Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Fliegen
 Schnepfenfliegen
 Chrysopilus aureatus
 Goldgelbe Schnepfenfliege
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Schnepfenfliegen - Rhagionidae
Schnepfenfliegen - Rhagionidae


Schnepfenfliegen
Die Schnepfenfliegen (Rhagionidae), engl. : snipe flies, sind eine Familie in der Ordnung der Zweiflügler (Diptera), der Unterordnung Fliegen (Brachycera), der Nebenordnung Tabanomorpha und in der Überfamilie Tabanoidea. Die Familie Rhagionidae ist nicht in Unterfamilien und Triben aufgeteilt. Sie enthält die Gattungen Alloleptis, Arthroceras, Arthroteles, Atherimorpha, Austroleptis, Bolbomyia, Chrysopilus, Desmomyia, Litoleptis, Omphalophora, Pseudoglutops, Ptiolina, Rhagio, Schizella, Solomomyia, Spania, Spaniopsis, Spatulina, Stylospania und Symphoromyia.
Diese Gattungen enthalten weltweit etwa 500 Arten, von denen in Europa 35, in Mitteleuropa etwa 20 Arten vertreten sind. Die Schnepfenfliegen sind global verbreitet und kommen in geeigneten Habitaten häufig vor. Sie zählen zu den mittelgroßen bis großen Fliegen und haben meistens sehr schlanke Körper. Ihre gelblich oder bräunlich gefärbten Körper sind fast unbehaart.
Die Fühler sind kurz. Die Mundwerkzeuge sind sehr scharf. Der Saugrüssel ist bei erwachsenen Exemplaren häufig als Stechrüssel ausgebildet, mit dem einige Arten Blut saugen. Schnepfenfliegen haben lange, stelzenartige Beine. Der Hinterleib ist oft gelblich gefärbt und trägt dunkle Zeichnungen an der Oberseite. Aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes können Schnepfenfliegen mit Arten aus der Familie Athericidae verwechselt werden.
Wälder und Waldränder zählen zu den bevorzugten Biotopen der Schnepfenfliegen. Sie sind häufig an erhöhten Stellen (Baumstämme, Pfähle, Büsche) zu finden, die ihnen als Ansitz für die Ausschau nach Beutetieren dienen. Typisch für die Schnepfenfliegen ist die kopfabwärts gerichtete Sitzhaltung mit erhobenem Oberkörper und abgespreizten Beinen. Erbeutete Fluginsekten werden angestochen und ausgesaugt. Arten der Gattung Symphoromyia saugen Blut bei Wirbeltieren und Menschen. Andere (außereuropäische) Arten leben von Nektar, Pflanzensäften oder Honigtau.
Nach der Paarung legen die Weibchen ihre befruchteten Eier am Boden (häufig in Mist, Kompost, Mulm, Moos oder Laubstreu), unter Baumrinde oder auch in Gewässern ab. In diesem Substrat (Boden oder Gewässerschlamm) entwickeln sich die langgestreckten Larven der Schnepfenfliegen. Kopfkapseln und Mundwerkzeuge der Larven sind unvollständig ausgebildet. Mandibeln und Maxillen bestehen nur als hakenförmige Gebilde. Die Larven bewegen sich auf schwachen Kriechwülsten fort, und ernähren sich räuberisch von Insektenlarven oder Würmern. Die Larven überwintern in ihrem Habitat und verpuppen sich im Frühjahr.

Gattungen69
Arten1.350
Deutsche NamenSchnepfenfliegen
Englische NamenSnipe flies
NiederländischSnavelvliegen, Snipvliegen
Dänische NamenSneppefluer
Finnische NamenSieppokärpäset
Norwegische NamenSnipefluer
Schwedische NamenSnäppflugor
AutorLatreille, 1802
Vorkommen
Artenlisten

Kontinente:

Eurasien
Amerika
Afrika
Ozeanien


Ecoregionen:

Paläarktis
Nearktis
Neotropische Region
Indisch-Australische Region


Fossilien:

Känozoikum
Paläozoikum
Mesozoikum


Weltmeere:

Pazifischer Ozean


Länder
Artenlisten
Österreich, Algerien, Argentinien, Australien, Belgien, Bolivien, Brasilien, Bulgarien, Chile, China, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Ecuador, Elfenbeinküste, Estland, Fidschi, Finland, Frankreich, Georgia, Griechenland, Guatemala, Guyana, Indien, Indonesien, Iran, Irland, Italien, Jamaika, Japan, Königreich Lesotho, Kamerun, Kanada, Kasachstan, Kenia, Kolumbien, Kuba, Laos, Libanon, Liechtenstein, Madagaskar, Malaysia, Marokko, Mexiko, Mongolei, Myanmar, Nepal, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Panama, Papua Neuguinea, Peru, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Salomonen, Schweden, Schweiz, Simbabwe, Slowenien, Spanien, Sri Lanka, St. Vincent und die Grenadinen, Türkei, Taiwan, Tschechien, Tunesien, USA, Uganda, Ukaine, Ungarn, Usbekistan, Venezuela, Vereinigtes Königreich, Vietnam
Links und ReferenzenRhagionidae in bie.ala.org.au
Rhagionidae in faunaeur.org
Rhagionidae in itis.gov
Rhagionidae in dyntaxa.se
Rhagionidae in Wikipedia (Englisch)

Weiterführende Kapitel von "Schnepfenfliegen"
- Goldgelbe Schnepfenfliege
- Chrysopilus aureatus
Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Schnepfenfliegen - Rhagionidae
Schnellsuche: Schnepfenfliege - Larve - Schnepfenfliegen - Rhagionidae - Arten - Symphoromyia
Larven - Familie - Fliegen - Gattungen - Körper - Gelblich - Blut - Mundwerkzeuge
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungDiptera
Zweiflügler, Dipteren
UnterordnungBrachycera
Fliegen, Kurzhörner
TeilordnungStratiomyomorpha
ÜberfamilieStratiomyoidea
FamilieRhagionidae
Schnepfenfliegen
AutorLatreille, 1802
 
Englische Bezeichnung
Snipe flies
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Snipe flies
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
Rhagionidae (5)
schnepfenfliege larve (4)
schnepfenfliegen (4)
schnepfenfliege symphoromyia (1)
schnepfenfliegen arten (1)
larve der schnepfenfliege (1)