Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Libellen
 Schlanklibellen
 Gemeine Becherjungfer
 Große Pechlibelle
 Hufeisen-Azurjungfer
 Kleines Granatauge
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Große Pechlibelle - Männchen
Große Pechlibelle - Männchen


Große Pechlibelle
Die Große Pechlibelle (Ischnura elegans), engl. : Blue-tailed Damselfly, ist eine Spezies in der Ordnung der Libellen (Odonata), der Unterordnung Kleinlibellen (Zygoptera), der Überfamilie Coenagrionoidea und in der Familie der Schlanklibellen (Coenagrionidae). Hier, in der Unterfamilie Ischnurinae, gehört die Große Pechlibelle zur Gattung Pechlibellen (Ischnura).

Ischnura elegans ist in Europa paläarktisch verbreitet, und tritt in den gemäßigten Zonen häufig auf. Die Spezies gilt in ihrem Bestand als nicht gefährdet. In Abhängigkeit von Klima und Biotop bringt die Große Pechlibelle 1 bis 2 Generationen pro Jahr hervor.
Ischnura elegans
Ischnura elegans
Erwachsene Exemplare von Ischnura elegans erreichen Körperlängen von 30 bis 35 mm. Äußerlich unterscheiden sich die Weibchen von den Männchen durch die Varianz in der Körperfarbe der Weibchen, die bestimmte Stadien ihrer Reifung und genetische Unterschiede anzeigen, während die Männchen stets das gleiche blaue Farbmuster aufweisen. Hierbei treten 5 Formen auf:

1. Jugendform rufescens: Bei dieser Form ist der Thorax lachsrosa bis orange gefärbt. Antehumeralstreifen fehlen. Bei den Antehumeralstreifen handelt es sich um längliche Streifen, die auf der Oberseite der Mittelbrust (Mesothorax) liegen, und an denen man viele Libellenarten sehr gut bestimmen kann. Das 8. Hinterleibssegment ist blau. Später erfolgt der Farbwandel zur Altersform infuscans-obsoleta.

2. Jugendform violacea: Hier ist der Thorax violett oder grün gefärbt. Die Antehumeralstreifen sind schwarz. Das 8. Hinterleibssegment ist blau. Später erfolgt der Farbwandel entweder zur Altersform typica oder zur Altersform infuscans.

3. Altersform infuscans-obsoleta: Der Thorax ist hellbraun, rosa oder orange gefärbt. Das 8. Hinterleibssegment ist anfangs braun, später fast schwarz.

4. Altersform typica: Bei dieser Form ist der Thorax wie bei den Männchen blau gefärbt.

5. Altersform infuscans: Der Thorax ist olivgrün. Das 8. Hinterleibssegment ist grünbraun bis fast schwarz.
Ischnura elegans - Weibchen
Ischnura elegans - Weibchen
Die Flügelspannweite der Großen Pechlibelle beträgt 30 bis 42 mm. Auf jedem Flügel beider Geschlechter befindet sich ein Flügelmal (Pterostigma), das aus einem weißem Außenbereich und einem dunklen Kern besteht.

Die Beine der Männchen sind blauschwarz, die der Weibchen (in Abhängigkeit von der jeweiligen Altersform) variabel gefärbt. Aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes kann die Große Pechlibelle mit der Kleinen Pechlibelle (Ischnura pumilio) verwechselt werden.
Zygoptera - Große Pechlibelle
Zygoptera - Große Pechlibelle
Die Große Pechlibelle, deren Lebenserwartung zwischen 9 und 50 Tagen beträgt, bevorzugt Habitate mit stehenden oder langsam fließenden Gewässern. Die Spezies ist von Anfang Mai bis September im Freien anzutreffen, und ernährt sich von Insekten, die im Flug gefangen werden.

Nach der Paarung legen die Weibchen ihre befruchteten Eier an Wasserpflanzen ab. Dies geschieht ohne die Anwesenheit des Männchens. Mit Hilfe ihres Legeapparats stechen die Weibchen das Pflanzengewebe an und plazieren die Eier in den Einstichkanal.
Große Pechlibelle - weiblich mit braunem Segment
Große Pechlibelle - weiblich mit braunem Segment
Nach 10 bis 20 Tagen schlüpfen die Larven, die sich im Wasser entwickeln, und von der Erbeutung kleiner Wassertiere leben. Gelegentlich verlassen die Larven das Wasser und bewegen sich auf dem Ufer. Im Herbst kehren die Larven in ihre Gewässer zurück, um im Grundschlamm zu überwintern. Auch im Spätherbst gelegte Eier überwintern.

In Abhängigkeit von den klimatischen Bedingungen dauert es 1 oder 2 Jahre, bis die Larven voll entwickelt sind, und sich (außerhalb des Gewässers) zur flugfähigen Libelle häuten.
Große Pechlibelle bei der Paarung
Große Pechlibelle bei der Paarung
Ischnura elegans - forma violacea
Ischnura elegans - forma violacea
Ischnura elegans - forma rufescens
Ischnura elegans - forma rufescens
Ischnura elegans - forma rufescens - Draufsicht
Ischnura elegans - forma rufescens - Draufsicht

Ischnura elegans
Unterarten7
Deutsche NamenGroße Pechlibelle, Grosse Pechlibelle, Pechlibelle, Gemeine Pechlibelle
Englische NamenBlue-tailed Damselfly, Common Bluetip, Common Bluetail, Blue Tailed Damselfly
NiederländischLantaarntje
Dänische NamenStor Farvevandnymfe
Finnische NamenHoikkatytönkorento
Schwedische NamenAllmän kustflickslända, Större kustflickslända
AutorVander Linden, 1820
EcozoneIn Süßwasser lebend
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Asien
Süd-Asien (Indien), Ferner Osten (Ost-Asien (Japan, Korea (Südkorea))), West-Asien (Naher Osten (Türkei, Zypern, Ägypten, Iran)), Zenralasien (Türkistan (Kirgisistan))
Europa
Mitteleuropa (Polen, Ungarn, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Mittelland (Östlisches Mittelland (Leicestershire Grafschaft, Derbyshire Grafschaft, Northamptonshire Grafschaft)), Nord-England (Nordwest-England (Cheshire Grafschaft))))), Irland), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland))), West-Europa (Österreich, Frankreich (Süd-Frankreich (Korsika)), Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg), Liechtenstein), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sardinien), Norditalien, Süditalien), Iberische Halbinsel (Spanien, Portugal)), Süd-Ost-Europa (Rumänien, Jugoslawien (Slowenien, Serbien und Montenegro (Serbien, Montenegro)), Bulgarien, Griechenland), Ost-Europa (Weißrussland)


LänderÄgypten, Österreich, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Griechenland, Indien, Iran, Irland, Italien, Japan, Kirgisistan, Liechtenstein, Luxemburg, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Südkorea, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Türkei, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Weißrussland, Zypern
Links und ReferenzenIschnura elegans in faunaeur.org
Ischnura elegans in dyntaxa.se
Ischnura elegans in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Große Pechlibelle - Männchen
2. Ischnura elegans
3. Ischnura elegans - Weibchen
4. Zygoptera - Große Pechlibelle
5. Große Pechlibelle - weiblich mit braunem Segment
6. Große Pechlibelle bei der Paarung
7. Ischnura elegans - forma violacea
8. Ischnura elegans - forma rufescens
9. Ischnura elegans - forma rufescens - Draufsicht
Schnellsuche: Pechlibelle - Große - Larve - Elegans - Ischnura - Weibchen
Unterschiede - Schwarz - Kleine - Braun - Blaue - Libelle - Unterschied - Libellen
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklassePalaeoptera
Altflügler, Starrflügler
ÜberordnungOdonatoptera
OrdnungOdonata
Libellen und Wasserjungfern, Libellen, Odonaten
UnterordnungZygoptera
Wasserjungfern, Kleinlibellen
ÜberfamilieCoenagrionoidea
FamilieCoenagrionidae
Schlanklibellen, Schlankjungfern
UnterfamilieIschnurinae
GattungIschnura
Pechlibellen
Artelegans
Ischnura elegans
AutorVander Linden, 1820
 
Synonyme
Agrion aglae
Agrion elegans
Agrion hastulatum
Agrion pupilla
Ischnura aglae
Ischnura aurantiaca
Ischnura excelsa
Ischnura exigua
Ischnura ezonata
Ischnura hastulata
Ischnura infuscans
Ischnura lamellata
Ischnura magna
Ischnura pupilla
Ischnura rufescens
Ischnura tuberculata
Ischnura zonata
 
Unterarten
Ischnura elegans aurantica
Ischnura elegans ebneri
Ischnura elegans elegans
Ischnura elegans marquardti
Ischnura elegans mortoni
Ischnura elegans pontica
Ischnura elegans rufescens
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Blue-tailed Damselfly
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
Pechlibelle Larve (3)
Ischnura elegans Weibchen (2)
pechlibelle (2)
große pechlibelle überwinterung (2)
überwinterung große pechlibelle (1)
pechlibelle große kleine unterschied (1)
insektenlarven unterschiede zwischen jugend und altersformen (1)
Zygoptera (1)
larve große pechlibelle (1)
verschiedene jugend und altersformen libelle (1)