Insekten-Datenbank
 Insekten
 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
 Felsenspringer
 Fischchen
 Flöhe
 Fransenflügler
 Fächerflügler
 Gespenstschrecken
 Kamelhalsfliegen
 Köcherfliegen
 Schaben
 Schlammfliegen
 Steinfliegen
 Tarsenspinner
 Tierläuse
Schlagwort: Königin
 Seite 1 von 212>>
Gefunden in Taxonomie-Datenbank:
ArtOrnithoptera alexandrae (Königin-Alexandra-Vogelfalter) - Papilionidae (Ritterfalter)
ArtTroides alexandrae (Königin-Alexandra-Vogelfalter) - Papilionidae (Ritterfalter)
ArtThaiphusa sirikit (Königinnenkrabbe) - Potamidae (Zehnfusskrebse)
ArtDemanietta sirikit (Königinnenkrabbe) - Potamidae (Zehnfusskrebse)
Königinnen
Königinnen sind bei den staatenbildenden Insekten diejenigen weiblichen Tiere, deren Aufgabe in der Eiablage sowie der anfänglichen Betreuung der geschlüpften Larven besteht.

Kolonien werden in der Regel von Königinnen gegründet. Da sie morphologisch auf das Eierlegen spezialisiert sind, können sie andere Aufgaben nicht oder nur unzureichend wahrnehmen. Sie spielen die Hauptrolle im sozialen Gefüge der Kolonien, da sie durch Freisetzung von Botenstoffen (Pheromone) das Verhalten der anderen Insekten steuern und kontrollieren. Bienenköniginnen werden im Larvenstadium mit dem wachstumsfördernden Gelée Royale gefüttert. Bei den Ameisen kann es vorkommen, dass eine Kolonie von mehreren Königinnen geführt wird.
Die Lebenserwartung der Hornisse beträgt bei den Arbeiterinnen 3 bis 4 Wochen, bei den Drohnen 1 bis 2 Monate, während die Königin etwa 14 Monate alt werden kann. Die Königin, die als einzige den Winter überdauert hat, verlässt Mitte April ihr Winterversteck und beginnt bis Anfang Mai mit der Gründung eines neuen Nestes. Hierzu fertigt sie eine erste Wabe an, die sie mit einer papierartigen Masse aus zerka...

... hat, verlässt Mitte April ihr Winterversteck und beginnt bis Anfang Mai mit der Gründung eines neuen Nestes. Hierzu fertigt sie eine erste Wabe an, die sie mit einer papierartigen Masse aus zerkautem Holz ummantelt. In diese Wabe legt die Königin befruchtete Eier ab. Nach dem Schlüpfen der Larven (Arbeiterinnen) Anfang Juni übernimmt die Königin die Brutpflege und füttert die Larven bis zu deren Verpuppung mit Insekten sowie mit Spinnen. Sobald die jungen Arbeiterinnen die Puppe verlassen haben, übernehmen sie fast sämtliche Tätigkeiten der Königin, die sich nun fast ausschließlich auf das Eierlegen beschränkt (Im Hochsommer bis zu 40 Eier täglich). Bei starker Hitze fächeln die Arbeiterinnen mit ihren Flügeln, um im Nest für Kühlung der Brut zu sorgen.
>> Wespen -> Faltenwespen -> Hornisse
Staatenbildende Echte Wespen errichten pappartige Wohnnester in dunklen Höhlen, Bäumen, Hecken oder auf Dachböden. Ein einzelner Wespenstaat mit Königin, Arbeiterinnen und Drohnen kann bis zu 7000 Tiere umfassen. Er ist arbeitsteilig organisiert, wobei Die Königin ausschließlich Eier ablegt, während die Arbeiterinnen den Nestbau, die Nestreinigung, die Nahrungsbeschaffung sowie die Fütterung der Larven zu übernehmen haben, und die Drohnen für die Befruchtung der Jungköniginnen zuständig sind. Bei der Fortpflanzung wird Inzucht vermieden, in dem einige Drohnen das Nest verlassen und nach Weibchen aus anderen Völkern suchen.
>> Wespen
Gelée Royale
Als Gelée Royale bezeichnet man einen Saft (Kopfdrüsensekret), mit dem Honigbienen ihre Königinnen aufziehen. Er wird auch Weiselfuttersaft genannt. Mit ihm wird die gesamte Brut eines Bienenstocks während der ersten drei Larvenstadien gefüttert, danach erhält die Larve der Arbeiterin vermehrt Honig oder Pollen, während die...

...en. Er wird auch Weiselfuttersaft genannt. Mit ihm wird die gesamte Brut eines Bienenstocks während der ersten drei Larvenstadien gefüttert, danach erhält die Larve der Arbeiterin vermehrt Honig oder Pollen, während die Larve der Königin das Gelée Royale bis zum Schluss erhält. Gelée Royale enthält z. B. Kohlenhydrate, Eiweiß, B-Vitamine und Spurenelemente. Die Gewinnung von Gelée Royale erfolgt in spezialisierten Imkereien in einem mehr oder...

...emente. Die Gewinnung von Gelée Royale erfolgt in spezialisierten Imkereien in einem mehr oder weniger aufwendigen Verfahren. Das in Deutschland verkaufte Gelée Royale kommt zum großen Teil aus China. Da bei dem Verfahren die Königin entfernt und das Bienenvolk einer extremen Stresssituation ausgesetzt wird, findet die Produktion von Gelée Royale in Deutschland wenig Zustimmung. Gelée Royale findet neben Propolis als Rohstoff für Pharmaka Verwendung. Es wi...
>> Bienen -> Honigbienen -> Bienenprodukte
Ein Volk von Hummeln kann aus bis zu 600 Tieren mit einer Königin bestehen. Die Mehrzahl der Hummeln sind Arbeiterinnen, neben ihnen leben die männlichen Drohnen und Jungköniginnen. In Europa überleben Hummelvölker nur einen Sommer. Drohnen und Arbeiterinnen haben eine Lebenserwartung von 3 bis 4 Wochen, während eine Königin ungefähr 1 Jahr alt wird, innerhalb dessen sie 8 Monate Winterschlaf hält. Es gibt unter Hummeln sozialparasitäre Arten, die sogenannten Kuckuckshummeln oder Schmarotzerhummeln, die sich in den Unterkünften ihrer Artgenossen einn...
>> Hummeln
Die Westliche Honigbiene ist ein staatenbildendes Insekt. Die Königinnen erreichen eine Körperlänge von 15 bis 18 mm, die Drohnen 13 bis 16 und die Arbeiterinnen 11 bis 13 mm. Die Drohnen haben größere Facettenaugen als die Arbeiterinnen. Arbeiterinnen können prinzipiell auch Eier legen, werd...

... mm, die Drohnen 13 bis 16 und die Arbeiterinnen 11 bis 13 mm. Die Drohnen haben größere Facettenaugen als die Arbeiterinnen. Arbeiterinnen können prinzipiell auch Eier legen, werden aber normalerweise durch einen Botenstoff, den die Königin absondert, daran gehindert.
>> Bienen -> Honigbienen
...ch, gelbliche, orange oder rötliche Farbtöne aufweisen. Wichtigstes Merkmal der Honigbiene ist die schmale und langgestreckte Radialzelle auf dem Vorderflügel. Die Seiten dieser Zellen sind fast parallel und nur schwach gekrümmt. Königinnen und Arbeiterinnen besitzen einen Giftstachel, der bei der Königin zugunsten des Eierlegens zurückgebildet ist.
>> Bienen -> Honigbienen
Königinnen überwintern. Sie erscheinen im März oder April. Die Nistplätze der Ackerhummel können oberirdisch (alte Vogelnester) oder unterirdisch (verlassene Mäusenester) angelegt sein. Die Hummeln staffiert ihren Nistplatz mit eine...

...rdisch (verlassene Mäusenester) angelegt sein. Die Hummeln staffiert ihren Nistplatz mit eine 30 bis 40 mm großen Hohlkugel aus, die aus Moos, Gras oder Tierhaare errichtet wird. Das Innere dieser Hohlkugel wird mit Wachs abgedichtet. Die Königin formt dann ein kleines Tönnchen aus Wachs, lagert Pollen ein und legt dann 5 bis 15 Eier auf den Pollen. Zusätzlich baut sie ein etwas größeres Wachsgefäß, in das Nektar für Zeiten schlechten Wetters eingelagert ...
>> Hummeln -> Ackerhummel
Die Hummel ernährt sich von Nektar und Pollen verschiedener Pflanzen. Die Flugzeit der Königin beginnt im April, die der Jung-Waldhummeln im Juli und Endet Ende Oktober. Ein Staat besteht aus 80 bis 100 Tieren. Die Nester werden in kleinen Tierhöhlen angelegt (Mauselöcher).
>> Hummeln -> Waldhummel
Die Mittlere Wespe hat auf dem Gesicht einen Strich. Ihre Augen sind an deren Ausbuchtungen völlig gelb gefüllt. Die Königin hat meistens rotbraune Zeichnungen auf dem Halsschild. Das Abdomen ist schwarz mit gelben Querbändern. Bei Arbeiterinnen und Männchen ist der schwarze Hinterleib nur mit ganz schmalen gelben Bändern besetzt. Die Mittlere Wespe bevor...
>> Wespen -> Mittlere Wespe
Die begattete Königin überwintert und erscheint im Frühjahr. Im Mai beginnt sie den Nestbau, meist im Gebüsch, aber auch an Fels- oder Häuserwänden. Sie nistet nicht in dunklen Hohlräumen. Das Nest wird aus einem pappartigen Material hergest...

...t sind, übernehmen diese den Nestbau und die weitere Versorgung der Larven. Eine Kolonie kann bis auf etwa 200 Tiere anwachsen. Das Nest erreicht etwa die Größe eines Spielballs. Im August werden zusätzlich Männchen und Jungköniginnen aufgezogen. Die befruchteten Jungköniginnen suchen Winterverstecke auf, während alle anderen Wespen zugrundegehen.
>> Wespen -> Mittlere Wespe
 Seite 1 von 212>>

Königinnen


Schnellsuche: Hummel - Orange - Schwarz - Arbeiterin - Hummeln - Drohne
Organe - Biene - Drohnen - Arbeiterinnen - Honigbiene - Bienen - Schwarze - Insekt
Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Englisch
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
hummel orange (152)
Hummel schwarz orange (56)
orange hummel (41)
orangene hummel (23)
hummel orange schwarz (21)
biene schwarz orange (19)
hummeln orange (15)
hummel organe (10)
königin drohne arbeiterin (10)
schwarz orange hummel (10)