Insekten-Datenbank
Insekten
Käfer
Bockkäfer
 Beherzter Halsbock
 Gefleckter Schmalbock
 Goldhaariger Halsbock
 Großer Eichenbock
 Kleiner Distelbock
 Kleiner Halsbock
 Rothalsbock
 Schulterfleckiger Widderbock
 Schwarzspitziger Halsbock
 Vierbindiger Schmalbock

 Ameisen
 Asseln
 Bienen
 Fangschrecken
 Fliegen
 Heuschrecken
 Hummeln
 Käfer
 Libellen
 Mücken
 Netzflügler
 Ohrwürmer
 Pflanzenläuse
 Schmetterlinge
 Schnaken
 Spinnentiere
 Staubläuse
 Wanzen
 Wespen
 Zikaden




Fotografie mit folgenden Kameras:
Digitalkamera Nikon D3x
Digitalkamera Nikon D300
Digitalkamera Canon 50D

Als Objektive werden verwendet:
Nikon AF-S Micro Nikkor 105mm 1:28G VR
Nikon AF Micro Nikkor 200mm 1:4D ED
Canon EF 180mm 1:3.5L Macro USM
Canon MP-E 65mm 1:2.8 1-5x Macro
Tamron 90mm Macro

Als Blizgeräte nutzen wir:
Nikon Makroblitz-Kit R1C1
mit 6* Nikon Speedlight SB-R200
Nikon Blitzgerät SB-800
Nikon Blitzgerät SB-900
Canon Macro Ring Lite MR-14EX

Bildbearbeitung der Fotos mit Photoshop
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges
Pixel-Partisan Österreich
Pixel-Partisan Schweiz

Großer Eichenbock
Großer Eichenbock


Großer Eichenbock
Der Große Eichenbock (Cerambyx cerdo), genauer: Cerambyx (Cerambyx) cerdo, engl. : Great capricorn beetle, wird auch Spießbock, Spießbockkäfer, Riesenbock oder Heldbock genannt. Er zählt in der Ordnung der Käfer (Coleoptera), der Unterordnung Polyphaga, der Nebenordnung Cucujiformia und der Überfamilie Chrysomeloidea zur Familie der Bockkäfer (Cerambycidae). Hier, in der Unterfamilie Cerambycinae, dem Tribus Cerambycini und der Gattung Cerambyx, zählt der Große Eichenbock zur Untergattung Cerambyx (Cerambyx). Ein wissenschaftliches Synonym für diese Spezies ist Cerambyx heros.
Cerambyx cerdo
Cerambyx cerdo
Cerambyx cerdo ist von Europa und Nordafrika bis Vorderasien paläarktisch verbreitet. Die Spezies ist in Mitteleuropa stark rückläufig und ist in Deutschland (Rote Liste, Kategorie 1) vom Aussterben bedroht. Der Große Eichenbock zählt zu den größten Käferarten Mitteleuropas und erreicht Körperlängen von 24 bis 53 mm.
Cerambyx cerdo - Seitenansicht
Cerambyx cerdo - Seitenansicht
Sein schlanker Körper ist braunschwarz gefärbt. Nur die Spitze des Hinterleibs (Abdomen) ist etwas heller. Der Kopf und die Fühler sind schwarz. Die Fühler der Männchen sind etwa doppelt so lang wie der übrige Körper. Das 1. Segment ist deutlich verdickt, gerunzelt und stark punktiert. Die Fühler weiblicher Exemplare haben etwa die halbe Länge. Der Brustabschnitt (Thorax) ist schwarz gefärbt. Durch Aneinanderreiben seiner beiden vorderen Brustsegmente (Prothorax und Mesothorax) kann der Große Eichenbock Laute erzeugen.
Bockkäfer - Cerambyx cerdo
Bockkäfer - Cerambyx cerdo
Die Deckflügel (Elytren) sind ebenfalls schwarz und nehmen zur Spitze hin eine hellere, rötlichbraune Farbe an. Die Innennaht der Flügeldecken ist zu einem feinen Dorn ausgebildet. Die langen kräftigen Beine sind schwarz gefärbt und weisen an der Unterseite des 1. und 2. Tarsengliedes des hinteren Beinpaares eine Rille in Längsrichtung der Gelenke auf. Die Schienen (Tibien) und Füße (Tarsen) sind mit kurzen schwarzgraue Borsten besetzt. Aufgrund seines äußeren Erscheinungsbildes kann der Große Eichenbock mit seinen Schwesternarten Cerambyx welensii und Cerambyx miles verwechselt werden.
Große Eichenbock - Cerambyx cerdo
Große Eichenbock - Cerambyx cerdo
Der Große Eichenbock lebt bevorzugt in warmen Laubwäldern, Parks oder Hartholzauen. Er ist fast ausschließlich an sonnenexponierten, kränkelnden oder absterbenden alten Eichen (Stieleichen, seltener: Traubeneichen) zu finden, in denen er sich bereits als Larve entwickelt hat, wobei er vollkommen abgestorbene Bäume (Totholz) jedoch meidet. Gelegentlich ist er auch an Hainbuchen (Carpinus), Kastanien (Castanea), Johannisbrotgewächsen (Ceratonia), Eschen (Fraxinus), Walnuss (Juglans), Birnen (Pyrus), Robinien (Robinia), Weiden (Salix) oder Ulmen (Ulmus) zu finden. Der Große Eichenbock ernährt sich von auslaufenden Baumsäften verletzter Bäume oder von reifen Baumfrüchten.
Große Eichenbock - Frontansicht
Große Eichenbock - Frontansicht
Erwachsene Exemplare sind nachtaktiv und fliegen von Mai bis August, vor allem jedoch im Juni/Juli. Ihre Lebenserwartung liegt zwischen 46 und 59 Tagen. Am Tage verbergen sie sich hinter der losen Rinde, in alten Fraßgängen oder im Laub ihres Heimatbaumes. Die starke Orstsgebundenheit des Großen Eichenbocks (der Käfer fliegt nur kurze Strecken) schränkt seine Verbreitung erheblich ein. Nach der Paarung legen die befruchteten Weibchen 60 bis 450 Eier in Gelegen von 1 bis 3 Stück in der schrundigen Rinde alter Eichen ab.
Spießbock, Spießbockkäfer, Riesenbock,  Heldbock
Spießbock, Spießbockkäfer, Riesenbock, Heldbock
Die 2 bis 4 mm langen Larven schlüpfen nach 1 bis 3 Wochen und fressen sich bis zum weichen Kambium (ringförmige Schicht zwischen Rinde und Splintholz) durch. Hierbei nehmen sie Nährstoffe (Assimilate, Vitamine, Mineralien) mit den Baumsäften auf. Haben sie die Kambiumschicht erreicht, überwintern sie. Im darauffolgenden Jahr dringen sie fressend in das härtere Splintholz vor. Hier erfolgt die zweite Überwinterung der Larven.
Im 3. Jahr stoßen sie bis in das harte Kernholz vor, wo noch mindestens 2 weitere Überwinterungen erfolgen. Die Larven haben jetzt Körperlängen von 90 bis 100 mm erreicht und verpuppen sich in der Zeit von Juli bis August in sogenannten Hakengängen, die ca. 80 mm tief sind. Die Puppenruhe erstreckt sich hier über 4 bis 6 Wochen. Ende September bzw. Anfang Oktober des 4. Jahres schlüpfen in einem einzelnen Baum bis zu 200 junge Bockkäfer, die danach in ihrer Puppenwiege verbleiben, um nochmals zu überwintern. Der gesamte Entwicklungszeitraum der Larven kann bis zu 5 Jahre betragen.
Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Großer Eichenbock
2. Cerambyx cerdo
3. Cerambyx cerdo - Seitenansicht
4. Bockkäfer - Cerambyx cerdo
5. Große Eichenbock - Cerambyx cerdo
6. Große Eichenbock - Frontansicht
7. Spießbock, Spießbockkäfer, Riesenbock, Heldbock
Schnellsuche: Eichenbock - Bockkäfer - Cerambyx - Käfer - Cerdo - Larve
Eichen - Eiche - Käferarten - Insekten - Heldbock - Insekt - Rote - Bild
Kaefer
Quellen, Links und weitere Informationen
Großer Eichenbock in Wikipedia
Großer Eichenbock in der Insektenbox
Cerambyx cerdo in faunistik.net
Schlagworte
abcdefghijklm
nopqrstuvwxyz
Englisch / Amerikanische Flagge Great capricorn beetle
 Copyright
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen
Neue Kapitel:
Mordella aculeata
Mediimorda bipunctata
Stachelkäfer
Gelbroter Scheinstachelkäfer
Seidenkäfer
Ceratapion gibbirostre
Perapion violaceum
Barynotus obscurus
Larinus beckeri
Phyllobius sericeus
Phyllobius virideaeris
Phyllobius pomaceus
Breiter Birnen-Grünrüssler
Traubenkirschen-Gespinstmotte
Satyr-Blütenspanner
Postillon
Nemophora cupriacella
Südliches Ochsenauge
Rotbraunes Ochsenauge
Waldbrettspiel


Häufige Suchbegriffe:
großer eichenbock (88)
Eichenbock (33)
Cerambyx cerdo (31)
großer bockkäfer (25)
Capricorn Käfer (18)
eichenbock larve (17)
Cerambyx welensii (15)
bockkäfer wikipedia (12)
Große Käferarten (10)
große Bockkäfer (9)