Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Schmetterlinge
 Zünsler
 Fettzünsler
 Holunderzünsler
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Holunderzünsler - Phlyctaenia coronata
Holunderzünsler - Phlyctaenia coronata


Holunderzünsler
Der Holunderzünsler (Phlyctaenia coronata, Synonym: Phlyctaenia sambucalis) ist eine Spezies in der Ordnung der Schmetterlinge (Lepidoptera), der Unterordnung Glossata, der Überfamilie Pyraloidea und in der Familie der Zünsler (Pyralidae). Diese Spezies ist im nördlichen Teil der Paläarktis und der Nearktis verbreitet.
Erwachsene Holunderzünsler erreichen Flügelspannweiten von 23 bis 26 mm und zählen damit zu den Kleinschmetterlingen. Im Zentrum der Vorderflügel befinden sich 3 helle große Flecken. Im Zentrum der Hinterflügel befinden sich 3 etwa gleich große helle Flecken, von denen der mittlere weit zum Flügelrand reicht. An den Hinterflügeln befindet sich eine mehr oder weniger durchgehende Randlinie (braune Wellenlinie). Der Saum aller Flügel ist mit dunklen Strichen besetzt.
Der Holunderzünsler kann auf den ersten Blick leicht mit seiner Schwesternart Phlyctaenia stachydalis verwechselt werden. Im Unterschied zum Holunderzünsler befinden sich bei dieser Art nur 2 helle Flecken im Zentrum der Vorderflügel. Auf den Hinterflügeln von Phlyctaenia stachydalis hat der mittlere helle Fleck etwa die gleiche Größe wie die anderen, alle Flecken sind etwas kleiner als beim Holunderzünsler. Ferner ist die Randlinie an den Hinterflügeln bei deutlich in einzelne Punkte aufgelöst.
Der Holunderzünsler fliegt (ortsabhängig) von Mai bis August. Man findet ihn, obwohl er zu den Nachtfaltern zählt, also nacht- und dämmerungsaktiv ist, auch bei Tageslicht in Büschen und Gärten. Die Spezies bringt in Mitteleuropa 2 neue Generationen pro Jahr hervor, von denen die erste Generation im Juni/Juli fliegt. Auf den Britischen Inseln ist dies die einzige Jahresgeneration, die zweite neue Generation fehlt hier.
Im Mai verlassen die erwachsenen Falter der letzten Vorjahresgeneration ihre Puppen und paaren sich. Die Eiablage der befruchteten Weibchen erfolgt an den Futterpflanzen der später schlüpfenden Raupen. Beispiele für Wirtspflanzen sind: Schwarzer Holunder (Sambucus nigra), Flieder (Syringa), Liguster (Ligustrum), Eschen (Fraxinus), Schneeball (Viburnum) und Sonnenblumen (Helianthus).
Die Raupen der ersten neuen Generationen erscheinen im Juni, während die Larven der 2. Generation im Herbst auftritt. Die Raupen des Holunderzünslers sind weißlich-grün. An ihrer Oberseite sind 2 grüne Längslinien erkennbar. Sie leben tagsüber in einem selbstangefertigten Gespinst an Blattunterseiten ihrer Wirtspflanzen, das sie nachts zur Nahrungsaufnahme verlassen. Die Larven der zweiten Jahresgeneration (Herbstgeneration) überwintern als Raupe, um sich im nächsten Frühjahr zu verpuppen.

Phlyctaenia coronata
Unterarten3
Deutsche NamenHolunderzünsler
Englische NamenCrowned Phlyctaenia Moth, Elder Pearl, Spotted Magpie
NiederländischVlierlichtmot
Finnische NamenSeljakoisa
AutorHufnagel, 1767
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Ost-England (Suffolk Grafschaft), Mittelland (Östlisches Mittelland (Northamptonshire Grafschaft)), Nord-England (Yorkshire Grafschaft)))), Irland), Deutschland, Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland, Lettland, Litauen))), West-Europa (Österreich, Frankreich, Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien), Iberische Halbinsel), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei), Süd-Ost-Europa (Rumänien, Jugoslawien (Slowenien, Kroatien, Mazedonien (Republik Mazedonien), Bosnien und Herzegowina), Bulgarien, Griechenland)
Asien
West-Asien (Naher Osten (Türkei)), Ferner Osten (Ost-Asien (Japan))
Kaukasus
Aserbaidschan
Russland
Amerika
Nordamerika
USA (Florida, Illinois, Kentucky, Minnesota, Texas, Süd-Carolina, Washington, Massachusetts, Maryland, Tennessee, Wisconsin, Alabama, New York, Iowa, Arkansas, Oklahoma, Indiana, Ohio, West Virginia, Nord-Carolina, Pennsylvania, Kalifornien), Kanada (Britisch-Kolumbien, Ontario)


Ecoregionen: Paläarktis, Nearktis

Vorkommen durch Synonyme:
Anania coronata   Florida, Rumänien, Slowenien, Iberische Halbinsel, Norwegen, Lettland, Niederlande, Polen, Bulgarien, Griechenland, Slowakei, Kroatien, Litauen, Illinois, Kentucky, Republik Mazedonien, Minnesota, Texas, Washington, Bosnien und Herzegowina, Massachusetts, Maryland, Tennessee, Wisconsin, Alabama, New York, Iowa, Arkansas, Oklahoma, Indiana, Ohio, Nord-Carolina, Pennsylvania
LänderÖsterreich, Aserbaidschan, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Niederlande, Norwegen, Polen, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Türkei, Tschechien, USA, Ungarn, Vereinigtes Königreich
Links und ReferenzenPhlyctaenia coronata in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Holunderzünsler - Phlyctaenia coronata
Schnellsuche: Zünsler - Holunder - Liguster - Holunderzünsler - Raupen - Schmetterlinge
Coronata - Raupe - Phlyctaenia - Nachtfalter - Bilder - Schwarzen - Flügeln - Große
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungLepidoptera
Schmetterlinge und Motten, Falter, Schmetterlinge
UnterordnungGlossata
TeilordnungHeteroneura
SektionTineina
UntersektionTineina
ÜberfamiliePyraloidea
Zünsler, Zünslerfalter
FamilieCrambidae
Graszünsler, Zünsler, Rüsselzünsler
UnterfamiliePyraustinae
TribusPyraustini
GattungPhlyctaenia
Artcoronata
Phlyctaenia coronata
AutorHufnagel, 1767
Flügel23 mm
 
Synonyme
Anania coronata
Botys plectilis
Botys syringicola
Ebulea tertialis
Phalaena ambucaria
Phalaena coronata
Phalaena sambuci
Phlyctaenia coronata
Phlyctaenia sambucalis
Phylctaenia coronata
Pyralis sambucalis
 
Unterarten
Phlyctaenia coronata coronata
Phlyctaenia coronata tectalis
Phlyctaenia coronata tertialis
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Phlyctaenia coronata
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
liguster zünsler (10)
Ligusterzünsler (8)
Holunderzünsler (7)
holunder zünsler (5)
Schmetterlinge Zünsler (4)
raupen holunder (3)
hollunder zünsler (2)
raupe hollunder zünsler (2)
Phlyctaenia coronata Holunderzünsler (1)
Phlyctaenia coronata an Holunder (1)