Insekten-Datenbank
 Insekten
 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
 Felsenspringer
 Fischchen
 Flöhe
 Fransenflügler
 Fächerflügler
 Gespenstschrecken
 Kamelhalsfliegen
 Köcherfliegen
 Schaben
 Schlammfliegen
 Steinfliegen
 Tarsenspinner
 Tierläuse
Schlagwort: Kiemen
 Seite 1 von 1
Gefunden in Taxonomie-Datenbank:
KlasseBranchiopoda (Kiemenfußkrebse) - Branchiopoda (Kiemenfußkrebse)
KlasseBranchiopoda (Kiemenfußkrebse) - Branchiopoda (Kiemenfußkrebse)
OrdnungAnostraca (Feenkrebse) - Branchiopoda (Kiemenfußkrebse)
GattungBranchipus (Kiemenfüßer) - Branchipodidae - Anostraca (Feenkrebse)
KlasseBranchiopoda (Kiemenfußkrebse) - Branchiopoda (Kiemenfußkrebse)
OrdnungAnostraca (Feenkrebse) - Branchiopoda (Kiemenfußkrebse)
Mauerassel
...hen Bodenschicht von mittelfeuchten Laubwäldern und Gebüschen. Sie ist aber auch in Kellern, Gärten, Ställen, Gewächshäusern und Komposthaufen anzutreffen. Dabei ist eine ausreichende Luftfeuchtigkeit von Bedeutung. Die Kiemen können den Sauerstoff nur aufnehmen, wenn sie mit einem Wasserfilm überzogen sind. Sie sind sowohl tagaktiv als auch nachtaktiv, bevorzugen aber die Dunkelheit. Mauerasseln ernähren sich von verwelkenden Pflanzen, Obst, Gemüse un...
>> Asseln -> Mauerassel
...rndes Längsband. Bei männlichen Exemplaren ist der hintere Teil häufig rot bzw. rotbraun gefärbt. Die Fliegenhaft ist durch Auf- und Abschlagen des Abdomens in der Lage, Schwimmbewegungen auszuführen. Seitlich setzen 7 Paar Kiemen an, von denen die ersten sechs verdoppelt sind und fast ununterbrochen schlagen. Am Ende des Hinterleibs setzen 2 weißliche fadenförmige und gegliederte Schwanzfäden (Cerci) an (Einzelglieder mit schmaleren oder breiteren dunkelbraun...
>> Eintagsfliegen -> Fliegenhaft
Asseln erreichen Längen von 3 mm bis 12 mm. Ihr Körper ist abgeplattet. Alle Asselarten haben ausnahmslos neun Körperglieder inklusive Kopf und sieben Beinpaare. An den hinteren Beinen befinden sich Kiemen. Asseln leben auch in Süßwasser. Die Landasseln haben das Wasser verlassen. Ihre Kiemenatmung blieb jedoch bestehen. Unter dem Körper der Weibchen befindet sich eine Brusttasche, in der sich die Jungen (pro Jahr bis zu 100) direkt aus Eiern entwickeln.
>> Asseln
 Seite 1 von 1

Kiemenatmung


Schnellsuche: Atmung - Krebse - Asseln - Krebstiere - Atmen - Feinde
Kiemenatmung - Wasser - Land - Arten - Insekten - Wasserasseln - Landasseln - Bilder
Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Englisch
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
krebstiere atmung (62)
Krebse Atmung (55)
kiemenkrebse (35)
Asseln Atmung (34)
wie atmen asseln (34)
Atmung der Krebse (28)
atmung krebse (27)
krebse kiemen (25)
atmung krebstiere (19)
Atmung der Krebstiere (16)