Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Schmetterlinge
 Schwärmer
 Taubenschwänzchen
 Windenschwärmer
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Taubenschwänzchen - Macroglossum stellatarum - Im Flug
Taubenschwänzchen - Macroglossum stellatarum - Im Flug


Taubenschwänzchen
Das Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum) wird auch Karpfenschwanz genannt und ist ein Nachtfalter aus der Familie der Schwärmer. Der deutsche Name ist abgeleitet vom Aussehen seines Hinterleibs, an dem sich ein gespreiztes Haarbündel befindet, das an die Schwanzfedern von Tauben erinnert. Sein Flugverhalten erinnert an das von Kolibris was zu seiner gelegentlichen Benennung als Kolibrischwärmer führt.
Macroglossum stellatarum - Saugrüssel in der Blüte
Macroglossum stellatarum - Saugrüssel in der Blüte
Die Schwärmer sind von Nordafrika bis nach Südasien und Ostasien verbreitet. Man trifft die ausgewachsenen Taubenschwänzchen bis auf Höhen von 1500 Meter an. Taubenschwänzchen haben Flügelspannweiten von 36 bis 50 mm, im östlichen Verbreitungsgebiet sogar 40 bis 76 mm. Der Körper ist gedrungen und am Thorax behaart.
Taubenschwänzchen - Seitenansicht
Taubenschwänzchen - Seitenansicht
Der Thorax und die Oberseiten der Vorderflügel sind graubraun. Am Ende des Abdomens wird die Färbung dunkler. Dort befindet sich das charakteristische braun-schwarze Haarbündel. Die Hinterflügel sind kleiner und orangebraun mit einem schwarzen Außenrand. Die Färbung von Oberseite und Unterseite des Schwärmers ist im wesentlichen gleich.
Taubenschwänzchen - Draufsicht - Im Schwirrflug über einer Blüte
Taubenschwänzchen - Draufsicht - Im Schwirrflug über einer Blüte
Die Raupen der Taubenschwänzchen werden 45 bis 50 mm lang. Ihre Färbung variiert. Während ihre Grundfarbe meistens grün ist, gibt es Arten, deren Raupen braun, rotbraun oder grauviolett sind. Sie sind weiß punktiert und haben an den Seiten weiße und braune Längslinien.

Taubenschwänzchen zählen zu den Wanderfaltern und legen auf der Suche nach neuen Arealen weite Strecken zurück. Sie bevorzugen Gebiete, in denen ausreichend nektarreiche Pflanzen vorhanden sind, meistens offenes Gelände. Sie sind jedoch auch in Parks und Gärten anzutreffen.

Taubenschwänzchen sind, unüblich für Schwärmer, tagaktiv. Nektar saugen sie stehend in der Luft. Die wichtigsten Nahrungspflanzen sind: Klee, Fuchsien, Storchschnäbel, Flammenblumen, Flieder, Veilchen, Primeln, Tabak und Jasmin. Natürliche Feinde der Schwärmer und ihrer Raupen sind: Schlupfwespen, Brackwespen und Raupenfliegen.

Macroglossum stellatarum
Deutsche NamenTaubenschwänzchen, Kolibri-Schwärmer, Karpfenschwanz, Kolibrischwärmer
Englische NamenHummingbird Hawk-moth, Humming-bird Hawk-moth, Hummingbird hawkmoth
NiederländischKolibrievlinder, Meekrapvlinder, Onrust
Dänische NamenDuehale
Finnische NamenEtelänpäiväkiitäjä, Isopäiväkiitäjä
Norwegische NamenDagsvermer
Schwedische NamenStörre dagsvärmare
Französische NamenMoro-Sphinx, Sphinx du Caille-Lait, Un Moro sphinx, Le Sphinx du Caille-Lait
AutorCarl von Linné (Carl Nilsson Linnæus), 1758
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Süd-England (Südwest-England (Cornwall Grafschaft, Somerset Grafschaft, Devon Grafschaft), Südost-England (Surrey Grafschaft)), Ost-England (Suffolk Grafschaft, Norfolk Grafschaft, Hertfordshire Grafschaft, Essex Grafschaft, Cambridgeshire Grafschaft (Huntingdonshire Distrikt), Bedfordshire Grafschaft), Mittelland (Östlisches Mittelland (Leicestershire Grafschaft, Northamptonshire Grafschaft, Nottinghamshire Grafschaft), Westlisches Mittelland (Staffordshire Grafschaft)), Nord-England (Nordwest-England (Cheshire Grafschaft), Nordost-England (Northumberland Grafschaft), Yorkshire Grafschaft)), Wales (Mittel-Wales (Montgomeryshire Grafschaft))), Nordirland), Irland), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen (Finnmark, Vestfold, Aust-Agder, Vest-Agder, Akershus, Buskerud, Nordland, Oslo, Rogaland, Telemark, Hedmark, Hordaland, Nord-Trøndelag, Oppland, Sør-Trøndelag, Østfold), Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland, Lettland, Litauen)), Island), West-Europa (Österreich (Wien), Frankreich (Süd-Frankreich (Korsika, Okzitanien (Midi-Pyrénées))), Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg), Liechtenstein, Kanalinseln (Jersey)), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien (Abruzzen (L´Aquila)), Mittel-Italien (Lazio (Rom))), Iberische Halbinsel (Spanien, Portugal, Andorra)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Süd-Ost-Europa (Rumänien, Jugoslawien (Slowenien, Kroatien, Mazedonien (Republik Mazedonien), Serbien und Montenegro (Serbien), Bosnien und Herzegowina), Bulgarien, Griechenland (Ägäische Inseln (Kreta)), Albanien, Moldawien), Ost-Europa (Ukaine, Weißrussland), Malta
Asien
Ferner Osten (Ost-Asien (Taiwan, Japan (Honshu), Korea (Südkorea))), Süd-Asien (Indien, Pakistan), West-Asien (Naher Osten (Türkei, Zypern, Israel, Ägypten, Iran, Bahrain)), Zenralasien (Tadschikistan, Türkistan (Usbekistan, Kasachstan, Turkmenistan, Kirgisistan))
Kaukasus
Georgia, Aserbaidschan, Nord-Kaukasus
Russland
Afrika
Nord-Afrika
Algerien, Makaronesien (Kanarische Inseln, Azoren, Madeira (Ilhas Selvagens)), Marokko
Amerika
Nordamerika


Ecoregionen:

Nearktis
Afrotropische Region
Paläarktis
West-Paläarktis
Ost-Paläarktis


LänderÄgypten, Österreich, Albanien, Algerien, Andorra, Aserbaidschan, Bahrain, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Georgia, Griechenland, Indien, Iran, Irland, Island, Israel, Italien, Japan, Kasachstan, Kirgisistan, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Marokko, Mazedonien, Moldawien, Niederlande, Norwegen, Pakistan, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Südkorea, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Türkei, Tadschikistan, Taiwan, Tschechien, Turkmenistan, Ukaine, Ungarn, Usbekistan, Vereinigtes Königreich, Weißrussland, Zypern
Links und ReferenzenMacroglossum stellatarum in afromoths.net
Macroglossum stellatarum in faunaeur.org
Macroglossum stellatarum in leps.it
Macroglossum stellatarum in dyntaxa.se
Macroglossum stellatarum in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Taubenschwänzchen - Macroglossum stellatarum - Im Flug
2. Macroglossum stellatarum - Saugrüssel in der Blüte
3. Taubenschwänzchen - Seitenansicht
4. Taubenschwänzchen - Draufsicht - Im Schwirrflug über einer Blüte
Schnellsuche: Taubenschwänzchen - Schwärmer - Insekt - Insekten - Bilder - Schmetterling
Schmetterlinge - Bild - Macroglossum - Arten - Grün - Saugrüssel - Foto - Schwirrflug
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungLepidoptera
Schmetterlinge und Motten, Falter, Schmetterlinge
UnterordnungGlossata
TeilordnungHeteroneura
SektionCossina
UntersektionBombyces
ÜberfamilieBombycoidea
Spinner und Schwärmer
FamilieSphingidae
Schwärmer
UnterfamilieMacroglossinae
TribusMacroglossini
UntertribusMacroglossina
GattungMacroglossum
Artstellatarum
Macroglossum stellatarum
AutorLinnaeus, 1758
 
Synonyme
Macroglossa nigra
Macroglossa stellatarum
Macroglossum flavidum
Macroglossum nigrum
Macroglossum stellatarum
Sphinx flavidum
Sphinx stellatarum
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Hummingbird Hawk-moth
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
Taubenschwänzchen (148)
täubchen insekt (49)
insekten schwärmer (37)
schwärmer insekt (20)
insekt täubchen (20)
schwärmer insekten (19)
insekt schwärmer (16)
taupenschwänzchen (15)
taubenschwaenzchen (13)
schwärmer taubenschwänzchen (6)