Insekten-Datenbank
 Insekten
 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
 Felsenspringer
 Fischchen
 Flöhe
 Fransenflügler
 Fächerflügler
 Gespenstschrecken
 Kamelhalsfliegen
 Köcherfliegen
 Schaben
 Schlammfliegen
 Steinfliegen
 Tarsenspinner
 Tierläuse
Schlagwort: Falter
 Seite 1 von 812345678>>
Gefunden in Taxonomie-Datenbank:
OrdnungLepidoptera (Schmetterlinge und Motten) - Insecta (Insekten)Seite
...n. Nach der zweiten Häutung wird sie grün mit gelben Streifen. Die Raupen sind kräftig, kurz und zum Körperende hin verjüngt. Sie sind auf den Blättern gut getarnt. Die Raupe kann bei Bedrohung wie alle Raupen der Ritterfalter eine Nackengabel (Osmaterium). ausstülpen um Fressfeinde zu vertreiben. Bei Störungen streckt sie vorn ein imposantes Gebilde heraus, das in der Lage ist, ein übelriechendes Sekret zu produzieren. Die Verpuppung erfolgt an der Futterp...

...m). ausstülpen um Fressfeinde zu vertreiben. Bei Störungen streckt sie vorn ein imposantes Gebilde heraus, das in der Lage ist, ein übelriechendes Sekret zu produzieren. Die Verpuppung erfolgt an der Futterpflanze. Die Raupen des Segelfalters verpuppen sich in einer Gürtelpuppe an einem Zweig. Die letzte Generation eines Jahres überwintert als Puppe. Die Puppe ist entweder grün (dann schlüpft der Falter nach kurzer Zeit), oder aber lederfarben. Die Puppe überwintert. Im Mai schlüpfen die Falter der ersten Generation, im Juli die der zweiten Generation. Oft sammeln sich die Falter an offenen Hügelkuppen zur sogenannten „Gipfelbalz“. Die grünen asselförmigen Raupen haben schwache gelbe Seitenstreifen und erreichen Längen bis zu 40 Millimeter. Die Raupen ernähren sich von Blättern Früchte t...

...Bäume wie Weißdorn (Crataegus spec.), Schlehdorn (Prunus spinosa) oder Felsenkirsche. (Prunus mahaleb). Im Mittelmeerraum fressen sie auch an Aprikose (Prunus armeniaca), Pfirsich (Prunus persica) oder Mandelbaum (Prunus dulcis). Segelfalter bevorzugen Gebüsche, Waldränder, offenes Grasland, felsige Hänge und Gärten. In Mitteleuropa ist die Anzahl der Segelfalter in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen (Gebietsverluste). Wahrscheinlich ist das eine Folge der modernen Landwirtschaft. Deshalb steht der Segelfalter unter Naturschutz. Er ist aus vielen Regionen Deutschlands verschwunden.
>> Schmetterlinge -> Tagfalter -> Segelfalter
C-Falter erreichen Flügelspannweiten von 40 bis 50 mm. Die Oberseite ihrer Flügel hat eine orange Grundfarbe. Darüber ist ein Muster aus Flecken verteilt, die schwarz, braun und gelb sind. Die Unterseite der Flügel ist dunkelbraun gef&aum...

...n Muster aus Flecken verteilt, die schwarz, braun und gelb sind. Die Unterseite der Flügel ist dunkelbraun gefärbt. Auffälligstes Merkmal (namengebend) ist eine weiße Figur in Form eines „C“. Die Färbung und Musterung der C-Falter variiert innerhalb eines Jahres von Generation zu Generation. Die Raupen der C-Falter erreichen Körperlängen bis zu 30 mm. Sie haben eine orange-braune Grundfarbe und sind schwarz gezeichnet. Der Körper ist am Rücken zu zwei Drittel weiß gefärbt. Das vordere Drittel ist gelb-schwarz gemustert.
>> Schmetterlinge -> Edelfalter -> C-Falter
Die Raupen der letzten Vorjahresgeneration überwintern. Sie verpuppen sich im Frühjahr des nächsten Jahres und schlüpfen im Mai als erwachsene Falter. Die Falter fliegen von Mai bis Juni. Während dieser Zeit paaren sie sich, und bringen die erste neue Generation hervor. Die Eiablage der befruchteten Weibchen erfolgt stets an den Blattunterseiten der Wirtspflanzen ihrer Raupen. Die Entwicklung vom Ei bis...

...eginnen, sind nach ca. 60 Tagen voll entwickelt. Sie sind grünlich gefärbt und tragen an jeder Seite eine blasse Längslinie. Nachdem sie etwa 20 mm lang geworden sind, verpuppen sie sich ebenfalls. Die aus den Puppen schlüpfenden Falter der ersten neuen Generation fliegen von Ende Juli bis Mitte September. Aus ihnen geht die zweite Jahresgeneration hervor, die als Raupe im Laub an einer frostgeschützten Stelle überwintert. Die Raupen beginnen unmittelbar nach dem Verlasse...
>> Schmetterlinge -> Bläulinge -> Kleiner Sonnenröschenbläuling
Die Falter bringen pro Jahr 2 Generationen hervor, wobei die erste von Juni bis August, die zweite von August bis Oktober fliegt. Die Raupen des Tagpfauenauges erreichen eine Länge von etwa 42 mm. Ihre Grundfarbe ist schwarz. Am ganzen Körper bef...

...weiße Punkte und schwarze Dornen. Sie ernähren sich vor allem von Brennnesseln. Die erwachsenen Schmetterlinge überwintern in Höhlen, Kellern oder Tierbauten mit leichter Feuchtigkeit. Nach der Überwinterung können die Falter von März bis Mai angetroffen werden.
>> Schmetterlinge -> Tagfalter -> Tagpfauenauge
Die Puppen der Raupen werden mit einem Band aus Seidenfäden an Pflanzenstengeln angeheftet (Gürtelpuppe). Aus ihnen schlüpfen entweder nach 3 Wochen die Falter oder die Puppen überwintern und die Falter schlüpfen erst im nächsten Frühjahr. Die zweite Generation unterscheidet sich durch kräftige Farben und gelb bestäubte schwarze Zeichnungselemente von der ersten Generation. Die Puppen, die von der letzten Generation eines J...
>> Schmetterlinge -> Tagfalter -> Schwalbenschwanz
Der Falter hat eine Flügelspannweite von 25 mm bis zu 25 mm. Vorder- und Hinterflügel sind schmutzigweiß bis gelbbraun, mehr oder weniger dunkel bestäubt und mit einem dunkelbraunen bis schwarzen Netz überzogen. Die Fransen sind schwa...

...arz und weiß gescheckt. Die Vorderflügel weisen vier schwarze bis dunkelbraune Querlinien auf, auf den Hinterflügeln sind es drei Querlinien. Mit der grob radialstrahligen dunklen Flügeladerung entsteht ein Gittermuster, das dem Falter den Namen gab. Die Querlinien fließen oft zusammen. Die Flügelunterseite ähnelt der Oberseite, ist aber etwas heller.
>> Schmetterlinge -> Nachtfalter -> Gitterspanner
Großes Ochsenauge
Das Große Ochsenauge (Maniola jurtina) ist ein Tagfalter aus der Familie der Edelfalter. Er ist in Europa, Nordamerika und Asien verbreitet. Die Falter erreichen Flügelspannweiten von 40 bis 50 mm. Das Weibchen hat eine dunkelbraune Oberseite. Die Vorderflügel tragen eine gelb-orange Binde, an deren Außenseite sich ein runder dunkler Fleck mit weißem Zentrum befindet. Die M&au...

...sich ein runder dunkler Fleck mit weißem Zentrum befindet. Die Männchen, die kleiner sind, haben eine vergleichbare Färbung. Allerdings sind bei ihnen die Augen nicht so groß wie bei den Weibchen. Die Flügelunterseiten der Falter sind gelb. Auch dort befindet sich ein Auge. Am Hinterflügel trägt die Unterseite eine graue zackenförmige Binde. Beim Männchen ist diese etwas heller.
>> Schmetterlinge -> Tagfalter -> Großes Ochsenauge
Gammaeulen sind nahezu überall anzutreffen, bevorzugen jedoch Ackerland und Gärten. Die erwachsenen Falter saugt Nektar an Disteln, Phlox und Petunien. Der Falter bringt pro Jahr mehrere sich überschneidende Generationen hervor. Die Raupen, die sich von Klee und verschiedenen Gemüsesorten ernähren, überwintern in einer Art Kokon.
>> Schmetterlinge -> Nachtfalter -> Gammaeule
Die Falter erreichen Flügelspannweiten von 40 bis 50 mm. Die Grundfarbe der Flügeloberseiten ist Orange. Am vorderen Rand der Vorderflügel befindet sich ein Muster aus schwarzen, gelben und weißen Flecken Etwa in der Mitte befinden sich ei...

...au- und Grau-Braun-Tönen. Auf den Hinterflügeln befindet sich nur ein schwarzer Fleck. Am Saum beider Flügelpaare befindet sich ein Muster aus schwarz eingefassten blauen Flecken. In höheren, südlicheren Lagen erscheinen die Falter größer und heller, während sie im Norden kleiner und dunkler auftreten.
>> Schmetterlinge -> Tagfalter -> Kleiner Fuchs
Spanner
Die Spanner (Geometridae) sind Nachtfalter und bilden eine Familie innerhalb der Ordnung der Schmetterlinge. Hier gehören sie zur Unterordnung Glossata. Es gibt weltweit etwa 26000 Spanner-Arten, die auf 9 Unterfamilien (Archiearinae, Alsophilinae, Desmobathrinae, Ennominae, Geometrinae...

...erspanner, Perlglanzspanner und Schlehenspanner. Spanner erreichen Flügelspannweiten von 10 bis 70 mm. Der Körper ist überwiegend schlank und von mittlerer Länge, seine Färbung sehr variabel. Am häufigsten treten die Falter in grauen oder braunen Farbtönen auf, manche Arten sind grell und bunt gefärbt. Während die Flügel bei den männlichen Spannern stets gut entwickelt sind, können sie bei manchen Weibchen verkümmert sein. Die Fü...

... können sie bei manchen Weibchen verkümmert sein. Die Fühler sind kurz bis mittellang und bei den Männchen fadenförmig, gekämmt oder gefiedert. Die Bewegungsart der Spanner-Raupen ist typisch und für den Namen der Falter ursächlich. Sie kriechen nicht raupenüblich sondern hangeln sich über eine gewisse Distanz hinweg vorwärts. Ihre Färbung ist oft der Umgebung angepasst und schützt sie vor der Entdeckung durch Fressfeinde. Die Raupen fr...
>> insekten -> Spanner
 Seite 1 von 812345678>>

FalterflügelFalternFalters


Schnellsuche: Raupe - Schwarz - Orange - Streifen - Schmetterling - Grün
Raupen - Schwarze - Punkte - Punkten - Grüne - Gelb - Schwarzer - Rote
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
Lepidoptera
Schmetterlinge und Motten, Falter, Schmetterlinge
AutorLinnaeus, 1758
 
Synonyme
Frenatae (Comstock, 1892)
Jugatae (Gers, 1981)
Macrolepidoptera (Minet, 1991)
Microlepidoptera (Wilcox, 1953)
 
Englische Bezeichnungen
Butterflies and Moths, Lepidopterans

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Englisch
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
raupenarten (254)
raupe schwarz orange (185)
schwarzer falter (126)
Schmetterling orange schwarz (115)
schmetterling schwarz orange (98)
falter grün (84)
Raupe schwarz (69)
Falter schwarz (65)
grüner falter (65)
tagfalter mit roten streifen (60)