Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Schmetterlinge
 Weißlinge
 Hellorangegrüner Heufalter
 Postillon
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Weißling
Weißling


Weißlinge
Die Weißlinge (Pieridae) gehören innerhalb der Ordnung der Schmetterlinge zur Unterordnung Glossata. Sie bilden eine Familie, die der Überfamilie Papilionidae untersteht. Zu dieser Familie hört die Unterfamilie der Gelblinge (Coliadinae).

Global sind sie mit etwa 1000 Arten verbreitet, von denen auf Mitteleuropa etwa 20 entfallen. Zu diesen gehören: Kleiner Kohlweißling, Großer Kohlweißling, Zitronenfalter, Senfweißling 1, Senfweißling 2, Aurorafalter, Baumweißling, Karstweißling, Rapsweißling, Alpen-Weißling, Resedafalter, Alpen-Gelbling, Hochmoorgelbling, Postillon, Goldene Acht und Hufeisenklee-Gelbling.
Pieridae
Pieridae
Weißlinge erreichen Flügelspannweiten von 40 bis 72 mm. Ihre Flügel sind weiß, cremefarben, gelb oder orange gefärbt. Häufig tragen die Flügel dunkle Zeichnungen. Männchen und Weibchen sehen oft sehr unterschiedlich aus. Das unterscheidende Merkmal der Falter dieser Familie gegenüber denen anderer Schmetterlings-Familien sind die nicht miteinander verwachsenen seitlichen Chitinplatten des Pronotums.
Weißlinge sind tagaktiv und bevorzugen sonnige Lagen. Ihr Wasserbedarf ist groß. Die Falter sind daher oft in großer Zahl an feuchten Stellen des Bodens zu finden. Manche Arten sind Wanderfalter.

Die Raupen treten in Grün- und Brauntönen auf, die oft durch Warnfarben ergänzt sind. Ihre Behaarung ist unterschiedlich stark und lang. Sie tragen keine Fortsätze. Die Raupen ernähren sich vorzugsweise von Kreuzblütlern oder Schmetterlingsblütlern. Sie verpuppen sich in einer sogenannten Gürtelpuppe. Manche Arten der Weißlinge (u. a. Kohlweißlinge) treten als Pflanzenschädlinge auf.

Gattungen152
Arten8.076
Deutsche NamenWeißlinge, Weislinge, Weisslinge
Englische NamenYellows & Whites & Sulphurs, Yellow White Butterflies, Orange-tips, Sulphurs, White butterflies, Brimstones, Orangetips, Sulfurs, Tip butterflies, Whites and Yellows, Whites, Yellows, Whites and Sulphurs
NiederländischWitjes
Dänische NamenHvidvinger
Finnische NamenKaaliperhoset, Keltaperhoset
Norwegische NamenHvitsommerfugler
Schwedische NamenVitfjärilar
Französische NamenPiéridé, Piérides
AutorDuponchel, 1835
Vorkommen
Artenlisten

Kontinente:

Eurasien
Amerika
Afrika
Ozeanien


Ecoregionen:

Paläarktis
Nearktis
Afrotropische Region
Neotropische Region
Indisch-Australische Region
Holarktis


Fossilien:

Känozoikum
Paläozoikum
Mesozoikum


Weltmeere:

Pazifischer Ozean
Atlantischer Ozean
Indischer Ozean


Länder
Artenlisten
Ägypten, Äquatorialguinea, Österreich, Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Angola, Antigua und Barbuda, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Australien, Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Belgien, Belize, Benin, Bhutan, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Botswana, Brasilien, Brunei, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi, Chile, China, Costa Rica, Dänemark, Demokratische Republik Kongo, Deutschland, Dominica, Dominikanische Republik, Dschibuti, Ecuador, El Salvador, Elfenbeinküste, Eritrea, Estland, Ethiopien, Fidschi, Finland, Frankreich, Gabun, Gambia, Georgia, Ghana, Grenada, Griechenland, Guatemala, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Honduras, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Irland, Island, Israel, Italien, Jamaika, Japan, Jemen, Jordanien, Königreich Lesotho, Königreich Swasiland, Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kap Verde, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kolumbien, Komoren, Kroatien, Kuba, Laos, Lettland, Libanon, Liberien, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Lybien, Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Malta, Marokko, Mauretanien, Mauritius, Mazedonien, Mexiko, Mikronesien, Moldawien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Mosambik, Myanmar, Namibia, Nepal, Neuseeland, Niederlande, Niger, Nigeria, Nikaragua, Niue, Nordkorea, Norwegen, Oman, Ost-Timor, Pakistan, Palästina, Palau, Panama, Papua Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Portugal, Republik Kongo, Ruanda, Rumänien, Russland, São Tomé und Príncipe, Südkorea, Südsudan, Salomonen, Sambia, Samoa, Saudi Arabien, Schweden, Schweiz, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Singapur, Slowakei, Slowenien, Somalia, Spanien, Sri Lanka, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Sudan, Suriname, Syrien, Türkei, Tadschikistan, Taiwan, Tansania, Thailand, Togo, Tonga, Trinidad und Tobago, Tschad, Tschechien, Tunesien, Turkmenistan, USA, Uganda, Ukaine, Ungarn, Uruguay, Usbekistan, Vanuatu, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, Vietnam, Weißrussland, Zentralafrikanische Republik, Zypern
Taxonomischer StatusSynonym von Pierinae
Links und ReferenzenPieridae in bie.ala.org.au
Pieridae in faunaeur.org
Pieridae in itis.gov
Pieridae in de.wikipedia.org
Pieridae in dyntaxa.se
Pieridae in Wikipedia (Englisch)

Weiterführende Kapitel von "Weißlinge"
- Hellorangegrüner Heufalter
- Postillon
Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Weißling
2. Pieridae
Schnellsuche: Schmetterling - Weißlinge - Weißling - Schmetterlinge - Falter - Alpen
Bilder - Weiß - Gelblinge - Orange - Flügel - Hochmoorgelbling - Rapsweißling - Senfweißling
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungLepidoptera
Schmetterlinge und Motten, Falter, Schmetterlinge
UnterordnungGlossata
TeilordnungHeteroneura
DivisionDitrysia
SektionCossina
UntersektionBombyces
ÜberfamiliePapilionoidea
Tagfalter
FamiliePieridae
Weißlinge, Weislinge, Weisslinge
AutorDuponchel, 1835
 
Synonyme
Pierididae (Reuter, 1896)
 
Englische Bezeichnungen
Brimstones, Orange-tips, Orangetips, Sulfurs, Sulphurs, Tip butterflies, White butterflies, Whites, Whites and Sulphurs, Whites and Yellows, Yellow White Butterflies, Yellows, Yellows & Whites & Sulphurs
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Whites, Sulphurs, Yellows
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
weißlinge schmetterling (5)
Weißlinge (3)
weissling (3)
weißling falter (3)
schmetterling weiss alpen (2)
schmetterling weißling (2)
Schmetterlinge Weißlinge (1)
falter alpen weiß (1)
schmetterlinge weißling alpen (1)
falter weiss sehen wie gelsen aus bilder (1)