Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Spinnentiere
 Haubennetzspinnen
 Fettspinne
 Rotgestreifte Kugelspinne
 Steatoda castanea
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Haubennetzspinnen
Die Haubennetzspinnen (Theridiidae), auch Kugelspinnen oder Kammfußspinnen genannt, engl. : Cobweb spiders bzw. Comb-footed spiders, bilden in der Ordnung Webspinnen (Araneae), der Unterordnung Echte Webspinnen (Araneomorphae) und der Teilordnung Entelegynae eine Familie, die zur Überfamilie der Radnetzspinnen (Araneoidea) zählt. Die Familie umfasst 2283 Arten, die 96 Gattungen zugeordnet sind und ist global verbreitet. Haubennetzspinnen sind in den gemäßigte Zonen wie in den subtropischen und tropischen Regionen häufig anzutreffen.

Netz einer Haubennetzspinne
Netz einer Haubennetzspinne
In Europa vorkommende Gattungen sind u. a.: Achaearanea, Anelosimus,Carniella, Chrysso, Coleosoma, Crustulina, Dipoena, Enoplognatha, Episinus, Euryopis, Keijia, Lasaeola, Echte Witwen (Latrodectus), Neottiura, Nesticodes, Paidiscura, Parasteatoda, Pholcomma, Robertus, Rugathodes, Simitidion, Fettspinnen (Steatoda), Theonoe sowie die Echten Kugelspinnen (Theridion).
Ein Großteil der europäischen Haubennetzspinnen-Arten gehört der Gattung Echte Kugelspinnen an. Unter ihnen finden sich sehr auffällige und farbenprächtige Arten. Zu den europäischen Haubennetzspinnen zählen: Echte Witwe (Latrodectus mactans), Schwarze Witwe (Latrodectus tredecimguttatus), Latrodectus hasselti, Carniella brignolii, Chrysso spiniventris, Coleosoma floridanum, Crustulina guttata, Dipoena braccata, Keijia tincta, Nesticodes rufipes, Paidiscura pallens, Pholcomma gibbum, Simitidion simile, Fettspinne (Steatoda bipunctata), Steatoda albomaculata, Steatoda grossa, Steatoda triangulosa, Steatoda phalerata, Steatoda castanea, Steatoda meridionalis und Steatoda paykulliana.
Haubennetzspinnen sind klein bis mittelgroß und haben Körperlängen von 3 bis 15 mm. Auffällig ist der oft kugelförmige oder langgestreckte Hinterleib weiblicher Exemplare. Körperfarbe und Zeichnungen variieren (je nach Art) sehr stark, sie können sehr leuchtend und lebhaft sein. Es gibt jedoch auch viele einfarbige Arten, die oft kein Muster aufweisen. Die Körper können sehr hart und mit auffällig geformten Dornen besetzt sein. Viele Arten sind fein behaart und glänzen an der Oberfläche. Die nachtaktiven, höhlenbewohnenden Haubennetzspinnen haben relativ kleine Augen, die am Kopf in einer Gruppe nahe beieinanderstehen.
Der meist runde, kugelige Hinterleib hat eine glänzend schwarze oder braune bis hellbraune Grundfärbung und weist dabei oftmals ein mehr oder minder stark kontrastiertes, buntes Fleckenmuster auf. Bei vielen Arten kann der Hinterleib eine längliche Form haben. Die meisten Haubennetzspinnen haben lange und dünne Beine. Ein besonderes Merkmal bildet ein Kamm aus vergößerten Härchen (Setae) an den Füßen (Tarsen) des 4. Beinpaares. Die Haare sind gebogen und mit feinen Zähnen besetzt. Sie dienen zur Fixierung der Beutetiere mit Seidenfäden. Diesem Kamm, der mehr oder weniger stark ausgeprägt ist, verdanken die Spinnen ihren Beinamen „Kammfußspinnen“ (engl.: Comb-footed spiders).
Haubennetzspinnen sind im Freien fast überall dort anzutreffen, wo sie Vegetation vorfinden. Manche Arten leben vorwiegend in menschlicher Umgebung (Wohnhäuser, Keller, Ställe, Schuppen, Treibhäuser). Sie bevorzugen dunkle, schattige und geschützte Habitate, in denen sie Unterschlupfmöglichkeiten vorfinden.
Die überwiegend sesshaft lebenden Haubennetzspinnen können mehrere Jahre alt werden und ernähren sich nachtaktiv vom Insektenfang, den sie mit Hilfe von zum Teil riesigen Netzen, teils auch frei jagend auf Pflanzen oder am Boden betreiben. Die von ihnen gesponnen Netze sind labyrinthartig und haubenförmig (Haubennetz) angelegt. Meistens hängen diese von Decken oder Zweigen ab und sind durch ein komplexes System aus Halte-, Spann- und Fangfäden stabilisiert. Bei größeren Populationen auf begrenztem Raum kann es zur Bildung von Sozialgemeinschaften kommen, in denen Haubennetzspinnen ihre Fangnetze mit denen ihrer Nachbarn kombinieren.

Gattungen178
Arten3.479
Deutsche NamenKugelspinnen, Haubennetzspinnen
Englische NamenCobweb spiders, Comb-footed spiders, Tangle-web spiders, Theridiids, Cobweb weavers, Combfooted Spiders
NiederländischKogelspinnen
Dänische NamenKugleedderkopper
Finnische NamenPallohämähäkit
Norwegische NamenKamfotedderkopper
Schwedische NamenKlotspindlar
AutorSundevall, 1833
Vorkommen
Artenlisten

Kontinente:

Eurasien
Amerika
Afrika
Ozeanien


Ecoregionen:

Paläarktis
Holarktis


Fossilien:

Känozoikum
Paläozoikum
Mesozoikum


Weltmeere:

Atlantischer Ozean


Länder
Artenlisten
Ägypten, Äquatorialguinea, Österreich, Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Angola, Argentinien, Aserbaidschan, Australien, Bahamas, Belgien, Belize, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Chile, China, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Elfenbeinküste, Estland, Ethiopien, Fidschi, Finland, Frankreich, Gabun, Gambia, Georgia, Ghana, Grenada, Griechenland, Guatemala, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Honduras, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Irland, Island, Israel, Italien, Jamaika, Japan, Jemen, Jordanien, Königreich Lesotho, Königreich Swasiland, Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kap Verde, Kasachstan, Kenia, Kirgisistan, Kolumbien, Komoren, Kroatien, Kuba, Kuwait, Laos, Lettland, Libanon, Liberien, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Lybien, Madagaskar, Malaysia, Malta, Marokko, Mazedonien, Mexiko, Moldawien, Mongolei, Montenegro, Mosambik, Myanmar, Namibia, Nepal, Neuseeland, Niederlande, Niger, Nikaragua, Niue, Norwegen, Pakistan, Palästina, Panama, Papua Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Portugal, Ruanda, Rumänien, Russland, Südkorea, Salomonen, Samoa, Saudi Arabien, Schweden, Schweiz, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Sri Lanka, St. Vincent und die Grenadinen, Sudan, Suriname, Syrien, Türkei, Tadschikistan, Taiwan, Tansania, Thailand, Tonga, Trinidad und Tobago, Tschad, Tschechien, Tunesien, Turkmenistan, USA, Uganda, Ukaine, Ungarn, Uruguay, Usbekistan, Vanuatu, Venezuela, Vereinigtes Königreich, Vietnam, Weißrussland, Zypern
Links und ReferenzenTheridiidae in bie.ala.org.au
Theridiidae in faunaeur.org
Theridiidae in itis.gov
Theridiidae in dyntaxa.se
Theridiidae in Wikipedia (Englisch)

Weiterführende Kapitel von "Haubennetzspinnen"
- Fettspinne
- Rotgestreifte Kugelspinne
- Steatoda castanea
Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Netz einer Haubennetzspinne
Schnellsuche: Beinen - Langen - Spinne - Haubennetzspinnen - Spinnen - Netz
Schwarze - Theridiidae - Beine - Witwe - Bilder - Spinnentiere - Netze - Kugel
Taxonomie
KlasseArachnida
Spinnentiere
UnterklasseMicrura
TeilklasseMegoperculata
OrdnungAraneae
Webspinnen
UnterordnungAraneomorphae
Echte Webspinnen
TeilordnungAraneomorphi
GruppeEntelogynae
ÜberfamilieAraneoidea
Radnetzspinnen
FamilieTheridiidae
Kugelspinnen, Haubennetzspinnen
AutorSundevall, 1833
 
Englische Bezeichnungen
Cobweb spiders, Cobweb weavers, Comb-footed spiders, Combfooted Spiders, Tangle-web spiders, Theridiids
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Cobweb spiders
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
haubennetzspinne (81)
haubennetz (46)
haubennetzspinnen (42)
Spinnentier mit sehr dünnen und langen Beinen (40)
spinne mit langen dünnen beinen (24)
kugelspinne (12)
Theridiidae (9)
Crustulina guttata (6)
KugelSpinnen (6)
Steatoda paykulliana (4)