Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Heuschrecken
 Laubheuschrecken
 Gemeine Strauchschrecke
 Kantige Sattelschrecke
 Roesels Beißschrecke
 Steppen-Sattelschrecke
 Südliche Strauchschrecke
 Uromenus brevicollis insularis
 Zwitscherschrecke
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Südliche Strauchschrecke - Pholidoptera fallax (Fischer, 1853)


Südliche Strauchschrecke
Südliche Strauchschrecke
Die Südliche Strauchschrecke (Pholidoptera fallax) ist eine Spezies in der Ordnung der Geradflügler (Orthoptera), der Unterordnung Langfühlerschrecken (Ensifera), der Nebenordnung Tettigoniidea, der Überfamilie Tettigonioidea und in der Familie der Laubheuschrecken (Tettigoniidae). Hier, in der Unterfamilie der Beißschrecken (Tettigoniinae) und im Tribus Platycleidini, gehört die Südliche Strauchschrecke zur Gattung Pholidoptera). Wissenschaftliche Synonyme für diese Spezies sind Thamnotrizon austriacus und Thamnotrizon fallax. Die Südliche Strauchschrecke ist in Europa südlich der Alpen verbreitet.
Pholidoptera fallax
Pholidoptera fallax
Während die erwachsenen Weibchen Körperlängen von 17 bis 23 mm erreichen, werden die Männchen 15 bis 18 mm lang. Der Körper der Südlichen Strauchschrecke hat einen sehr kräftigen Bau. Seine Grundfärbung ist meistens dunkelbraun, und kann zusätzlich eine violette bis rötliche Tönung aufweisen. Der gesamte Körper trägt dunkle Zeichnungen, die am Kopf und am Brustabschnitt besonders augenfällig sind. Die Körperunterseite hingegen hat eine gelbliche Farbe.

Der Kopf trägt lange, fadenförmige Fühler. Oberhalb und hinter den graubraunen Facettenaugen befindet sich jeweils ein länglicher dunkler Fleck, der seitlich durch helle Abschnitte begrenzt ist.
Pholidoptera fallax (Fischer, 1853)
Pholidoptera fallax (Fischer, 1853)
Der Brustabschnitt (Thorax) hat auf seinen beiden Seitenlappen ein Muster aus schwarzen Flecken, die auf weißlich-gelbem Untergrund verteilt sind. An der Oberseite des Thorax verdeckt der Halsschild (Scutum) die kurzen Vorderflügel zu etwa einem Drittel.

Die Beine sind relativ lang. Die Schenkel (Femora) des hinteren Beinpaares (Sprungbeine) sind in ihrer Färbung etwas einheitlicher als der restliche Körper. Sie tragen ein Netzmuster aus schwachen Fleckzeichnungen, das sich zum Trochanter und zu den Schienen (Tibia) hin immer stärker verdunkelt. Die übrigen Beine sind ebenfalls schwarz gepunktet, jedoch viel unregelmäßiger und diffuser als beim Hinterbeinpaar.
Die Südliche Strauchschrecke hat einen dicken Hinterleib (Abdomen). Das Männchen trägt am Hinterleibsende zwei dornenartige Anhänge (Cerci), in deren erstem Drittel sich ein spitzer Zahn befindet. Die Weibchen tragen am Ende ihres Abdomens einen säbelförmig nach oben gebogenen Legebohrer (Ovipositor), der eine Länge von 11 bis 13 mm hat.

Erwachsene Exemplare von Pholidoptera fallax sind von Juli bis Oktober im Freien anzutreffen und bevorzugen feuchte, warme Biotope wie Waldränder, Waldlichtungen, Waldwiesen, Buschreihen, Böschungen sowie offenes Wiesengelände mit lang stehenden Gräsern. Sie ernähren sich sowohl von Pflanzenteilen wie auch von kleineren Insekten.
Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier im feuchten Boden ab. Die Eier verbleiben im Boden und überwintern zweimal. Im Mai des dritten Jahres schlüpfen die Larven aus den Eiern, die sich bis zum Juni unter zwölfmaliger Häutung zur erwachsenen Strauchschrecke entwickeln. Die Larven ernähren sich am Anfang rein pflanzlich.

Pholidoptera fallax
Deutsche NamenSüdliche Strauchschrecke
Englische NamenMeadow Dark Bush-cricket, Fischer´s Bush-cricket
Französische NamenDecticelle trompeuse, La Decticelle trompeuse
AutorFischer, 1853
EcozoneLandbewohnend (Terrestrisch)
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Deutschland), West-Europa (Österreich, Frankreich, Schweiz), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien)), Mitteleuropa (Ungarn, Tschechien (Mähren), Slowakei), Süd-Ost-Europa (Rumänien, Jugoslawien (Slowenien, Kroatien, Serbien und Montenegro (Serbien, Montenegro), Bosnien und Herzegowina), Bulgarien, Griechenland)
Asien
West-Asien (Naher Osten (Türkei)), Ferner Osten (Süd-Ost-Asien (Malaysia))


LänderÖsterreich, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Malaysia, Montenegro, Rumänien, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Türkei, Tschechien, Ungarn
Links und ReferenzenPholidoptera fallax in faunaeur.org
Pholidoptera fallax in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Südliche Strauchschrecke
2. Pholidoptera fallax
3. Pholidoptera fallax (Fischer, 1853)
Schnellsuche: Strauchschrecke - Pholidoptera - Körper - Weibchen - Spezies - Kopf
Männchen - Brustabschnitt - Beine - Thorax - Boden - Eier - Larven - Familie
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungPolyneoptera
OrdnungOrthoptera
Heuschrecken, Springschrecken, Geradflügler, Kaukerfe
UnterordnungEnsifera
Langfühlerschrecken, Heuschrecken
TeilordnungTettigoniidea
ÜberfamilieTettigonioidea
Laubheuschrecken
FamilieTettigoniidae
Laubheuschrecken, Singschrecken, Laubschrecken
UnterfamilieTettigoniinae
Heupferde, Singschrecken
TribusPholidopterini
GattungPholidoptera
Strauchschrecken
Artfallax
Pholidoptera fallax
AutorFischer, 1853
 
Synonyme
Olynthoscelis fallax
Thamnotrizon austriacus
Thamnotrizon fallax
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Meadow Dark Bush-cricket
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen