Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Fliegen
 Schwebfliegen
 Blasenköpfige Schwebfliege
 Eristalinus aeneus
 Eristalinus megacephalus
 Eristalinus taeniops
 Eristalis horticola
 Feld-Schnabelschwebfliege
 Garten-Keilfleckschwebfliege
 Gelbhaarige Wiesenschwebfliege
 Gem. Narzissenschwebfliege
 Gemeine Feldschwebfliege
 Gemeine Garten-Schwebfliege
 Gemeine Keilfleckschwebfliege
 Gemeine Keulenschwebfliege
 Gemeine Schattenschwebfliege
 Gemeine Sonnenschwebfliege
 Gemeine Stiftschwebfliege
 Gemeine Waldschwebfliege
 Graue Breitfußschwebfliege
 Große Sumpfschwebfliege
 Hainschwebfliege
 Hornissen-Schwebfliege
 Hummel-Keilfleckschwebfliege
 Kleine Keilfleckschwebfliege
 Melanostoma mellinum
 Melanostoma scalare
 Mistbiene
 Mittlere Keilfleckschwebfliege
 Paragus haemorrhous
 Paragus tibialis
 Sphaerophoria rueppelli
 Späte Gelbrand-Schwebfliege
 Späte Wespenschwebfliege
 Totenkopfschwebfliege
 Xylota segnis
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Mistbiene - Eristalis tenax auf weißer Blüte
Mistbiene - Eristalis tenax auf weißer Blüte


Mistbiene
Die Mistbiene (Eristalis tenax) wird auch Schlammbiene oder Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege genannt. Sie zählt zu den Schwebfliegen und tritt global häufig und auffallend in Erscheinung.
Schwebfliege - Mistbiene - Draufsicht
Schwebfliege - Mistbiene - Draufsicht
Die Fliege erreicht eine Körperlänge zwischen 14 und 18 mm. Sie hat ein dunkelbraunes Abdomen, dessen zweites Segment gelbe, rötlich-gelbe oder ockerfarbene keilförmige Flecken aufweist. Die Mistbiene hat schwarze Facettenaugen, die oben und unten durch Haarbinden verbunden sind. Bei den Weibchen sind die Augen deutlich voneinander getrennt, während sie bei den Männchen zusammenstoßen.
Eristalis tenax - Mistbiene - Rückansicht
Eristalis tenax - Mistbiene - Rückansicht
Die Mistbiene lebt vor allem im ländlichen Raum, kommt aber auch in besiedelten Gebieten vor, wo sie häufig in Misthaufen anzutreffen ist. Sie hat daher ihren Namen. Sie ernährt sich bevorzugt vom Nektar der Korbblütler und Doldenblütler.
Mistbiene - Frontansicht
Mistbiene - Frontansicht
Die Weibchen der Mistbiene legen ihre Eier in Jauchegruben, Sickergruben, Kläranlagen und anderen fauligen Gewässern ab. Die Larven haben ein Atemrohr, das bis zu 100 mm lang werden kann. Sie werden deshalb auch als Rattenschwanzlarven bezeichnet. Die Larven der Mistbiene entwickeln eine Körperlänge bis zu 20 mm. Dadurch, dass sie faulige Partikel aus dem Wasser filtern, tragen sie zur Klärung von Gewässern bei.
Eristalis tenax bei der Paarung
Eristalis tenax bei der Paarung
Da die Larven der Mistbiene das Wasser zur Verpuppung verlassen und auf der Suche nach geeigneten Orten auch in Gebäude eindringen, werden sie bei massenhaftem Auftreten bekämpft. Da die Mistbiene kaum Fluchtreflexe zeigt, lässt sie sich mit der Hand einfangen.
Eristalis tenax
Eristalis tenax
Die erwachsenen Schwebfliegen sind von März bis Oktober unterwegs. Da die Weibchen der Mistbiene überwintern, kann man sie an warmen Wintertagen auch im Freien antreffen.
Mistbienen bei der Paarung
Mistbienen bei der Paarung

Eristalis (Eoseristalis) tenax
Deutsche NamenMistbiene, Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege
Englische NamenRat-tailed Maggot, Drone Fly, Dronefly, Rattailed maggot, European hoverfly
NiederländischBlinde Bij
Dänische NamenDroneflue
Finnische NamenKuhnurikärpänen, Kuhnurisurri
Schwedische NamenStorslamfluga
Französische NamenSyrphe éristale
AutorCarl von Linné (Carl Nilsson Linnæus), 1758
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Mittelland (Östlisches Mittelland (Leicestershire Grafschaft)), Nord-England (Nordwest-England (Cheshire Grafschaft)), Süd-England (Südwest-England (Dorset Grafschaft))))), Irland), Fennoskandinavien (Finland), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland))), West-Europa (Österreich, Frankreich, Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien), Iberische Halbinsel (Spanien, Portugal)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei), Süd-Ost-Europa (Jugoslawien (Slowenien, Serbien und Montenegro (Montenegro), Mazedonien), Bulgarien, Griechenland)
Asien
Süd-Asien (Nepal, Afghanistan), Ferner Osten (Ost-Asien (China, Japan (Bonininseln), Mongolei, Korea (Südkorea))), West-Asien (Naher Osten (Türkei)), Zenralasien (Türkistan (Kasachstan, Turkmenistan, Kirgisistan)), Nord-Asien
Kaukasus
Armenien, Georgia
Russland
Sibirien (West-Sibirien (Westsibirisches Tiefland), Ferner Osten Russland (Sakhalin Oblast (Kurilen, Sachalin)), Süd-Sibirien (Süd-Sibirische Berge), Mittel Sibirien), Ural
Ozeanien
Australasien
Australien (Tasmanien (Süd-Tasmanien (Südost-Tasmanien (Hobart)), Tasmanian Central Highlands, Nordost-Tasmanien (Ben Lomond), Tasmanian Northern Slopes, West-Tasmanien), Ost-Australien (Queensland (Südost-Queensland, Desert Uplands (Brigalow Belt South)), Neusüdwales (Hauptstadtterritorium (Canberra), Sydneybecken (Sydney), Blaue Berge, NSW Nordküste, New England (New England Tablelands), Darling Riverine Ebenen, Nandewar, Dorrigo, Süd-West-Abhänge), Victoria (Melbourne, Victoria Mittelland), Murray-Darling-Becken), Nordterritorium, Südaustralien (Adelaide, Südöstliches Hochland (Australische Alpen), Känguru-Insel, Flinders Lofty Block Bioregion), West-Australien (Jarrah Wald, Perth, King George Sound, Swan Coastal Plain))
Polinesien
Neuseeland (Nordinsel (Gisborne)), Hawaii, Osterinsel, Norfolkinsel
Afrika
Nord-Afrika
Tunesien
Südliches Afrika
Königreich Lesotho, Republik Südafrika
Amerika
Nordamerika
Mexiko, USA (Kalifornien, Ohio, Eriesee Inseln), Kanada (Ontario), Saint-Pierre und Miquelon
Südamerika
Kolumbien, Argentinien, Chile


Ecoregionen: Nearktis

Weltmeere:

Pazifischer Ozean
Pazifische Inseln
Subtropische Pazifische Inseln


Vorkommen durch Synonyme:
Eristalis alpinus   Montenegro
LänderÖsterreich, Afghanistan, Argentinien, Armenien, Australien, Belgien, Bulgarien, Chile, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Georgia, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Königreich Lesotho, Kanada, Kasachstan, Kirgisistan, Kolumbien, Luxemburg, Mazedonien, Mexiko, Mongolei, Montenegro, Nepal, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Russland, Südkorea, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Türkei, Tschechien, Tunesien, Turkmenistan, USA, Ungarn, Vereinigtes Königreich
Links und ReferenzenEristalis tenax in bie.ala.org.au
Eristalis tenax in itis.gov
Eristalis tenax in dyntaxa.se
Eristalis tenax in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Mistbiene - Eristalis tenax auf weißer Blüte
2. Schwebfliege - Mistbiene - Draufsicht
3. Eristalis tenax - Mistbiene - Rückansicht
4. Mistbiene - Frontansicht
5. Eristalis tenax bei der Paarung
6. Eristalis tenax
7. Mistbienen bei der Paarung
Schnellsuche: Schwebfliegen - Mistbiene - Eristalis - Schwebfliege - Biene - Bilder
Bienen - Fliegen - Larven - Bekämpfung - Mist - Rattenschwanzlarven - Insekten - Larve
Quellen, Links und weitere Informationen
Mistbiene, Schlammbiene oder Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege bei Wikipedia
Mistbiene in der Insektenbox
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungDiptera
Zweiflügler, Dipteren
UnterordnungBrachycera
Fliegen, Kurzhörner
TeilordnungMuscomorpha
SektionAschiza
ÜberfamilieSyrphoidea
FamilieSyrphidae
Schwebfliegen, Stehfliegen, Schwirrfliegen
UnterfamilieEristalinae
TribusEristalini
Schlammschwebfliegen
UntertribusEristalina
GattungEristalis
Keilfleckschwebfliegen
UntergattungEoseristalis
Arttenax
Eristalis tenax
AutorLinnaeus, 1758
 
Synonyme
Conops fuscus
Conops vulgaris
E. campestris
Eristalis alpinus
Eristalis campestris
Eristalis claripes
Eristalis cognatus
Eristalis columbica
Eristalis hortorum
Eristalis sinensis
Eristalis sylvaticus
Eristalis ventralis
Eristalis vulpinus
Musca apiformis
Musca obfuscata
Musca porcina
Musca tenax
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Drone fly
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
Schwebfliegen bekämpfen (30)
rattenschwanzlarve wikipedia (16)
Mistbiene (13)
Eristalis tenax (9)
schwebfliegen biene (4)
schwebfliege biene (4)
schwebfliege mistbiene (3)
Rattenschwanzlarve wiki (3)
eristalis tenax wikipedia (2)
schwebfliege bekämpfen (2)