Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Mücken
 Zuckmücken
 Chironomus atroviridis
 Arten-Übersicht

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Chironomus atroviridis
Chironomus atroviridis


Chironomus atroviridis
Chironomus atroviridis, Syn.: Tendipes atroviridis bzw. Chaetolabis atroviridis, zählt in der Ordnung der Zweiflügler (Diptera), der Unterordnung Nematocera, der Nebenordnung Culicomorpha und der Überfamilie Chironomoidea zur Familie der Zuckmücken (Chironomidae). Innerhalb dieser Familie, die auch als Tanzmücken oder Schwarmmücken bezeichnet wird, gehört diese Spezies in der Unterfamilie Chironominae und dem Tribus Chironomini zur Gattung Chironomus.
Die Körper von Chironomus atroviridis sind mittelgroß, weichhäutig und zierlich gebaut. Die Mundwerkzeuge der Tiere sind weder zum Stechen noch zum Aufsaugen von Blut geeignet. An den Antennen befinden sich einzelne Gruppen von Behaarung, die in der Lage sind, die Schwingungsaufnahme zu verbessern. Die Brust (Thorax) ist stark aufgewölbt. Die gut ausgebildeten Flügel liegen in Ruheposition dachartig auf dem Hinterleib. Die Mücken richten im Ruhezustand ihre Vorderbeine frei nach vorn aus und führen damit zuckende Bewegungen aus („Zuckmücken“). Chironomus atroviridis hat eine Lebenserwartung von nur wenigen Tagen. Sie ernährt sich von Honigtau oder Nektar.
In der Paarungszeit trifft man die Tiere in großen Schwärmen an, in denen sie sich auf die Partnersuche begeben. Sie sind durch ihr massenhaftes Auftreten in der Nahrungskette von großer Bedeutung, da sie von vielen Vögeln als Grundnahrung ihres Nachwuchses genutzt werden.
Die Larven von Chironomus atroviridis sind schlank, wurmförmig und besitzen eine Kopfkapsel. Ihre Mundwerkzeuge (Mandibeln) sind kräftig gebaut. Die Körper teilen sich in 3 Brustsegmente und 9 Hinterleibssegmente auf, wobei sich am 1. Brustsegment ein Paar verkümmerter Füßchen befindet. Am letzten Segment befindet sich ein sogenannter Nachschieber, der die Vorwärtsbewegung der Larven unterstützt. Die Tracheen der Larven sind nie geöffnet, und die Atmung erfolgt ausschließlich über die Haut. Die Verpuppung der Larven erfolgt immer nach vier Stadien. Die frei beweglichen Puppen besitzen Atemhörner mit offener Verbindung zum Tracheensystem.

Chironomus (Chaetolabis) atroviridis
AutorTownes, 1945
Vorkommen
Kontinente:

Amerika
Nordamerika
Kanada (Alberta, Ontario, Britisch-Kolumbien, Manitoba, Saskatchewan), USA (Massachusetts, Virginia, Iowa)


Ecoregionen: Nearktis

LänderKanada, USA
Links und ReferenzenChironomus atroviridis in itis.gov

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Chironomus atroviridis
Schnellsuche: Chironomus - Zuckmücken - Mücken - Nachschieber - Bilder - Larven
Körperbau - Foto - Puppe - Puppen - Stadium - Zuckmücke - Vorderbeine - Atroviridis
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungDiptera
Zweiflügler, Dipteren
UnterordnungNematocera
Mücken
TeilordnungCulicomorpha
ÜberfamilieChironomoidea
FamilieChironomidae
Zuckmücken
UnterfamilieChironominae
TribusChironomini
GattungChironomus
UntergattungChaetolabis
Artatroviridis
Chironomus atroviridis
AutorTownes, 1945
 
Synonyme
Chaetolabis atroviridis
Tendipes atroviridis
 Arten-Übersicht

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Chironomus atroviridis
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
Chironomus (4)
chironomus nachschieber (2)
Zuckmücken (1)
zuckmücken ernähren sich von (1)
Chironomus atrovirdidis (1)
zuckmücken 1 mm (1)
Chironomus Mücken (1)
zuckmücken foto (1)
stadium zuckmücken (1)
zuckende mücken (1)