Insekten-Datenbank
 Insekten
 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
 Felsenspringer
 Fischchen
 Flöhe
 Fransenflügler
 Fächerflügler
 Gespenstschrecken
 Kamelhalsfliegen
 Köcherfliegen
 Schaben
 Schlammfliegen
 Steinfliegen
 Tarsenspinner
 Tierläuse
Schlagwort: Beine
 Seite 1 von 171234567891011121314>>
Gefunden in Taxonomie-Datenbank:
ArtAsbecesta beinearti - Chrysomelidae (Blattkäfer)
...r im vorderen Bereich ausgeprägt. Die Flügel der Männchen sind an den Spitzen signifikant weißlich gefärbt. Die Grüne Langbeinfliege hat sehr lange, durch ihre Behaarung stachelig wirkende, bräunlich gefärbte Beine, mit denen sie hervorragend laufen und springen kann. Sie fliegt nur, um Ortswechsel vorzunehmen. Die langen Beine ermöglichen es ihr, Beutetiere aus der Erde zu ziehen oder aus dem Wasser zu fischen.
>> Fliegen -> Langbeinfliegen -> Grüne Langbeinfliege
...ich-rötliche Flecken in den Zentren und an den Spitzen der Flügel. An der Oberseite der Tiere befindet sich ein gelbes Mal, das der Form eines Herzchens ähnelt. Am Kopf befinden sich seitlich große Komplexaugen. Der kopf und die Beine sind heller als der übrige Körper. Die Beine weisen dunkle Flecken auf.
>> Wanzen -> Gepunktete Nesselwanze
Die Frühe Adonislibelle hat Flügelspannweiten von 40 bis 70 mm. Das Flügelmal (Pterostigma) und die Beine sind einfarbig schwarz. Aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes kann die Frühe Adonislibelle mit der Scharlachlibelle (Ceriagrion tenellum) verwechselt werden. Letztere hat jedoch rote Beine. Auch mit der Schwesternart Pyrrhosoma elisabethae sind Verwechslungen möglich. Hier ist eine sichere Unterscheidung anhand der Hinterleibsanhänge möglich.
>> Libellen -> Frühe Adonislibelle
Die Augen der Larven sind rot. Ihre Fühler und Beine sind transparent, während der Rest ihrer Körper gelblich gefärbt ist. Mit dem 2. Larvenstadium (5 Tage) beginnen die Nymphen zu fressen. Kopf, Brust, Fühler und Beine sind nun schwarz. Auf der Oberseite des Brustabschnitts befindet sich an jeder Außenseite ein gelber Fleck. Der Hinterleib ist rot, ebenso das 2., 3. und 4. Segment der Fühler. Im 3. und 4. Larvenstadium (jeweils 7 Tage) ändert sich ...
>> Wanzen -> Baumwanzen -> Grüne Reiswanze
...verläuft je eine Punktreihe bei der (etwa von der Mitte der Flügel an) die Einstiche besonders klein werden. Die Abstände zwischen den Punkten verringern sich hier so stark, dass sie am Ende eine geschlossene Linie zu bilden scheinen. Beine und Körperunterseite sind schwarzglänzend. Die Beine, insbesondere die Schienen (Tibien), sind weißlich-gelb behaart.
>> Käfer -> Blattkäfer -> Lilienhähnchen
...t in der Mitte meistens einen Fleck in der Form eines ausgezogenen „M“. Seine hinteren Ecken sind von der Seite her gut erkennbar, die Vorderecken abgerundet. Die Flügeldecken (Elytren sind gelblich-braun bis rötlich-gelb gefärbt. Die Beine sind normalerweise gelb. Bei einigen Exemplaren sind die Schenkel (Femora) des mittleren und hinteren Beinpaares dunkel. Es kann auch vorkommen, dass alle Beine dunkel gefärbt sind.
>> Käfer -> Weichkäfer -> Roter Fliegenkäfer
...ax) hat auf seinen beiden Seitenlappen ein Muster aus schwarzen Flecken, die auf weißlich-gelbem Untergrund verteilt sind. An der Oberseite des Thorax verdeckt der Halsschild (Scutum) die kurzen Vorderflügel zu etwa einem Drittel. Die Beine sind relativ lang. Die Schenkel (Femora) des hinteren Beinpaares (Sprungbeine) sind in ihrer Färbung etwas einheitlicher als der restliche Körper. Sie tragen ein Netzmuster aus schwachen Fleckzeichnungen, das sich zum Trochanter und zu den Schienen (Tibia) hin immer stärker verdunkelt. Die übrigen Beine sind ebenfalls schwarz gepunktet, jedoch viel unregelmäßiger und diffuser als beim Hinterbeinpaar.
>> Heuschrecken -> Laubheuschrecken -> Südliche Strauchschrecke
...uuml;tzt. Das farbliche Erscheinungsbild der Hummel ist je nach Art unterschiedlich. Hummeln nehmen ihre Nahrung mit einem Rüssel auf, der unterschiedlich lang sein kann. Sie haben paarige Facettenaugen und Fühler sowie sechs mehrgliedrige Beine.
>> Hummeln
Schnabelfliegen
...roßen Flügel. Auffälligstes und namengebendes Merkmal der Schnabelfliege ist die Verlängerung der Mundwerkzeuge beim erwachsenen Tier. Die Larven sehen aus wie Raupen, Brustsegmente und Hinterleibssegmente haben jedoch echte Beine. Der Fortbewegung der Larven dient ferner eine Haftgabel am letzten Hinterleibssegment. Beispiele für Schnabelfliegen sind: Winterhafte, Mückenhafte und Skorpionsfliegen.
>> Schnabelfliegen
Rotbeinige Baumwanze
...rbst dunkelbraun gefärbt. Ihr Halsschild hat stark nach oben geschwungene Ränder, die in fast rechtwinklige, mit einem spitzen Zahn versehene Lappen auslaufen. Das Schild leuchtet an der Spitze in orange. Der Rüssel ist sehr lang. Die Beine und der erste Fühler sind rotbraun gefärbt. Die Larven der Rotbeinigen Baumwanze sind dunkel. Mit zunehmendem Alter werden sie - besonders am Hinterleib - heller.
>> Wanzen -> Rotbeinige Baumwanze
 Seite 1 von 171234567891011121314>>

Beinen


Schnellsuche: Fortbewegung - Marienkäfer - Maikäfer - Biene - Honigbiene - Fühler
Flügel - Bienen - Bein - Beinen - Anzahl - Rüssel - Insekten - Insekt
Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Englisch
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
Marienkäfer Fortbewegung (69)
maikäfer beine (53)
fortbewegung der biene (38)
marienkäfer beine (32)
Fortbewegung Marienkäfer (29)
honigbiene fortbewegung (26)
maikäfer fortbewegung (25)
fortbewegung der honigbiene (22)
bienen fortbewegung (22)
BIene fortbewegung (21)