Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Mücken
 Fenstermücken
 Arten-Übersicht

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Anisopodidae - Sylvicola fenestralis - Fenstermücke
Anisopodidae - Sylvicola fenestralis - Fenstermücke


Fenstermücken
Die Fenstermücken (Anisopodidae), auch Pfriemenmücken genannt, bilden in der Ordnung der Zweiflügler (Diptera) und in der Unterordnung Mücken (Nematocera) eine Familie, von der global etwa 100 Arten bekannt und auf die Gattungen Anisopus, Mesochria, Mycetobia, Olbiogaster, Sylvicola und Valeseguya verteilt sind. In Europa ist die Familie der Fenstermücken nur mit der Gattung Sylvicola (10 Arten) vertreten, von denen in Deutschland 5 Arten zu finden sind. Die europäischen Arten sind: Sylvicola baechlii, Sylvicola cinctus, Sylvicola fenestralis, Sylvicola fuscatoides, Sylvicola fuscatus, Sylvicola limpidus, Sylvicola oceanus, Sylvicola punctatus, Sylvicola stackelbergi und Sylvicola zetterstedti.
Fenstermücke - Sylvicola fenestralis
Fenstermücke - Sylvicola fenestralis
Fenstermücken erreichen Körperlängen von 4 bis 8 mm. Sie können nicht stechen. Ihre Körper sind rötlich, gelb, gelb-orange und bräunlich gefärbt. 3 kräftige dunkle Linien befinden sich an der Oberseite des Thorax. Die Mittellinie ist etwas kürzer als die beiden Außenlinien. Die Flügel, an deren Spitze eine dunkle Zeichnung in Form eines Dreiecks erscheint, haben stellenweise eine bräunliche Tönung.
Fenstermücken sind das ganze Jahr über, vor allem in der Abenddämmerung in großen Schwärmen unterwegs. Die Männchen sammeln sich häufig im Schatten. In diese Versammlungsräume fliegen die weiblichen Tiere zur Begattung ein.
Die Eiablage der Weibchen erfolgt an Stellen mit vermodernden Pflanzenteilen, an wassergefüllten Astmulden, an Komposthaufen, an faulenden Rübenhalden und Kartoffelhalden, in Borkenkäfergängen und seltener auch in Bienenstöcken. Die später schlüpfenden Larven sind durch ihren auffälligen Afterschild gekennzeichnet. Sie leben von den Pflanzensubstraten ihrer Umgebung bis zu ihrer Verpuppung. Die Puppen besitzen kräftige Dornen, mit deren Hilfe sie sich kurz vor dem Schlupf der erwachsenen Mücken aus dem Pflanzensubstrat herausbefördern.
Fenstermücken können mehrere neue Generationen pro Jahr hervorbringen. Sie gelten nicht als Schädlinge und sind auch keine Krankheitsüberträger. Dennoch werden sie oft als lästig empfunden, wenn sie (in größerer Anzahl) durch unverschlossene Öffnungen in Wohngebäude eindringen.

Gattungen22
Arten338
Deutsche NamenFenstermücken, Pfriemenmücken
Englische NamenWood Gnats, Window-gnats, Windowmidges
NiederländischVenstermuggen
Dänische NamenVinduesmyg
Finnische NamenIkkunasääsket
Norwegische NamenVindusmygg
Schwedische NamenFönstermyggor
AutorKnab, 1912
Vorkommen
Artenlisten

Kontinente:

Eurasien
Amerika
Afrika
Ozeanien


Ecoregionen:

Nearktis


Fossilien:

Känozoikum
Mesozoikum


Weltmeere:

Atlantischer Ozean


Länder
Artenlisten
Österreich, Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Chile, China, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, Fidschi, Finland, Frankreich, Ghana, Guatemala, Guinea-Bissau, Guyana, Indien, Indonesien, Irland, Island, Italien, Jamaika, Japan, Kamerun, Kanada, Kasachstan, Kirgisistan, Kolumbien, Kroatien, Luxemburg, Madagaskar, Mexiko, Mongolei, Neuseeland, Niederlande, Nigeria, Norwegen, Panama, Paraguay, Peru, Philippinen, Portugal, Russland, São Tomé und Príncipe, Samoa, Schweden, Schweiz, Seychellen, Simbabwe, Slowakei, Spanien, Sri Lanka, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Taiwan, Tansania, Thailand, Trinidad und Tobago, Tschechien, Turkmenistan, USA, Venezuela, Vereinigtes Königreich
Links und ReferenzenAnisopodidae in bie.ala.org.au
Anisopodidae in faunaeur.org
Anisopodidae in itis.gov
Anisopodidae in dyntaxa.se
Anisopodidae in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Anisopodidae - Sylvicola fenestralis - Fenstermücke
2. Fenstermücke - Sylvicola fenestralis
Schnellsuche: Fenstermücke - Fenstermücken - Mücken - Anisopodidae - Sylvicola - Anisopus
Begattung - Fenestralis - Insekten - Körperbau - Baechlii - Bilder - Larve - Familie
Quellen, Links und weitere Informationen
Fenstermücken bei Wikipedia
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungDiptera
Zweiflügler, Dipteren
UnterordnungNematocera
Mücken
TeilordnungPsychodomorpha
ÜberfamilieAnisopodoidea
FamilieAnisopodidae
Fenstermücken, Pfriemenmücken
AutorKnab, 1912
 
Synonyme
Anisopoididae (Knab, 1912)
Phryneidae (Brues & Melander, 1915)
Rhyphidae (Newman, 1834)
Sylvicolidae (James, 1948)
 
Englische Bezeichnungen
Window-gnats, Windowmidges, Wood Gnats
 Arten-Übersicht

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Wood gnats
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
fenstermücke (18)
Fenstermücken (12)
Anisopodidae (4)
fenstermuecken (3)
begattung mücken (2)
KartoffelHalde (2)
Sylvicola baechlii (2)
Körperbau der Fenstermücke (1)
Fenstermücken Anisopodidae (1)
mücken begattung (1)