Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Käfer
 Blattkäfer
 Altica aenescens
 Blauer Erlenblattkäfer
 Blaues Getreidehähnchen
 Brauner Blattkäfer
 ErdflöheFotos
 FallkäferFotos
 Geglätteter Blattkäfer
 Grüner Sauerampferkäfer
 Hispella testacea
 Kleiner Weidenblattkäfer
 Lilienhähnchen
 Minzeblattkäfer
 Rotbrauner Blattkäfer
 Rothalsiges Getreidehähnchen
 Rotsaum-Blattkäfer
 Schwarzbeiniger Malven-Erdfloh
 Weiden-Erdfloh
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Agelastica alni (Linnaeus, 1758)
Agelastica alni (Linnaeus, 1758)


Blauer Erlenblattkäfer
Der Blaue Erlenblattkäfer (Agelastica alni), auch nur Erlenblattkäfer genannt, engl.: Alder leaf beetle, gehört in der Ordnung der Käfer (Coleoptera), der Unterordnung Polyphaga, der Nebenordnung Cucujiformia und der Überfamilie Chrysomeloidea der Familie der Blattkäfer (Chrysomelidae) an, wo er innerhalb der Unterfamilie Galerucinae zur Gattung Agelastica zählt. Wissenschaftliche Synonyme von Agelastica alni sind: Adimonia violacea, Cryptocephalus violacea und Chrysomela alni.
Blauer Erlenblattkäfer - Agelastica alni
Blauer Erlenblattkäfer - Agelastica alni
In Mitteleuropa tritt der Blaue Erlenblattkäfer überall sehr häufig und als einziger Vertreter der Gattung Agelastica auf. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich fast über die gesamte Paläarktis. In den Alpen ist er gebietsweise nicht anzutreffen.Agelastica alni bringt jährlich eine neue Generation hervor, und gilt in seinem Bestand als ungefährdet.
Agelastica alni - Seitenansicht
Agelastica alni - Seitenansicht
Der Blaue Erlenblattkäfer ist relativ klein. Er erreicht Körperlängen von 5 bis 7 mm. Sein ovaler, gedrungener Körper ist stark gewölbt und verbreitert sich zum Hinterende. Die metallisch glänzende Körperfarbe des Käfers variiert und kann schwarz, schwarzblau, stahlblau, dunkelgrün oder auch violett erscheinen.
Blauer Erlenblattkäfer - Rückansicht
Blauer Erlenblattkäfer - Rückansicht
Die schwarzen Fühler sind lang und fadenförmig. Die Flügeldecken sind unbehaart und weisen eine feine und dichte Punktierung auf. Der Blaue Erlenblattkäfer, der in den verschiedensten Biotopen lebt, ist tagaktiv, und vor allem im Flachland häufig. Er bevorzugt feuchte Gebiete, in denen Erlen (Alnus) als Sträucher oder Bäume wachsen.
Blauer Erlenblattkäfer - Frontansicht
Blauer Erlenblattkäfer - Frontansicht
Der junge erwachsene Erlenblattkäfer verlässt seine Puppe im August und ernährt sich phytophag bis Ende September von den Blättern verschiedener Bäume und Sträucher. Zu diesen gehören Erlen (Alnus), Weiden (Salix), Pappeln (Populus), Birken (Betula) und Haseln (Corylus). Ende September - Anfang Oktober verkriecht sich der Blaue Erlenblattkäfer in Bodenstreu, wo er überwintert.
Agelastica alni
Agelastica alni
Ende April/Anfang Mai erscheint er wieder auf Erlenblättern, um mit dem sogenannten Reifefraß zu beginnen. Dabei können Erlen Hormone ausschütten, die die Verdauung des Käfers herabsetzen, und ihn zwingen, die Wirtspflanze zu wechseln. Erlen bleiben somit vor übermässigem Lochfrass an ihren Blättern geschützt. Der Blaue Erlenblattkäfer weicht dann auf andere Erlen, Weiden, Pappeln, Haselnuss, verschiedene Obstbäume oder auch auf krautige Pflanzen aus. Die Käfer treten hierbei oft massenhaft auf, was bei jungen Pflanzen zum Absterben führen kann, während ältere Bäume durch den Befall in ihrem Wachstum gehemmt werden.
Larve des Blauen Erlenblattkäfers
Larve des Blauen Erlenblattkäfers
Im Mai - Juni findet die Paarung der Käfer statt. Die Eiablage der befruchteten Weibchen, bei der Gelege von 60 bis 70 Eiern auf der Unterseite von Blättern plaziert werden, erfolgt im Mai - Juni an den Futterpflanzen der später schlüpfenden Larven. Ein Weibchen kann insgesamt bis zu 900 Eier ablegen. Die Eier sind ca. 0,5 x 0,9 mm groß, oval bis zylindrisch geformt und ockergelb-orange gefärbt.
Larve - Agelastica alni
Larve - Agelastica alni
Nach 5 bis 14 Tagen schlüpfen die Larven, die bis zur Verpuppung am Ende des 3. Larvenstadiums etwa 11 mm lang werden. Die Larve des Blauen Erlenblattkäfers ist anfangs olivgrün, später blaugrün und kurz vor der Verpuppung bläulich-schwarz. Sie trägt 2 Reihen stark behaarter Warzen. Die Larve ernährt sich wie der erwachsene Käfer phytophag an den Blättern von Grau-Erle (Alnus incana), Hainbuchen (Carpinus), Birken (Betula) und Haseln (Corylus). Dabei frisst sie (anfangs gesellig, später als Einzelgänger) die Blätter von der Unterseite her schabend ab, und hinterlässt (im Gegensatz zum erwachsenen Käfer) nur noch das Blattgerippe. Die Entwicklung der Larve ist nach 3 Wochen (Juni/Juli) abgeschlossen. Sie verpuppt sich in ovalen Bodenhöhlen dicht unter Oberfläche, wo sie 8 bis 11 Tage verbleibt. Im August verlassen die Käfer der neuen Generation ihre Puppen.
Gruppe von Larven des Blauen Erlenblattkäfers
Gruppe von Larven des Blauen Erlenblattkäfers

Agelastica alni
Unterarten1
Deutsche NamenErlenblattkäfer, Blauer Erlenblattkäfer, Erlen-Blattkäfer
Englische NamenAlder leaf beetle
NiederländischElzenhaantje
Dänische NamenEllebladbille
Finnische NamenIdänlehtikuoriainen
Schwedische NamenAllövbagge
AutorCarl von Linné (Carl Nilsson Linnæus), 1758
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien)), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland, Lettland))), West-Europa (Österreich, Frankreich (Süd-Frankreich (Korsika)), Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien), Iberische Halbinsel (Spanien)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Süd-Ost-Europa (Rumänien, Jugoslawien (Slowenien), Griechenland), Ost-Europa (Ukaine, Weißrussland)
Asien
Nord-Asien
Russland
Sibirien
Amerika
Nordamerika
Kanada


Ecoregionen: Paläarktis, Nearktis

Fossilien:

Känozoikum
Quartär
Pleistozän (Mittleres Pleistozän)


LänderÖsterreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kanada, Lettland, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ukaine, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Weißrussland
Links und ReferenzenAgelastica alni in faunaeur.org
Agelastica alni in itis.gov
Agelastica alni in dyntaxa.se
Agelastica alni in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Agelastica alni (Linnaeus, 1758)
2. Blauer Erlenblattkäfer - Agelastica alni
3. Agelastica alni - Seitenansicht
4. Blauer Erlenblattkäfer - Rückansicht
5. Blauer Erlenblattkäfer - Frontansicht
6. Agelastica alni
7. Larve des Blauen Erlenblattkäfers
8. Larve - Agelastica alni
9. Gruppe von Larven des Blauen Erlenblattkäfers
Schnellsuche: Käfer - Blauer - Erlenblattkäfer - Blaue - Erle - Blattkäfer
Larve - Erlen - Agelastica - Bilder - Kleine - Alni - Blätter - Schwarze
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungColeoptera
Käfer
UnterordnungPolyphaga
TeilordnungCucujiformia
ÜberfamilieChrysomeloidea
FamilieChrysomelidae
Blattkäfer
UnterfamilieGalerucinae
TribusSermylini
UntertribusAgelasticites
GattungAgelastica
Artalni
Agelastica alni
AutorLinnaeus, 1758
 
Synonyme
Adimonia violacea
Chrysomela alni
Cryptocephalus violacea
 
Unterarten
Agelastica alni alni
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Alder leaf beetle
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
erlenkäfer (165)
blauer käfer (67)
blauer erlenblattkäfer (45)
blauer erlenkäfer (33)
blaue Käfer (28)
Erlenblattkäfer (20)
Agelastica alni (15)
kleine blaue käfer (12)
Erle Käfer (11)
kleiner blauer Käfer (9)