Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Heuschrecken
 Laubheuschrecken
 Gemeine Strauchschrecke
 Kantige Sattelschrecke
 Roesels Beißschrecke
 Steppen-Sattelschrecke
 Südliche Strauchschrecke
 Uromenus brevicollis insularis
 Zwitscherschrecke
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Kantige Sattelschrecke - Uromenus rugosicollis (Serville, 1838)


Kantige Sattelschrecke - Uromenus rugosicollis
Kantige Sattelschrecke - Uromenus rugosicollis
Die Kantige Sattelschrecke (Uromenus rugosicollis) ist eine Spezies in der Ordnung der Geradflügler (Orthoptera), der Unterordnung Langfühlerschrecken (Ensifera), der Nebenordnung Tettigoniidea, der Überfamilie Tettigonioidea und in der Familie der Laubheuschrecken (Tettigoniidae). Hier, in der Unterfamilie der Sattelschrecken (Bradyporinae, früher Ephippigerinae) und im Tribus Ephippigerini, gehört die Kantige Sattelschrecke zur Gattung Uromenus.

Die Kantige Sattelschrecke ist im Mittelmeerraum von Spanien bis Südfrankreich und Sizilien verbreitet. Sie tritt regional nach starker Vermehrung massenhaft auf.
Uromenus rugosicollis
Uromenus rugosicollis
Erwachsene Exemplare von Uromenus rugosicollis erreichen Körperlängen von 25 bis 31 mm. Ihre Körper sind einheitlich lebhaft grün gefärbt. Einzelne Exemplare können auch grau bis graugrün sein.

Eines der wichtigsten Merkmale der Kantigen Sattelschrecke ist der runzlige Halsschild (Scutum) mit seinen wulstartig geformten, kantigen Seitenkielen. Die gelbbraunen Flügel sind am Außenrand mit kleinen schwarzen Flecken gezeichnet.
Der Hinterleib (Abdomen) trägt an beiden Seiten eine Zeichnung in Form eines gelben Bandes. Die Männchen tragen am letzten Hinterleibssegment 2 dornartige Fortsätze (Cerci), an denen sich jeweils ein stumpfer Endzahn sowie einen langer, spitzer Innenzahn befindet.

Die Weibchen sind mit einer stark aufwärts gebogenen Legeröhre (Ovipositor) ausgestattet, die etwa halb so lang ist wie der restliche Körper.
Die Kantige Sattelschrecke bevorzugt feuchte Biotope, kommt jedoch auch in trockenem Ödland vor. Sie ist von Juli bis Oktober im Freien anzutreffen, und hält sich meist in höher wachsenden Pflanzen auf. Da sie sich dort verbirgt, und durch ihre Körperfarbe zusätzlich getarnt ist, bereitet ihre Entdeckung einige Schwierigkeiten.

Erwachsene Tiere wie auch die Nymphen ernähren sich pflanzlich, und können an Hartweizen (Triticum amyleum) große Schäden anrichten.

Uromenus (Uromenus) rugosicollis
Deutsche NamenKantige Sattelschrecke
Englische NamenRough-backed Bush Cricket
Französische NamenEphippigère carénée, Éphippig`ere carénée, L´Ephippigère carénée, Éphippigère carénée
AutorServille, 1838
EcozoneLandbewohnend (Terrestrisch)
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Süd-Europa (Italien, Iberische Halbinsel (Spanien, Portugal)), West-Europa (Frankreich)


LänderFrankreich, Italien, Portugal, Spanien
Links und ReferenzenUromenus rugosicollis in faunaeur.org

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Kantige Sattelschrecke - Uromenus rugosicollis
2. Uromenus rugosicollis
Schnellsuche: Heuschrecken - Info - Laubheuschrecken - Sattelschrecke - Uromenus - Körper
Familie - Gattung - Unterordnung - Ordnung - Langfühlerschrecken - Unterfamilie - Spanien - Mittelmeerraum
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungPolyneoptera
OrdnungOrthoptera
Heuschrecken, Springschrecken, Geradflügler, Kaukerfe
UnterordnungEnsifera
Langfühlerschrecken, Heuschrecken
TeilordnungTettigoniidea
ÜberfamilieTettigonioidea
Laubheuschrecken
FamilieTettigoniidae
Laubheuschrecken, Singschrecken, Laubschrecken
UnterfamilieBradyporinae
Sattelschrecken
TribusEphippigerini
GattungUromenus
UntergattungUromenus
Artrugosicollis
Uromenus rugosicollis
AutorServille, 1838
 
Synonyme
Barbitistes autumnalis
Ephippiger durieuii
Ephippiger rugosicollis
Ephippigera rugosicollis
Ephippigera vespertina
Ephippigera vespertinus
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Rough-backed Bush Cricket
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
http insektoid info heuschrecken laubheuschrecken kantige sattelschrecke (1)