Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Fliegen
 Fleischfliegen
 Graue Fleischfliege
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Graue Fleischfliege - Sarcophaga carnaria
Graue Fleischfliege - Sarcophaga carnaria


Graue Fleischfliege
Die Graue Fleischfliege (Sarcophaga carnaria), engl. : Grey fleshfly bzw. Camouflaged flesh fly, wird auch als "Aasfliege" bezeichnet. Ihre genauere wissenschaftliche Bezeichnung ist Sarcophaga (Sarcophaga) carnaria. Sie zählt in der Ordnung der Zweiflügler (Diptera), der Unterordnung Fliegen (Brachycera), der Nebenordnung Muscomorpha (Abteilung: Schizophora ; Unterabteilung: Calyptratae) sowie der Überfamilie Oestroidea zur Familie der Fleischfliegen (Sarcophagidae), wo sie - in der Unterfamilie Sarcophaginae und der Gattung Sarcophaga - zur Untergattung Sarcophaga (Sarcophaga) gehört. Ein wissenschaftliches Synonym für diese Spezies ist Musca carnaria. Die Graue Fleischfliege ist vom Polarkreis bis Nordafrika, von Westeuropa bis Ostasien paläarktisch verbreitet, und kommt sehr häufig vor.
Aasfliege
Aasfliege
Erwachsene Exemplare von Sarcophaga carnaria erreichen Körperlängen von 7 bis 18 mm, wobei die Männchen kleiner sind als die Weibchen. Ihre mehr oder weniger stark behaarten Körper sind schlank gebaut, und hellgrau, dunkelgrau bzw. schwarz gefärbt. Der Kopf erscheint im Seitenprofil fast viereckig. Die vorstehende Stirn, die bei den Männchen schmal, bei den Weibchen breiter ist, trägt an den Augenrändern 2 kräftige Borstenpaare (Orbitalborsten). Die seitlich am Kopf stehenden roten Facettenaugen sind haarlos. An Hinterkopf und Wangen ist an der Oberseite eine lange weiße Behaarung, an der Unterseite schwarze Behaarung erkennbar. Die 3. Fühlerborste ist länger als die zweite. Die Nahrungsaufnahme erfolgt über einen kräftigen Saugrüssel.
Sarcophaga carnaria
Sarcophaga carnaria
Auf der hellgrauen bzw. dunkelgrauen Oberseite des Brustabschnitts (Thorax) sind 3 lange, breite schwarze Streifen in Längsrichtung, die links und rechts von jeweils einem kurzen schwarzen Seitenstreifen flankiert werden, deutlich erkennbar. Der Hinterleib (Abdomen) ist in einem auffälligen, schachbrettartigen Muster hellgrau und dunkel silbriggrau gefleckt. Die oberen Chitinplatten (Tergite) des 3. und 4. Hinterleibssegments überlagern die verhärteten Randbezirke der Segmente (Sternite) fast vollständig. An der Basis der Flügel, die etwa Körperlänge haben, befindet sich eine lange Behaarung (Flügelborste).
Die Graue Fleischfliege ist fast das ganze Jahr über zu beobachten. In der Zeit von April bis Oktober tritt sie verstärkt auf, und ist in den verschiedensten Habitaten anzutreffen. Besonders zahlreich kommt sie überall dort vor, wo alterndes bzw. verwesendes Fleisch oder Fäkalien zu finden sind. Die erwachsenen Exemplare sitzen häufig an Bäumen, Büschen und krautigen Blütenpflanzen, wo sie sich von Nektar, süßen Pflanzensäften, reifen Obstsäften oder vom Honigtau der Blattläuse ernähren. Sie nehmen aber auch eiweißreiche Flüssigkeit aus Dunghaufen oder von Aas auf. Ein Teil der erwachsenen Fliegen überwintert.
Nach der Paarung legen die befruchteten Weibchen hunderte von großen hellen Eiern an Fleisch (häufig an lebenden oder toten Regenwürmern) ab. Hierzu dringen sie auch in Räume ein, in denen Fleisch für den menschlichen oder tierischen Verzehr gelagert oder verarbeitet wird. Es kommt auch vor, dass die Eiablage an offenen Wunden erfolgt. Auf keinen Fall sollte Fleisch, das mit solchen Fliegen in Kontakt gekommen ist, von Menschen verzehrt werden, denn außer den Eiern tragen die Fliegen diverse Krankheitserreger in die Nahrungsmittel. Die Stoffwechselprodukte der Maden tun ein übriges.
Die Maden der Grauen Fleischfliege, die im Englischen Flesh worm (“Fleischwurm”) genannt werden, schlüpfen bei günstigen Umgebungstemperaturen sofort aus den Eiern. Es kann jedoch auch einige Stunden dauern, bis sie beginnen, das Fleisch zu verzehren. Um dieses leichter aufnehmen zu können, verflüssigen sie es mit Hilfe von Enzymen. Die Atmung der Larven erfolgt über Atemöffnungen, die sich am Ende ihres Hinterleibes befinden. Nach etwa einer Woche verpuppen sich die Maden. Die Puppen sind in der Lage, zu überwintern.

Sarcophaga (Sarcophaga) carnaria
Deutsche NamenGraue Fleischfliege, Aasfliege
Englische NamenCommon flesh fly, Grey fleshfly
NiederländischDambordvlieg
Dänische NamenKødflue
Französische NamenMouche grise de la viande, Mouche à damier, Mouche grise
AutorCarl von Linné (Carl Nilsson Linnæus), 1758
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien)), Deutschland, Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland))), West-Europa (Österreich, Frankreich, Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande)), Süd-Europa (Italien), Mitteleuropa (Ungarn, Tschechien)
Asien
Ferner Osten (Ost-Asien (Taiwan)), West-Asien (Naher Osten (Ägypten))
Amerika
Südamerika
Argentinien
Nordamerika
USA


Vorkommen durch Synonyme:
Musca carnaria   Taiwan
LänderÄgypten, Österreich, Argentinien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Italien, Niederlande, Norwegen, Schweden, Schweiz, Taiwan, Tschechien, USA, Ungarn, Vereinigtes Königreich
Links und ReferenzenSarcophaga carnaria in faunaeur.org
Sarcophaga carnaria in dyntaxa.se
Sarcophaga carnaria in Wikipedia (Englisch)

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Graue Fleischfliege - Sarcophaga carnaria
2. Aasfliege
3. Sarcophaga carnaria
Schnellsuche: Graue - Fleischfliege - Maden - Sarcophaga - Fliegen - Carnaria
Fleisch - Bilder - Würmer - Aasfliege - Fleischfliegen - Fliege - Grau - Streifen
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungDiptera
Zweiflügler, Dipteren
UnterordnungBrachycera
Fliegen, Kurzhörner
TeilordnungMuscomorpha
SektionSchizophora
UntersektionCalyptratae
ÜberfamilieOestroidea
FamilieSarcophagidae
Fleischfliegen
UnterfamilieSarcophaginae
TribusSarcophagini
GattungSarcophaga
Echte Fleischfliegen
UntergattungSarcophaga
Echte Fleischfliegen
Artcarnaria
Sarcophaga carnaria
AutorLinnaeus, 1758
 
Synonyme
Discachaeta insolita
Musca carnaria
Sarcophaga dolosa
Sarcophaga mehriina
Sarcophaga schulzi
Sarcophaga vulgaris
Volucella carnaria
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Grey fleshfly
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
graue fleischfliege (55)
graue maden (29)
graue fliegen (27)
sarcophaga carnaria (15)
Fleischfliege (10)
aasfliege (10)
Sarcophaga (7)
die graue fleischfliege (4)
maden grau (4)
verwesendes fleisch (3)