Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Bienen
 Blaue HolzbieneFotos
 Große Wollbiene
 HonigbienenFotos
 Maskenbienen
 Mauerbienen
 PelzbienenFotos
 SandbienenFotos
 SchmalbienenFotos
 Sechsbindige Furchenbiene
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Sechsbindige Furchenbiene - Halictus sexcinctus
Sechsbindige Furchenbiene - Halictus sexcinctus


Sechsbindige Furchenbiene
Die Sechsbindige Furchenbiene (Halictus sexcinctus) ist ein Hautflügler und gehört zur Familie der Bienen. Sie erreichen eine Körperlänge von 13 - 16 mm. Die Hinterleibssegmente schließen mit breiten, weißen Binden ab. Die Männchen sind schlanker gebaut als die Weibchen. Die Fühler der Männchen sind länger als die der weiblichen Tiere, und in der Mitte gelb, sonst dunkelbraun gefärbt.
Biene - Halictus sexcinctus - Hinterleib
Biene - Halictus sexcinctus - Hinterleib
Sechsbindige Furchenbienen bevorzugen lehmige oder sandige Flächen, die nur schwachen Bewuchs haben, und ernähren sich von Pollen und Nektar, vor allem an Korbblütlern.
Sechsbindige Furchenbiene auf gelber Blüte
Sechsbindige Furchenbiene auf gelber Blüte
Während die Männchen nach der Paarung noch im Herbst sterben, überwintern die Weibchen in Verstecken. Im Frühjahr graben sie ein Nest, das aus einem schräg in die Erde führenden Hauptgang und kurzen Seitengängen mit Brutzellen besteht. Sie legen je ein Ei in die Brutzellen ab. Das Ei liegt auf einem Nektar-Pollen-Gemisch, das als Proviant für die Larven ebenfalls in die Brutzelle eingebracht wird. Im Sommer schlüpfen die Bienen der neuen Generation. Die Weibchen der Sechsbindigen Furchenbienen leben bis Juni.
Sechsbindige Furchenbiene - Rückansicht
Sechsbindige Furchenbiene - Rückansicht
Kopf der Sechsbindigen Furchenbiene
Kopf der Sechsbindigen Furchenbiene

Halictus (Hexataenites) sexcinctus
Deutsche NamenSechsbindige Furchenbiene
NiederländischZesbandgroefbij
Dänische NamenSeksbåndet vejbi
Schwedische NamenSexbandbi
AutorJohann Christian Fabricius, 1775
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Deutschland, Skandinavien (Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Litauen))), West-Europa (Österreich, Frankreich, Schweiz, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Süd-Europa (Italien (Italiens Inseln (Sizilien, Sardinien), Norditalien, Süditalien)), Süd-Ost-Europa (Rumänien, Griechenland), Mitteleuropa (Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen), Slowakei), Ost-Europa (Weißrussland)
Asien
West-Asien (Naher Osten (Türkei, Israel, Iran))
Amerika
Nordamerika
USA


LänderÖsterreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finland, Frankreich, Griechenland, Iran, Israel, Italien, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Türkei, Tschechien, USA, Weißrussland
Taxonomischer StatusSynonym von Lasioglossum coriaceus
Links und ReferenzenHalictus sexcinctus in faunaeur.org
Halictus sexcinctus in itis.gov
Halictus sexcinctus in dyntaxa.se

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Sechsbindige Furchenbiene - Halictus sexcinctus
2. Biene - Halictus sexcinctus - Hinterleib
3. Sechsbindige Furchenbiene auf gelber Blüte
4. Sechsbindige Furchenbiene - Rückansicht
5. Kopf der Sechsbindigen Furchenbiene
Schnellsuche: Furchenbiene - Halictus - Furchenbienen - Sexcinctus - Sechsbindige - Biene
Nest - Kopf - Bilder - Bienen - Bild - Hinterleib - Nester - Gelb
Quellen, Links und weitere Informationen
Sechsbindige Furchenbiene in der Insektenbox
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungHymenoptera
Hautflügler
UnterordnungApocrita
Schnürwespen, Legwespen, Stechwespen, Stechimmen, Taillenwespen, Wehrimmen
TeilordnungAculeata
Stechimmen, Wehrimmen
ÜberfamilieApoidea
Blumenwespen, Bienen, Grabwespen
FamilieHalictidae
Schmalbienen und Furchenbienen
UnterfamilieHalictinae
Furchenbienen, Furchenbienenartige
TribusHalictini
UntertribusHalictina
GattungHalictus
Furchenbienen, Furchenbiene
UntergattungHexataenites
Artsexcinctus
Halictus sexcinctus
AutorFabricius, 1775
 
Synonyme
Andrena rufipes
Apis sexcincta
Halictus (Hextaenites) sexcinctus
Halictus sexcinctus var
Hylaeus arbustorum
Hylaeus sexcinctus
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Halictus sexcinctus
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
furchenbiene (35)
Halictus sexcinctus (18)
furchenbienen (18)
Sechsbindige Furchenbiene (15)
Halictus (7)
furchenbienen nest (4)
Bienen Hinterleib (2)
sechsbindige Furchenbienen (1)
biene bilder Kopf (1)
Furchenbiene Nest (1)