Insekten-Datenbank
 Insekten und andere Gliederfüßer
 Bienen
 Sandbienen
 Gemeine Sandbiene
 Graue Sandbiene
 Rote Ehrenpreis-Sandbiene
 Rotpelzige Sandbiene
 Rotschopfige Sandbiene
 Schwarze Sandbiene
 Weidensandbiene
 Zaunrüben-Sandbiene
 Arten-Übersicht
 Bilder

 AmeisenFotos
 AsselnFotos
 BienenFotos
 EintagsfliegenFotos
 FangschreckenFotos
 FliegenFotos
 HeuschreckenFotos
 HummelnFotos
 KäferFotos
 LibellenFotos
 MückenFotos
 NetzflüglerFotos
 OhrwürmerFotos
 PflanzenläuseFotos
 SchmetterlingeFotos
 SchnabelfliegenFotos
 SchnakenFotos
 SpinnentiereFotos
 StaubläuseFotos
 TausendfüßerFotos
 TermitenFotos
 WanzenFotos
 WespenFotos
 ZikadenFotos
Weitere Projekte:
Lexikon der Abkürzungen
Merkwürdiges, Witziges

Rotschopfige Sandbiene (Andrena haemorrhoa)
Die Rotschopfige Sandbiene (Andrena haemorrhoa), auch Rotschopfige Erdbiene genannt, ist eine Spezies in der Ordnung der Hautflügler (Hymenoptera), der Unterordnung Taillenwespen (Apocrita), der Teilordnung Stechimmen (Aculeata), der Überfamilie Bienen und Grabwespen (Apoidea) und in der Familie der Sandbienen und Trugbienen (Andrenidae).

Hier, in der Unterfamilie Sandbienenartige (Andreninae) und in der Gattung Sandbienen (Andrena), gehört die Rotschopfige Sandbiene zur Untergattung Andrena (Taeniandrena). Die genaue Schreibweise für diese Spezies ist Andrena (Taeniandrena) haemorrhoa. Ein wissenschaftliches Synonym ist Andrena albicans.

Rotschopfige Erdbiene (Andrena haemorrhoa)
Rotschopfige Erdbiene (Andrena haemorrhoa)
Andrena haemorrhoa japonibia ist eine Unterart der Rotschopfigen Sandbiene. Sie ist fast in ganz Europa paläarktisch verbreitet und kommt besonders in Mitteleuropa häufig vor. Als eine der anpassungsfähigsten Arten gilt sie hier in ihrem Bestand als ungefährdet.

Erwachsene Exemplare von Andrena haemorrhoa zählen zu den kleinen Sandbienenarten und erreichen Körperlängen von 8 bis 12 mm. Die Weibchen sind größer als die Männchen.
Die Grundfarbe der Körper ist bei beiden Geschlechtern glänzend schwarz. Anhand ihrer Körperfarben kann die Rotschopfige Sandbiene leicht von anderen Arten unterschieden werden. Andrena haemorrhoa ist pelzig behaart, wobei die Haare der Männchen heller sind als die der Weibchen.
Das Gesicht des Weibchens ist weiß behaart, die Männchen haben eine hellbraune Kopfbehaarung. Die Oberseite des Brustabschnitts (Thorax) und das Schildchen (Scutellum) sind dicht mit rotgelben (Männchen) bis orangebraunen Haaren (Weibchen) bedeckt. Der glänzend schwarze Hinterleib (Abdomen) ist spärlicher behaart. Am letzten Hinterleibssegment ist ein orange gefärbte Endfranse erkennbar.
Die Rotschopfige Sandbiene ist sehr anpassungsfähig und kommt in den verschiedensten Biotopen bis in Höhenlagen von 1600 Metern vor.

Erwachsene Exemplare trifft man von Mitte März bis Mitte Juni in offenem Gelände (Wiesen, sandige Heiden, Trockenrasen) wie auch an Waldrändern, Lichtungen, Feldhecken, Lehmgruben, Dämmen sowie in Parks und Gärten an. Die Männchen fliegen von Mitte März bis Mitte Juni. Im April und Mai treten sie auf der Suche nach Weibchen vermehrt auf. Die Flugzeit der Weibchen reicht von Anfang April bis Ende Juni.
Andrena haemorrhoa ist ein eifriger Blütenbesucher mit einem weiten Spektrum an Nahrungspflanzen. Sie lebt von Pollen und Nektar.

Die Rotschopfige Sandbiene bringt (univoltin) pro Jahr eine neue Generation hervor. Nach der Paarung errichten die Weibchen Erdnester in selbstgegrabenen Hohlräumen. Die Brutnester sind manchmal Bestandteil kleinerer Kolonien. Die sich in den Nestern entwickelnden Larven ernähren sich nach dem Verlassen ihrer Eier von Nahrungsvorräten, die aus einem Gemenge aus Pollen und Nektar bestehen, und bereits vor der Eiablage (Oviposition) in den Nestern deponiert wurden. Ende Juni sind die Larven bereits voll entwickelt und verpuppen sich. Sie schlüpfen im Spätsommer als erwachsene Bienen, überwintern jedoch in ihren Brutnestern, die sie ab März des nächsten Jahres verlassen.

Andrena (Trachandrena) haemorrhoa
Deutsche NamenRotschopfige Erdbiene, Rotschopfige Sandbiene, Rotschwanz-Sandbiene
Englische NamenEarly Mining Bee, Orange-tipped Mining-Bee
NiederländischRoodgatje
Finnische NamenVerimaamehiläinen
Schwedische NamenTrädgårdssandbi
AutorJohann Christian Fabricius, 1781
Vorkommen
Kontinente:

Eurasien
Europa
Nord-Europa (Britische Inseln (Vereinigtes Königreich (Großbritanien (England (Mittelland (Östlisches Mittelland (Leicestershire Grafschaft)), Nord-England (Nordwest-England (Cheshire Grafschaft))))), Irland), Deutschland (West-Deutschland (Nordrhein-Westfalen)), Skandinavien (Norwegen, Schweden, Dänemark), Fennoskandinavien (Finland), Baltische Region (Baltische Staaten (Estland))), West-Europa (Österreich, Frankreich, Beneluxländer (Belgien, Niederlande, Luxemburg)), Mitteleuropa (Polen, Tschechien (Mähren, Böhmen)), Süd-Ost-Europa (Bulgarien, Jugoslawien (Bosnien und Herzegowina))
Asien
Ferner Osten (Ost-Asien (China, Japan, Korea (Südkorea))), West-Asien (Naher Osten (Iran))
Russland
Amerika
Nordamerika
USA


Ecoregionen:

Paläarktis
West-Paläarktis


LänderÖsterreich, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Iran, Irland, Japan, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen, Russland, Südkorea, Schweden, Tschechien, USA, Vereinigtes Königreich
Links und ReferenzenAndrena haemorrhoa in faunaeur.org
Andrena haemorrhoa in itis.gov
Andrena haemorrhoa in dyntaxa.se

Beschreibung der Bilder / Fotos
Fotografie mit folgenden Digitalkameras
Nikon D3x, Nikon D300, Canon 50D
Bildbearbeitung mit Photoshop
1. Rotschopfige Erdbiene (Andrena haemorrhoa)
Schnellsuche: Erdbiene - Sandbiene - Taillenwespen - Rotschopfige - Andrena - Weibchen
Männchen - Juni - Behaart - März - Bienen - Sandbienen - Spezies - Arten
Taxonomie
KlasseInsecta
Insekten, Kerbtiere, Kerfe, Freikiefler
UnterklassePterygota
Fluginsekten
TeilklasseNeoptera
Neuflügler
ÜberordnungHolometabola
Holometabolen Insekten
OrdnungHymenoptera
Hautflügler
UnterordnungApocrita
Schnürwespen, Legwespen, Stechwespen, Stechimmen, Taillenwespen, Wehrimmen
TeilordnungAculeata
Stechimmen, Wehrimmen
ÜberfamilieApoidea
Blumenwespen, Bienen, Grabwespen
FamilieAndrenidae
Erdbienen, Sand - und Trugbienen
UnterfamilieAndreninae
Sandbienen, Sandbienenartige
GattungAndrena
Erdbienen, Sandbienen
UntergattungTrachandrena
Arthaemorrhoa
Andrena haemorrhoa
AutorFabricius, 1781
 
Synonyme
Andrena albicans misident.
Apis convexa
Apis haemorrhoa
Apis haemorrhoidalis_homonym
Apis haemorrhousa
Apis nebulosa
Apis salicis
 Arten-Übersicht
 Bilder

Schlagworte
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
Englisch / Amerikanische Flagge Early Mining Bee
 Arthropoda (Datenbank)
 Copyright
 Geografischer Baum
 Glossar
 Impressum
 Kontakt
 Neue Bilder
 Taxonomie-Baum
 Unbestimmte Insekten
 Unbestimmte Spinnen


Neue Kapitel:
Ägyptische Heuschrecke
Großschrecken
Iberische Biene
Gelbhals-Termite
Termiten
Stilettfliegen
Chrysomya albiceps
Krötengoldfliege
Goldfliege
Sphaerophoria rueppelli
Amegilla quadrifasciata
Gemeine Stechmücke
Südlicher Bär
Windenschwärmer
Hottentottenfliege
Eumenes mediterraneus
Schwarze Sandbiene
Vierbindige Furchenbiene
Sphecodes ferruginatus
Furchenbienen


Häufige Suchbegriffe:
erdbienen (3)
erdbiene (2)
rotschopfige sandbiene (1)
Taillenwespen (1)