeren Blüten anhaftet. Bei Störungen oder Gefahr lässt sich die Eichblatt-Radspinne zu Boden fallen und begibt sich erst nach einer Weile wieder an ihren Beobachtungsplatz zurück.
Quellen:

Printmedien:

Sauer, Frieder: Die schönsten Spinnen Europas. - von Frieder Sauer u. Jörg Wunderlich. - 5. Aufl. - Nottuln : Fauna Verlag, 1997 (Sauers Naturführer)

Bellmann, Heiko: Kosmos-Atlas Spinnentiere Europas. - von Heiko Bellmann. - Stuttgart: Kosmos, 2006

Preston-Mafham, Ken: Spinnen : das neue kompakte Bestimmungsbuch. - von Ken Preston-Mafham. - Köln : Könemann, 1999. ISBN: 3-8290-1299-3

Aculepeira ceropegia
Deutsche NamenEichblatt-Radspinne, Eichblatt-Radnetzspinne, Eichenblattspinne, Eichblatt-Kreuzspinne
Englische NamenOak spider
NiederländischEikenbladspin, Eikebladspin
Schwedische NamenEklövsspindel
AutorWalckenaer, 1802
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien)), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland, Lettland, Litauen))), West-Europa (Österreich, Frankreich, Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande)), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien), Iberische Halbinsel (Spanien, Portugal, Andorra)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Süd-Ost-Europa (Rumänien, Jugoslawien (Slowenien, Kroatien, Serbien und Montenegro (Serbien), Bosnien und Herzegowina, Mazedonien), Bulgarien, Griechenland, Albanien, Moldawien), Ost-Europa (Ukaine, Weißrussland)
Asien
West-Asien (Naher Osten (Türkei)), Süd-Asien (Afghanistan)
Russland


Ecoregionen: Paläarktis

LänderÖsterreich, Afghanistan, Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Moldawien, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Türkei, Tschechien, Ukaine, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Weißrussland
Links und ReferenzenAculepeira ceropegia in faunaeur.org
Aculepeira ceropegia in itis.gov
Aculepeira ceropegia in dyntaxa.se
Aculepeira ceropegia in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Eichblatt-Radspinne - Aculepeira ceropegia
2. Eichblatt-Radspinne - Seitenansicht
3. Aculepeira ceropegia - Rückansicht
4. Aculepeira ceropegia - Frontansicht
Schnellsuche: Radspinne - Eichblatt - Ceropegia - Aculepeira - Bilder - Spinnen
Spinne - Radnetzspinnen - Amerika - Spinnenarten - Foto - Netz - Formen - Seitenansicht
Taxonomie
KlasseArachnida
Spinnentiere
UnterklasseMicrura
TeilklasseMegoperculata
OrdnungAraneae
Webspinnen
UnterordnungAraneomorphae
Echte Webspinnen
TeilordnungAraneomorphi
ÜberfamilieAraneoidea
Radnetzspinnen
FamilieAraneidae
Radnetzspinnen, Echte Radnetzspinnen
UnterfamilieAraneinae
TribusAraneini
GattungAculepeira
Artceropegia
Aculepeira ceropegia
AutorWalckenaer, 1802
 
Synonyme
Aculepeira ceropegia
Aelurillus v-insignitis
Aranea ceropegia
Araneus cenopegia
Araneus ceropegia
Araneus ceropegius
Araneus vachoni
Epeira ceropegia
Epeira sclopetaria
Miranda ceropegia
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Oak spider
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
radspinne (9)
eichblatt radspinne (7)
ceropegia (7)
Aculepeira ceropegia (6)
spinne eichblatt (3)
google bilder spinnen (2)
Eichblatt radspinnen (2)
eichblatt radnetzspinnen (2)
radnetzspinnen bilder (1)
google freie fotos ceropegia (1)