Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Käfer
 Feuerkäfer
 Scharlachroter Feuerkäfer
 Arten-Übersicht

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Scharlachroter Feuerkäfer - Pyrochroa coccinea
Scharlachroter Feuerkäfer - Pyrochroa coccinea


Scharlachroter Feuerkäfer
Der Scharlachrote Feuerkäfer (Pyrochroa coccinea), engl. : Cardinal beetle, ist eine Spezies in der Ordnung der Käfer (Coleoptera), der Unterordnung Polyphaga, der Überfamilie Tenebrionoidea und in der Familie der Feuerkäfer (Pyrochroidae). Hier, in der Unterfamilie Pyrochroinae, zählt die Art zur Gattung Pyrochroa. Pyrochroa coccinea ist in den gemäßigten Teilen Europas (von Südskandinavien bis in den Mittelmeerraum) verbreitet, und in Mitteleuropa eine von insgesamt drei vorkommenden Feuerkäfer-Arten. Die Spezies kann regional häufig auftreten, und gilt in ihrem Bestand als nicht gefährdet.
Pyrochroa coccinea
Pyrochroa coccinea
Erwachsene Exemplare von Pyrochroa coccinea erreichen Körperlängen von 8 bis 20 mm, wobei die Weibchen etwas größer als die Männchen sind. Ihre gestreckten Körper sind breit und flach gebaut, und leuchten an der Oberseite in roten (Weibchen) bis orangeroten Farbtönen (Männchen). Dabei handelt es sich um Warnfarben gegen Fressfeinde, die Toxizität signalisieren sollen. Der restliche Körper glänzt schwarz. Der Kopf des Scharlachroten Feuerkäfers ist schwarzglänzend, nur die Stirn schimmert leicht rotbraun. Die Fühler sind bei den weiblichen Exemplaren gesägt, die Männchen tragen gekämmte Fühler. Halsschild und Flügeldecken sind stets leuchtend rot. Das letzte Fußglied (Klaue) ist jeweils rotbraun.
Scharlachroter Feuerkäfer - Frontansicht
Scharlachroter Feuerkäfer - Frontansicht
Der Scharlachrote Feuerkäfer ist ein guter und ausdauernder Flieger. Aufgrund seines äußeren Erscheinungsbildes sind Verwechslungen mit dem Rotköpfigen Feuerkäfer (Pyrochroa serraticornis) oder dem Lilienhähnchen (Lilioceris lilii) möglich. Während die Lebenserwartung der erwachsenen Käfer 5 bis 6 Monate betragen kann, entwickeln sich ihre Larven über einen Zeitraum von 2 bis 3 Jahren.
Pyrochroa coccinea - Seitenansicht
Pyrochroa coccinea - Seitenansicht
Bevorzugte Habitate der tagaktiven erwachsenen Exemplare sind Laubwälder, Waldränder und Lichtungen mit Beständen an Büschen und krautigen Pflanzen, wo man den Scharlachroten Feuerkäfer von Mai bis Juni an Blüten in der niedrigen Vegetationszone (Sträucher, Krautpflanzen) bzw. auf abgestorbenem Holz oder Baumstümpfen antrifft. Dort ernähren sie sich von Pollen oder saugend von Nektar und süßen Pflanzensäften bzw. vom Honigtau der Blattläuse. Natürliche Feinde des Scharlachroten Feuerkäfers sind Insektenfresser, insbesondere Spechte.
Scharlachroter Feuerkäfer - Bauchansicht
Scharlachroter Feuerkäfer - Bauchansicht
Im Frühjahr (Ende April - Anfang Mai) beginnt die Paarungszeit der erwachsenen Käfer, die etwa 2 Wochen nach ihrer Verpuppung geschlechtsreif sind. Die Eiablage der befruchteten Weibchen erfolgt unter die Rinde morscher Laubbäume. Nachdem die Larven ihre Eier verlassen haben, verbleiben sie unterhalb der Baumrinde. Sie sind mit kräftigen Mundwerkzeugen ausgestattet und graben Gänge, in denen sie die Larven anderer Insekten jagen. Da zu den Beutetieren der Feuerkäfer-Larven vor allem die Larven der Borkenkäfer zählen, gelten sie in der Forstwirtschaft als Nützlinge. Wenn nicht genügend Beutetiere vorhanden sind, kann es unter den Feuerkäfer-Larven zu Kannibalismus kommen. Gelegentlich fressen sie auch an Baumpilzen.
Die Körper der Feuerkäfer-Larven sind stark abgeflacht, gelblich, kräftig gelb bis rötlichgelb gefärbt, und werden 20 bis 25 mm lang. Am Brustabschnitt (Thorax) befinden sich drei Beinpaare. Das Hinterleibsende trägt 2 dornenartige Fortsätze. Nach einer Entwicklungszeit von 2 bis 3 Jahren verpuppen sich die Larven im Frühjahr, um in der Zeit von Ende April bis Anfang Juni als erwachsene Käfer zu schlüpfen.

Pyrochroa coccinea
Deutsche NamenScharlachroter Feuerkäfer, Feuerfliege, Feuerkäfer
Englische NamenBlack-headed Cardinal beetle, Cardinal beetle
NiederländischZwartkopvuurkever
Dänische NamenKardinalbille, Sorthovedet kardinalbille
Finnische NamenPunahelokuoriainen
Schwedische NamenStor kardinalbagge
AutorCarl von Linné (Carl Nilsson Linnæus), 1761
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Nord-England (Nordwest-England (Cheshire Grafschaft)))))), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland, Lettland))), West-Europa (Österreich, Frankreich, Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Norditalien, Süditalien), Iberische Halbinsel (Spanien)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Ost-Europa (Weißrussland)
Asien
West-Asien (Naher Osten (Türkei))
Russland
Kaukasus
Nord-Kaukasus (Nordwest-Kaukasus)


Ecoregionen: Paläarktis

LänderÖsterreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Italien, Lettland, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Türkei, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Weißrussland
Taxonomischer StatusSynonym von Asida cobosi
Links und ReferenzenPyrochroa coccinea in dyntaxa.se
Pyrochroa coccinea in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Scharlachroter Feuerkäfer - Pyrochroa coccinea
2. Pyrochroa coccinea
3. Scharlachroter Feuerkäfer - Frontansicht
4. Pyrochroa coccinea - Seitenansicht
5. Scharlachroter Feuerkäfer - Bauchansicht
Schnellsuche: Feuerkäfer - Feinde - Pyrochroa - Coccinea - Fressen - Käfer
Lebenserwartung - Larve - Bilder - Lebensdauer - Männchen - Larven - Foto - Info
Quellen, Links und weitere Informationen
Scharlachroter Feuerkäfer bei Wikipedia
Scharlachroter Feuerkäfer bei tierdoku.com
Scharlachroter Feuerkäfer in tierportraet.ch
Pyrochroa coccinea im Naturspektrum
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungColeoptera
Käfer
UnterordnungPolyphaga
TeilordnungCucujiformia
ÜberfamilieTenebrionoidea
FamiliePyrochroidae
Feuerkäfer, Kardinäle
UnterfamiliePyrochroinae
GattungPyrochroa
Artcoccinea
Pyrochroa coccinea
AutorLinnaeus, 1761
 
Synonyme
Cantharis coccinea
Pyrochroa sanguinea
 Arten-Übersicht

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Cardinal beetle
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
scharlachroter feuerkäfer (63)
Feuerkäfer (24)
Was fressen feuerkäfer (14)
Pyrochroa coccinea (10)
scharlachrote Feuerkäfer (6)
feuerkäfer Feinde (6)
feuerkäfer natürliche feinde (6)
natürliche feinde der feuerkäfer (3)
Scharlachroter Feuerkäfer Pyrochroa coccinea (3)
Lebenserwartung feuerkäfer (3)