Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Schmetterlinge
 Nachtfalter
 Actenia brunnealis
 Aproaerema anthyllidella
 Baumwolleule
 Gammaeule
 Geflammter Kleinzünsler
 Gitterspanner
 Lederbrauner Rindenspanner
 Mehlzünsler
 Messingeule
 Mondvogel
 Pfeileule
 Rötlichbrauner Eichenspanner
 Traubenkirschen-Gespinstmotte
 Wellenlinienspanner
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Messingeule - Diachrysia chrysitis
Messingeule - Diachrysia chrysitis


Messingeule
Die Messingeule (Diachrysia chrysitis ; auch: Plusia chrysitis) ist eine Nachtfalter-Art aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae). Hier zählt sie zur Unterfamilie Plusiinae. Die Art ist in Europa und Asien verbreitet und hat neuerdings eine Schwesternart, die als Tutts Messingeule (Diachrysia Tutti) bezeichnet wird.
Eulenfalter - Messingeule
Eulenfalter - Messingeule
Messingeulen erreichen Flügelspannweiten von 28 bis 35 mm. Die Grundfarbe ihrer Vorderflügel ist dunkelbraun, während die Saumfelder messingartig gelb glänzen. In Abhängigkeit von der Beleuchtung tritt metallisch-grüner bis goldfarbener Schimmer auf den beiden Bändern der Vorderflügel auf. Diese Bänder sind üblicherweise durch ein bräunliches Mittelfeld, das eine schwarze Musterung trägt, voneinander getrennt.
Messingeule - Diachrysia chrysitis - Rückansicht
Messingeule - Diachrysia chrysitis - Rückansicht
Bei der Schwesternart Tutts Messingeule ist diese Trennung durch einen schmalen "Korridor", der in Längsrichtung durch das Mittelfeld führt, aufgehoben.
Schmetterling - Messingeule
Schmetterling - Messingeule
Die Hinterflügel der Messingeule sind braun gefärbt. Auf der Oberseite des Thorax befinden sich deutlich sichtbare rostbraune Haarbüschel.
Nachtfalter - Messingeule
Nachtfalter - Messingeule
Die Messingeule bringt im Jahr bis zu 2 neue Generationen hervor. Die Eiablage der Weibchen erfolgt zum Beispiel auf Brennnessel, Taubnessel, Lippenblütlern, Löwenzahn, Hohlzahn, Vergissmeinnicht, Ziest, Pestwurz, Dost und Natternkopf, von deren Blättern sich ihre Raupen ernähren. Die Raupen überwintern unverpuppt.

Diachrysia chrysitis
Unterarten2
Deutsche NamenMessingeule
Englische NamenBurnished Brass
NiederländischKoperuil
Dänische NamenGrøn Metalugle, Messingugle
Finnische NamenMessinkiyökkönen, Vyömessinkiyökkönen
Norwegische NamenVanlig båndmetallfly, Større båndmetallfly
Schwedische NamenGrönglänsande metallfly
Französische NamenVert-Doré
AutorCarl von Linné (Carl Nilsson Linnæus), 1758
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Asien
Ferner Osten (Ost-Asien (Korea (Südkorea), Japan, Mongolei, China (Mandschurei))), West-Asien (Naher Osten (Türkei, Iran)), Nord-Asien, Zenralasien (Türkistan (Kasachstan, Kirgisistan))
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Süd-England (Südwest-England (Cornwall Grafschaft, Somerset Grafschaft, Devon Grafschaft)), Ost-England (Suffolk Grafschaft, Norfolk Grafschaft, Hertfordshire Grafschaft, Cambridgeshire Grafschaft (Huntingdonshire Distrikt), Bedfordshire Grafschaft), Mittelland (Östlisches Mittelland (Leicestershire Grafschaft, Northamptonshire Grafschaft), Westlisches Mittelland (Staffordshire Grafschaft)), Nord-England (Nordwest-England (Cheshire Grafschaft), Nordost-England (Northumberland Grafschaft), Yorkshire Grafschaft)), Wales (Mittel-Wales (Montgomeryshire Grafschaft))), Nordirland), Irland), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen (Vestfold, Aust-Agder, Vest-Agder, Akershus, Buskerud, Oslo, Rogaland, Telemark, Hedmark, Hordaland, Møre und Romsdal, Nord-Trøndelag, Oppland, Sør-Trøndelag, Østfold), Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland, Lettland, Litauen))), West-Europa (Österreich, Frankreich (Süd-Frankreich (Okzitanien (Midi-Pyrénées))), Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg), Liechtenstein), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien, Mittel-Italien (Lazio (Rom))), Iberische Halbinsel (Spanien, Andorra)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Süd-Ost-Europa (Rumänien, Jugoslawien (Slowenien, Kroatien, Mazedonien (Republik Mazedonien), Bosnien und Herzegowina, Serbien und Montenegro), Bulgarien, Griechenland, Albanien, Moldawien), Ost-Europa (Ukaine, Weißrussland)
Russland
Sibirien (Ferner Osten Russland (Primorsky Krai))
Kaukasus
Georgia, Aserbaidschan, Im Kaukasischem Gebirge
Amerika
Nordamerika
Kanada, USA


Ecoregionen:

Paläarktis
West-Paläarktis


Vorkommen durch Synonyme:
Diachrysia tutti   Mongolei
Plusia chrysitis   Iran
Diachrysia tutti   Korea, Primorsky Krai, Mandschurei
Xanthia subflava   Im Kaukasischem Gebirge
LänderÖsterreich, Albanien, Andorra, Aserbaidschan, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Georgia, Griechenland, Iran, Irland, Italien, Japan, Kanada, Kasachstan, Kirgisistan, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Moldawien, Mongolei, Niederlande, Norwegen, Polen, Rumänien, Russland, Südkorea, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Türkei, Tschechien, USA, Ukaine, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Weißrussland
Links und ReferenzenDiachrysia chrysitis in faunaeur.org
Diachrysia chrysitis in leps.it
Diachrysia chrysitis in dyntaxa.se
Diachrysia chrysitis in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Messingeule - Diachrysia chrysitis
2. Eulenfalter - Messingeule
3. Messingeule - Diachrysia chrysitis - Rückansicht
4. Schmetterling - Messingeule
5. Nachtfalter - Messingeule
Schnellsuche: Nachtfalter - Grüner - Messingeule - Chrysitis - Diachrysia - Eulenfalter
Bilder - Raupe - Eulen - Schmetterlinge - Plusia - Schmetterling - Kopf - Eule
Quellen, Links und weitere Informationen
Messingeule in der Insektenbox
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungLepidoptera
Schmetterlinge und Motten, Falter, Schmetterlinge
UnterordnungGlossata
TeilordnungHeteroneura
SektionCossina
UntersektionBombyces
ÜberfamilieNoctuoidea
Eulenfalter
FamilieNoctuidae
Eulenfalter, Eulen
UnterfamiliePlusiinae
TribusPlusiini
UntertribusEuchalciina
GattungDiachrysia
Artchrysitis
Diachrysia chrysitis
AutorLinnaeus, 1758
Flügel28 mm
 
Synonyme
Diachrysia chrysitis
Diachrysia splendidior
Diachrysia stenochrysis
Diachrysia tutti
Phalaena (Noctua) citrago
Phalaena (Noctua) fulvago
Phalaena (Noctua) ochreago
Phalaena chrysitis
Phytometra chrysitis
Plusia chrysitis
Plusia tutti
Xanthia apennina
Xanthia citrago
Xanthia subflava
 
Unterarten
Diachrysia chrysitis generosa
Diachrysia chrysitis stenochrysis
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Burnished Brass
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
nachtfalter de (89)
grüner nachtfalter (80)
Messingeule (43)
Nachtfalter Messingeule (12)
Diachrysia chrysitis (10)
nachtfalter (9)
eulenfalter (9)
www nachtfalter de (8)
Die Messingeule (5)
gruener nachtfalter (3)