Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Fliegen
 Schwebfliegen
 Blasenköpfige Schwebfliege
 Eristalinus aeneus
 Eristalinus megacephalus
 Eristalinus taeniops
 Eristalis horticola
 Feld-Schnabelschwebfliege
 Garten-Keilfleckschwebfliege
 Gelbhaarige Wiesenschwebfliege
 Gem. Narzissenschwebfliege
 Gemeine Feldschwebfliege
 Gemeine Garten-Schwebfliege
 Gemeine Keilfleckschwebfliege
 Gemeine Keulenschwebfliege
 Gemeine Schattenschwebfliege
 Gemeine Sonnenschwebfliege
 Gemeine Stiftschwebfliege
 Gemeine Waldschwebfliege
 Graue Breitfußschwebfliege
 Große Sumpfschwebfliege
 Hainschwebfliege
 Hornissen-Schwebfliege
 Hummel-Keilfleckschwebfliege
 Kleine Keilfleckschwebfliege
 Melanostoma mellinum
 Melanostoma scalare
 Mistbiene
 Mittlere Keilfleckschwebfliege
 Paragus haemorrhous
 Paragus tibialis
 Sphaerophoria rueppelli
 Späte Gelbrand-Schwebfliege
 Späte Wespenschwebfliege
 Totenkopfschwebfliege
 Xylota segnis
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Gemeine Keilfleckschwebfliege - Eristalis pertinax - Männchen
Gemeine Keilfleckschwebfliege - Eristalis pertinax - Männchen


Gemeine Keilfleckschwebfliege
Die Gemeine Keilfleckschwebfliege - Eristalis (Eoseristalis) pertinax - zählt innerhalb der Ordnung der Zweiflügler (Diptera) in der Gattung Eristalis zur Familie der Schwebfliegen (Syrphidae). Die Art ist in Europa, Teilen Nordafrikas und Nord-Asiens zahlreich verbreitet.
Schwebfliege - Gemeine Keilfleckschwebfliege
Schwebfliege - Gemeine Keilfleckschwebfliege
Die Tiere erreichen Körperlängen von 11 bis 16 mm. Der Körper der Tiere hat eine schwarze Grundfärbung. Während der Brustabschnitt eine durchgehend schwarze Färbung besitzt, finden sich auf dem zweiten Segment des (beim männlichen Tier) keilförmig verlaufenden, ebenfalls schwarzen Abdomens rötlich-gelbe Zeichnungen, die sich nicht auf die Nachbarsegmente ausdehnen, wie es bei anderen Eristalis-Arten der Fall ist, und die bei den weiblichen Tieren oft schwer auszumachen sind, weil sie sehr undeutlich erscheinen. Die rötlich-gelbe Hinterleibszeichnung ist gelbbräunlich behaart. Ein auffälliges Merkmal sind die bräunlichen gefiederten Fühlerborsten am Kopf der Fliegen. Die Facettenaugen sind auffallend groß und stoßen bei den männlichen Tieren an der Stirn zusammen. Während die Vorderbeine der Gemeinen Keilfleckschwebfliege überwiegend gelb-rötlich gefärbt sind, erscheinen die Hinterbeine insgesamt wesentlich dunkler.
Zweiflügler - Fliege - Gemeine Keilfleckschwebfliege
Zweiflügler - Fliege - Gemeine Keilfleckschwebfliege
Die Flügel, die in Ruhelage bis zum Hinterleibende reichen, sind klar durchsichtig und manchmal im Zentrum bräunlich getönt. Die Aderung der Flügel ist gut zu erkennen.
Die Gemeine Keilfleckschwebfliege ist von März bis November überall und häufig unterwegs. Bevorzugte Biotope sind offene Gelände, Waldränder, Parks und Gärten. Besonders oft trifft man die Tiere an Doldenblütlern, wo sie vor allem im Hochsommer sehr zahlreich erscheinen können. Sie ernähren sich vom Nektar der Blüten, den sie mit dem Rüssel ansaugen, sowie von Pollen, den sie mit ihren Mundwerkzeugen zerkleinern.
Die Eiablage der Weibchen erfolgt in schlammigen, oft stark verschmutzten, stehenden Gewässern (z. B. Jauchegruben, Sickergruben oder Klärbecken). Die nach wenigen Tagen schlüpfenden, sogenannten Rattenschwanzlarven sind mit Hilfe eines Schnorchelschlauchs, der von der Spitze ihres Abdomens bis zur Wasseroberfläche reicht, in der Lage, Sauerstoff aus der Luft zu beziehen. Die Larven können eine Länge von 20 mm erreichen und ernähren sich von Faulschlamm und abgestorbener organischer Substanz, die sie aus dem Wasser filtern. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Klärung von Gewässern.

Eristalis (Eoseristalis) pertinax
Deutsche NamenKeilfleckschwebfliege, Gemeine Keilfleckschwebfliege
NiederländischKegelbijvlieg
Dänische NamenGulfodet dyndflue
Finnische NamenSuipposurri
Norwegische NamenGulfotdroneflue
Schwedische NamenGulfotad slamfluga
Französische NamenSyrphe éristale
AutorScopoli, 1763
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Mittelland (Östlisches Mittelland (Leicestershire Grafschaft)), Nord-England (Nordwest-England (Cheshire Grafschaft))))), Irland), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland, Lettland))), West-Europa (Österreich, Frankreich, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Norditalien, Süditalien), Iberische Halbinsel (Spanien)), Mitteleuropa (Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei), Süd-Ost-Europa (Jugoslawien (Slowenien)), Ost-Europa (Ukaine)
Kaukasus
Georgia
Asien
West-Asien (Naher Osten (Iran))
Russland
Amerika
Nordamerika
USA


Vorkommen durch Synonyme:
Syrphus similis   USA
LänderÖsterreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Georgia, Iran, Irland, Italien, Lettland, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen, Russland, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, USA, Ukaine, Ungarn, Vereinigtes Königreich
Links und ReferenzenEristalis pertinax in dyntaxa.se
Eristalis pertinax in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Gemeine Keilfleckschwebfliege - Eristalis pertinax - Männchen
2. Schwebfliege - Gemeine Keilfleckschwebfliege
3. Zweiflügler - Fliege - Gemeine Keilfleckschwebfliege
Schnellsuche: Eristalis - Keilfleckschwebfliege - Pertinax - Gemeine - Schwebfliege - Schwebfliegen
Flügel - Rüssel - Durchsichtig - Insekten - Arten - Fliegen - Gelbe - Zweiflügler
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungDiptera
Zweiflügler, Dipteren
UnterordnungBrachycera
Fliegen, Kurzhörner
TeilordnungMuscomorpha
SektionAschiza
ÜberfamilieSyrphoidea
FamilieSyrphidae
Schwebfliegen, Stehfliegen, Schwirrfliegen
UnterfamilieEristalinae
TribusEristalini
Schlammschwebfliegen
UntertribusEristalina
GattungEristalis
Keilfleckschwebfliegen
UntergattungEoseristalis
Artpertinax
Eristalis pertinax
AutorScopoli, 1763
 
Synonyme
Conops lucorum
Conops pertinax
E. fossarum
Eristalis consobrina
Eristalis fossarum
Eristalis guadelupensis
Eristalis inca
Syrphus flavitarsis
Syrphus pertinax
Syrphus similis
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Eristalis pertinax
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
gemeine Keilfleckschwebfliege (6)
eristalis pertinax (5)
Gemeine Keilfleckschwebfliege Eristalis pertinax (5)
Eristalis arten (2)
schwebfliege eristalis pertinax (1)
zweiflügler (1)
Schwebfliegen durchsichtig (1)
Keilfleckschwebfliege (1)
durchsichtig pertinax (1)
Eristalis (1)