Insekten-Datenbank
 Insekten
 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
 Felsenspringer
 Fischchen
 Flöhe
 Fransenflügler
 Fächerflügler
 Gespenstschrecken
 Kamelhalsfliegen
 Köcherfliegen
 Schaben
 Schlammfliegen
 Steinfliegen
 Tarsenspinner
 Tierläuse
Schlagwort: Stachel
 Seite 1 von 212>>
Gefunden in Taxonomie-Datenbank:
UnterfamilieMyrmicinae (Stachelameisen) - Formicidae (Ameisen)
GattungSpondylus (Stachelauster) - Cerambycidae (Bockkäfer)
ArtNematus ribesii (Gelbe Stachelbeerblattwespe) - Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
ArtAbraxas grossulariata (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)Seite
ArtAbraxas grossulariata (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)Seite
UnterartAbraxas grossulariata dsungarica (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)
UnterartAbraxas grossulariata grossulariata (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)
UnterartAbraxas grossulariata minor (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)
UnterartAbraxas grossulariata ribesata (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)
ArtAbraxas grossulariata (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)Seite
UnterartAbraxas grossulariata dsungarica (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)
UnterartAbraxas grossulariata grossulariata (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)
UnterartAbraxas grossulariata minor (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)
UnterartAbraxas grossulariata ribesata (Stachelbeerspanner) - Geometridae (Spanner)
ArtAmblyptilia acanthadactyla (Hauhechel-Federmotte) - Pterophoridae (Federmotten)
ArtZora spinimana (Dornhandwanderspinne) - Zoridae (Wanderspinnen)
ArtAlopecosa aculeata (Stachelige Pantherspinne) - Lycosidae (Wolfspinnen)
FamilieMordellidae (Stachelkäfer) - Coleoptera (Käfer)Seite
TribusMeliponini (Stachellose Bienen) - Apidae (Bienen)
ArtDufourea inermis (Unbezahnte Glanzbiene) - Halictidae (Schmalbienen und Furchenbienen)
TribusMeliponini (Stachellose Bienen) - Apidae (Bienen)
ArtVaranus acanthurus (Stachelschwanzwaran) - Varanidae (Warane)
ArtAcanthodelphax spinosa (Stachelspornzikade) - Delphacidae (Spornzikaden)
ArtAcanthosoma haemorrhoidale (Wipfelwanze) - Acanthosomatidae (Stachelwanzen)Seite
FamilieAcanthosomatidae (Stachelwanzen) - Hemiptera (Schnabelkerfe)Seite
ArtHydrochara caraboides (Kleiner Kolbenwasserkäfer) - Hydrophilidae (Wasserkäfer)
Hummeln (Bombus)
Hummeln (Bombus) sind eine Gattung sozial lebender Bienen (Apiformes). Da diese Hautflügler (Hymenoptera) einen Stachel zur Verteidigung besitzen, zählen sie zu den Stechimmen (Aculeata). Es gibt etwa 250 Arten von Hummeln. Sie kommen vor allem in den gemäßigteren und kühleren Gebieten der nördlichen Hemisphäre vor. In Europa und Asien ...
>> Hummeln
Aussehen und Färbung der Schwebfliegen ist entsprechend ihrer Vielfalt sehr unterschiedlich. Sie können Wespenarten ähneln, sind aber dabei ungefährlich und besitzen keinen Stachel. Das farbliche Erscheinungsbild soll die Schwebfliege vor Fressfeinden schützen. Die Körperform der Schwebfliege variiert von lang und dünn bis gedrungen. Es gibt behaarte und unbehaarte Arten. Die Mundwerkzeuge sind als Leckwerkzeuge...
>> Fliegen -> Schwebfliegen
Skorpionsfliegen
... zum Kauen und Beißen befinden. Die Fliegen haben 4 große dunkle Flügel, die in der Ruheposition nach hinten angelegt werden. Bei den Männchen befindet sich am Hinterleib ein nach oben gekrümmtes Genitalsegment, das an den Stachel eines Skorpions erinnert, während bei den Weibchen das Ende des Hinterleibs zugespitzt und als Röhre zur Eiablage ausgebildet ist.
>> Schnabelfliegen -> Skorpionsfliegen
Schwarze Schlupfwespe
...a instigator) gehört zur Familie der Schlupfwespen. Sie ist in Europa und Nordafrika verbreitet. Die Schwarze Schlupfwespe erreicht Körperlängen von 10 bis 24 mm. Ihr Körper ist schwarz, mit zum Teil rotgefärbten Beinen. Der Stachel der Weibchen hat etwa die halbe Länge des Abdomens.
>> Wespen -> Schlupfwespen -> Schwarze Schlupfwespe
...mit roten Haaren bedeckt, die samtartig schimmern. Die erwachsenen Tiere besitzen 4 gegliederte Beinpaare, die ebenfalls rötlich behaart sind. Die Roten Samtmilben besitzen keine Antennen. Ihre Augen sind klein und gestielt. Sie besitzen keinen Stachel.
>> Spinnentiere -> Milben -> Rote Samtmilbe
Ektoparasiten
Ektoparasiten sind Außenparasiten, die auf anderen Organismen leben und mit speziellen Organen (Stachel, Saugrüssel) in diese eindringen, um aus ihnen Nährstoffe aufzunehmen. Die Nährstoffe werden aus Blut oder Hautsubstanzen des Wirts gewonnen. Beispiele sind Stechmücken, Läuse oder Zecken. Bei den Pflanzen zählen Mistel...
>> insekten -> Ektoparasiten
...erfolgt sowohl optisch wie über einen ausgeprägten Geruchssinn. Ist ein Fluginsekt eindeutig als Honigbiene identifiziert, erfolgt der sofortige Angriff. Der Bienenwolf ergreift die Beute mit seinen Vorderbeinen und sticht dann mit dem Giftstachel in die Vorderhüfte, wobei die geeignete Einstichstelle mittels besonderer Sinneshaare geortet wird. Die Biene kann sich nicht wehren, weil ihr eigener Stachel an der glatten Oberfläche des Bienenwolfs abgleitet, ohne in den Körper eindringen zu können, und wird durch das Gift der Grabwespe sehr rasch gelähmt. Mit seinen kräftigen Vorderbeinen presst der Bienenwolf Nektar und K&oum...
>> Wespen -> Grabwespen -> Bienenwolf
...ugrüssel sind oft sehr lang, und können, wie bei Bombylius medius, fast Körperlänge erreichen, während sie bei einigen Spezies kurz oder verkümmert erscheinen. Der Rüssel, sofern er lang ist, erinnert zwar an einen Stachel, ist jedoch völlig harmlos, da er lediglich zum Aufsaugen von Nektar aus tieferen Blütenkelchen dient. Das äußere Erscheinungsbild der Wollschweber stellt jedoch einen zusätzlichen Schutz vor Fressfeinden dar.
>> Fliegen -> Wollschweber
.... Mesosoma und Gaster sind glänzend schwarzbraun bis schwarz gefärbt. Die Gaster ist sehr beweglich und kann (nach vorn gerichtet) im Falle einer Bedrohung das in den Wehrdrüsen produzierte Gift aus dem am Hinterleibsende befindlichen Stachel verspritzen. Wird die Gaster nach oben gerichtet, geschieht dies gewöhnlich zur Absonderung von Pheromonen (Duftstoffe, die der Kommunikation dienen). An denen Beinen der Rotkopfameise befinden sich ebenfalls Drüsen, die zusätzlic...
>> Ameisen -> Rotkopfameise
...nen die Flügel stark zurückgebildet sind. Die Beine sind (mit Ausnahme der Fanghafte, die Fangbeine besitzt) als Laufbeine entwickelt, deren Füße (Tarsen) aus 5 Gliedern bestehen. Netzflügler haben am Hinterleibsende keinen Stachel.
>> Netzflügler
 Seite 1 von 212>>

StachelartigenStachelbeereStachelbeergewächseStacheligeStacheligen
StachelkäferStachelnStachelwanzeStachelwanzen


Schnellsuche: Insekten - Stechen - Insekt - Käfer - Schwarz - Beißen
Deutschland - Schwarze - Schwarzes - Stacheln - Schwarzer - Flügel - Fliegen - Kleine
Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Englisch
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
insekten die stechen (610)
Insekten mit Stachel (498)
welche insekten stechen (450)
insekt mit stachel (385)
schwarzes insekt mit stachel (218)
käfer mit stachel (207)
Schwarzer Käfer mit Stachel (168)
insekten stechen (138)
insekten stachel (126)
insektenstachel (116)