Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Spinnentiere
 Krabbenspinnen
 Gehöckerte Krabbenspinne
 Südliche Glanz-Krabbenspinne
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Gehöckerte Krabbenspinne - Thomisus onustus
Gehöckerte Krabbenspinne - Thomisus onustus


Gehöckerte Krabbenspinne
Die Gehöckerte Krabbenspinne (Thomisus onustus) zählt in der Ordnung Webspinnen (Araneae) und der Unterordnung Echte Webspinnen (Araneomorphae) zur Familie der Krabbenspinnen (Thomisidae), innerhalb derer sie der Gattung Thomisus angehört. Sie ist weltweit in den gemäßigten bis tropischen Zonen weit verbreitet, während sie nach Norden hin immer seltener auftritt und dort auf warme Standorte beschränkt ist. In Deutschland wird Thomisus onustus nach der "Roten Liste" als gefährdet eingestuft.
Krabbenspinne - Thomisus onustus
Krabbenspinne - Thomisus onustus
Die Körperlänge der erwachsenen Krabbenspinne ist geschlechtsspezifisch unterschiedlich. Während die Weibchen es auf 7 bis 9, 8 mm bringen, sind die Männchen nur etwa 2 bis 3, 6 mm lang. Wie bei den meisten Krabbenspinnen-Arten weist ihr Körper bizarre Formen mit Höckern und Gruben auf. Die Körperfarbe ist bei Männchen und Weibchen ebenfalls unterschiedlich. Manche Tiere sind am ganzen Körper einfarbig. Bei den weiblichen Exemplaren von Thomisus onustus kann die Körperfarbe zwischen weissen, rosa oder gelben Farbtönen variieren und richtet sich jeweils nach der Farbe der Blüten, die von den Weibchen aufgesucht wird. Dieser Farbwechsel als Anpassung an den Untergrund ist innerhalb weniger Tage möglich, wobei die farbliche Tarnung (Flächenauflösung) durch Punkte und Längsstreifen noch unterstützt wird. Die männlichen Exemplare von Thomisus onustus erscheinen häufig in mattgelber oder gelblichgrüner Färbung.
Nahaufnahme vom Kopf - Thomisus onustus
Nahaufnahme vom Kopf - Thomisus onustus
Am Vorderkörper (Prosoma) springt die Vorderkante beidseitig vor. Bei den Männchen ist das Prosoma einfarbig gelblich-braun bis dunkelbraun. Bei rosafarbenen Weibchen ist es oft breit dunkelgrau berandet. Gelegentlich ist der Vorderkörper glänzend und trägt einen hellen Mittelstreifen. Am Hinterkörper (Opisthosoma), der bei beiden Geschlechtern mehr oder weniger dreieckig ausgebildet ist, sind die Hinterecken spitz ausgezogen. Bei den Männchen ist das Opisthosoma gelbgrün bis bräunlich. Die gelben bzw. weißen Weibchen tragen auf dem Hinterkörper gelbe oder rosa Streifen, während rosafarbene Weibchen dort häufig mit weißen Flecken besät sind.
Krabenspinne Thomisus onustus mit Opfer
Krabenspinne Thomisus onustus mit Opfer
Die vorderen 2 Beinpaare von Thomisus onustus sind sehr lang, breit hellbraun und rotbraun geringelt und werden in Ruhestellung leicht angewinkelt nach vorn gehalten. Hierdurch erinnern die Tiere an Krabben mit großen Scheren. Die Tiere sind durch diese Gliedmaßen zum Seitwärtslaufen befähigt. Bei den Männchen kann das vorderste Beinpaar drei- bis fünfmal so lang sein wie das hinterste. Die beiden hinteren Beinpaare sind einfarbig hell (beige). Bei rosafarbenen Weibchen sind die Beine oftmals dunkelgrau geringelt.
Thomisus onustus warte auf einer Blüte auf Opfer
Thomisus onustus warte auf einer Blüte auf Opfer
Krabbenspinnen der Art Thomisus onustus können mehrere Jahre alt werden. Sie bevorzugen warme, trockene, waldfreie Gebiete mit starker Sonneneinstrahlung. Hierzu zählen Halbtrockenrasen, Sandtrockenrasen und spärlich bewachsene Brachflächen.
Frontalaufnahme - Thomisus onustus
Frontalaufnahme - Thomisus onustus
Thomisus onustus ist, obwohl die Art zu den Echten Webspinnen zählt, ein Lauerjäger, und lebt vom Beutefang ohne Fangnetz auf den Blüten freistehender Pflanzen. In Mitteleuropa sind dies u. a. Graukresse (Berteroa incana) oder Heidekraut (Erica). Hierbei sind die weiblichen Tiere durch ihre Farbanpassung an die jeweilige Blüte so gut getarnt, dass es zwischen den Beutetieren und ihnen sogar zum Körperkontakt kommen kann. Männchen wie Weibchen ergreifen ihre Beute (Schwebfliegen, Bienen, Wespen, Schmetterlinge oder kleinere Käfer, die oft erheblich größer sind als die Spinne selbst) blitzschnell mit ihren Vorderbeinpaaren und töten sie durch einen rasch wirksamen Biss in den Hinterhals.
Die Paarung der Spinnen, bei der sich die Weibchen passiv verhalten und keinerlei Aggression zeigen, erfolgt meist im Juni. Nach der Paarung stellen die Weibchen einen linsenförmigen, mehrlagigen Kokon, in dem es seine ebenfalls gut getarnten Eier auf eine seidene Unterlage ablegt. Danach bewacht das Weibchen den Kokon, ohne Nahrung aufzunehmen oder sich durch Störungen ablenken zu lassen. Kurz bevor die jungen Krabbenspinnen schlüpfen, beißt sie den Kokon auf und leistet Geburtshilfe. Danach stirbt das Weibchen.

Thomisus onustus
Unterarten2
Deutsche NamenGehöckerteKrabbenspinne, Gehöckerte Krabbenspinne
Englische NamenHeather Spider
NiederländischBloemkrabspin
Schwedische NamenKantig krabbspindel
Französische NamenThomise replet
AutorWalckenaer, 1805
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien)), Deutschland, Skandinavien (Schweden), Baltische Region (Baltische Staaten (Lettland, Litauen))), West-Europa (Österreich, Frankreich (Korsika), Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Sizilien, Sardinien), Iberische Halbinsel (Spanien (Balearen), Portugal, Andorra)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Süd-Ost-Europa (Rumänien, Jugoslawien (Slowenien, Kroatien, Serbien und Montenegro (Serbien), Bosnien und Herzegowina, Mazedonien), Bulgarien, Griechenland, Albanien, Moldawien), Ost-Europa (Ukaine, Weißrussland)
Asien
West-Asien (Naher Osten (Türkei, Israel, Iran)), Zenralasien (Türkistan (Kasachstan)), Ferner Osten (Ost-Asien (Korea))
Russland
Afrika
Kap Verde
Nord-Afrika


Ecoregionen: Paläarktis

LänderÖsterreich, Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Iran, Israel, Italien, Kap Verde, Kasachstan, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Moldawien, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Türkei, Tschechien, Ukaine, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Weißrussland
Taxonomischer StatusSynonym von Thomisus zyuzini
Links und ReferenzenThomisus onustus in faunaeur.org
Thomisus onustus in itis.gov
Thomisus onustus in dyntaxa.se
Thomisus onustus in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Gehöckerte Krabbenspinne - Thomisus onustus
2. Krabbenspinne - Thomisus onustus
3. Nahaufnahme vom Kopf - Thomisus onustus
4. Krabenspinne Thomisus onustus mit Opfer
5. Thomisus onustus warte auf einer Blüte auf Opfer
6. Frontalaufnahme - Thomisus onustus
Schnellsuche: Krabbenspinne - Krabbenspinnen - Thomisus - Onustus - Gelbe - Spinne
Rosa - Lebensraum - Deutschland - Biss - Spinnen - Körper - Bilder - Höcker
Taxonomie
KlasseArachnida
Spinnentiere
UnterklasseMicrura
TeilklasseMegoperculata
OrdnungAraneae
Webspinnen
UnterordnungAraneomorphae
Echte Webspinnen
TeilordnungAraneomorphi
ÜberfamilieThomisoidea
FamilieThomisidae
Krabbenspinnen
UnterfamilieThomisinae
GattungThomisus
Artonustus
Thomisus onustus
AutorWalckenaer, 1805
 
Synonyme
Aranea cancriformis
Phloeoides abbreviata
Phloeoides diadema
Thomisus abbreviatus
Thomisus albus
Thomisus auriculatus
Thomisus diadema
Thomisus hilarulus
Thomisus nobilis
Thomisus peronii
Thomisus sanguinolentus
Xystica onusta
 
Unterarten
Thomisus onustus meridionalis
Thomisus onustus onustus
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Heather Spider
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen
Schmalbienen
Italienische Biene


Häufige Suchbegriffe:
gehöckerte Krabbenspinne (43)
thomisus onustus (22)
gelbe krabbenspinne (22)
Krabbenspinne (19)
krabbenspinnen (14)
rosa Krabbenspinne (6)
krabenspinne (5)
Wie alt werden Krabbenspinnen (4)
gehöckerte krabbenspinne lebensraum (3)
krabbenspinne rosa (2)